Marco Bscheidl holt vier Medaillen
LG-Team holt Titel bei den Männern und den Senioren

LG Passau

Das erfolgreiche LG-Team mit (v. li.) Marco Bscheidl, Joshua Sperrle, Alex und Maria Sellner, Maxim Fuchs, Mario Bernhardt und Sascha Jäger

 

(KS.) Mit dreimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze kehrten die vom vielfachen Deutschen Meister Günter Zahn trainierten Ausdauerathleten der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau von den diesjährigen Bayerischen Halbmarathon-Meisterschaften zurück, die am Sonntag bei bewölkten Verhältnissen und optimalen Temperaturen im Rahmen des „31. Augsburger Stadtwerke-Straßenlaufes“ über die Bühne gingen.

Im Bereich der Augsburger Sportanlage Süd hatten die Verantwortlichen der ausrichtenden TG Viktoria Augsburg einen flachen Rundkurs durch den sog. „Siebentischwald“  austrassiert, der für die Halbmarathon-Distanz dreimal zu absolvieren war.

LG Passau

Foto: Kiefner

Bestens erholt von seinem Marathonlauf in Rotterdam zeigte sich Marco Bscheidl, der sich nach 1:10:10 Stunden hinter Daniel Götz (SV Bergdorf-Höhn) und Tobias Gröbl (LG Zusam) in der Gesamtwertung die Bronzemedaille holte und sich damit auch den Bayerischen Meistertitel in seiner Altersklasse M 35 sicherte.

LG Passau

Foto: Kiefner

Zweitschnellster LG`ler wurde Mario Bernhardt, der nach 1:15:10 Stunden als 12. der Gesamtwertung und Vierter der Männerklasse ins Ziel kam,
knapp vor seinem Vereinskameraden

LG Passau

Foto: Kiefner

Maxim Fuchs, für den als 14. des Gesamteinlaufs und Fünften der Männerwertung 12:15:13 Stunden gestoppt wurden.
Nach 1:18:04 Stunden blieben die Uhren für  Alex Sellner stehen, was Rang 22 in der Gesamtwertung und die Bronzemedaille in seiner AK M 45 bedeutete.
Sascha Jäger wurde als Fünfter der AK M 45 mit 1:20:06 Stunden gestoppt. Mit einer Endzeit von 1:20:21 Stunden nur knapp dahinter der sechste LG`ler Joshua Sperrle, der damit in der Männerwertung auf Rang 11 rangiert.

In der Besetzung Marco Bscheidl, Mario Bernhardt und Maxim Fuchs sicherte sich die LG Passau mit einer Gesamtzeit von 3:40:33 Stunden überlegen den Bayerischen Mannschaftstitel vor der LG Allgäu-Kempten und dem Team der ausrichtenden TG Viktoria Augsburg.
Die zweite Mannschaft mit Alex Sellner, Sascha Jäger und Joshua Sperrle platzierte sich mit ihrer Gesamtzeit von 3:58:32 Stunden auf Rang acht, womit die LG Passau als einziger Verein gleich zwei Teams unter den „Top Ten“ der Männer hatte.

Seine vierte Medaille und seinen dritten Bayerischen Titel an diesem Tag gab es für Marco Bscheidl mit dem Seniorenteam, das Alex Sellner und Sascha Jäger komplettierten. Mit der Gesamtzeit von 3:48:21 Minuten verwiesen sie die TG Viktoria Augsburg und das Team aus dem mittelfränkischen Pleinfeld auf die Plätze.

Die einzige LG-Dame am Start, Maria Sellner, freute sich nach einem beherzten Rennen, das sie nach 1:30:22 Stunden als Neunte der Damenwertung abschloss, über die Bayerische Vizemeisterschaft und die Silbermedaille in ihrer AK W 35.

Dreimal Gold für LG-Langstreckler
-Sabrina Prager schnellste Frau auf der Viertel-Marathon-Distanz-

LG Passau

LG-Goldtrio (v.re.) Manfred Ammerl, Sabrina und Franz Prager

 

(KS.) Dreimal Gold für die Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der 16. Ausgabe des „Dreiburgenland-Marathons“ in Thurmansbang, zu der 280 Teilnehmer auf Strecken zwischen fünf Kilometern und der Marathon-Distanz gemeldet hatten.

Während sich Manfred Ammerl, der sich für die 5-km-Strecke entschieden hatte, mit seiner Endzeit von 17:39 Minuten den Gesamtsieg auf der kürzesten Distanz holte, starteten Sabrina Prager und ihr Vater Franz Prager über 12 Kilometer.

Sabrina Prager, letztes Jahr u.a. Bayerische Meisterin mit dem Berglaufteam der LG Passau, war mit 50:20 Minuten schnellste Frau und verwies Jeannette Sprenzinger (SVG Ruhstorf) und Carina Mnich (TSV Neuburg) auf die weiteren Plätze.

Für „Bergfex“ Franz Prager blieben die Uhren nach 48:36 Minuten stehen, was für ihn einen überlegenen Sieg in der Altersklasse M 60 vor Erwin Seidl (DJK Laufwölfe Fürsteneck) und Gerhard Wojan (SVG Ruhstorf) bedeutete.

– Bauplanungen der Mitgliederversammlung vorgestellt – Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft –

LG Passau

(KS.) Neben einer großen Anzahl von Mitgliedern konnte

LG Passau

Vorsitzender Peter Niedermeier auch zahlreiche Ehrengäste bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des TV 1862 Passau e.V. in der altehrwürdigen Jahnturnhalle willkommen heißen; unter ihnen OB Jürgen Dupper, Evi Waldherr als Vertreterin des BLSV und die Stadträte Sissi Geyer, Karl Synek und Siegfried Kapfer.
Weitere Grüße galten Evi Reidinger, der Obfrau des oberösterreichischen Partnervereins ÖTB TV Münzkirchen 1881 und ihren zwei Turnschwestern, den Vertreterinnen der Innstadtschule Frau Sigrid Koller und Marianne Donaubauer, den Vertretern der Sparkasse Passau Gebietsdirektor Otmar Hausfelder und Samir Sejdic, den anwesenden Ehrenmitgliedern und den Mitgliedern des Ältestenrates sowie Centa Hollweck, der stellvertretenden Leichtathletik-Bezirksvorsitzenden.

Weiterlesen

(fa) Die Vorbereitungen befinden sich im Endspurt:

Termin: 07. Mai 2017
Startnummernausgabe: Wettkampfbüro am Domplatz
Rahmenprogramm: Vor der Stadtgalerie und Domplatz
Start: An der Stadtgalerie > Dr. – Hans – Kapfinger – Straße <
Klassen / Strecken / Startzeit:
Schülerinnen C+D / ca. 1300m / 13:00 Uhr
Schüler C+D / ca. 1300m / 13:10 Uhr
Schülerinnen A + B / ca. 4100m / 13:20 Uhr
Schüler A + B / ca. 4100m / 13:20 Uhr
Jugend A + B männlich und weiblich / ca. 4100m / 13:20 Uhr
Erwachsene männlich und weiblich / ca. 7400m / 14:00 Uhr
Anmeldung: On-line-Meldung unter www.domlauf-passau.de
Teilnehmer LG Passau: Sammelmeldung über die bekannten Melde-Stellen
Meldeschluss: 05.05.2017 12:00 Uhr mittags
Zeitmessung: Einweg-Transponder
Weitere Infos: Siehe Internetadresse bei Anmeldung

Führungsteam der DJK-Eintracht Passau bestätigt
-Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen-

LG Passau

Die gewählte Eintracht-Vorstandschaft mit den Geehrten und dem stellvertretenden DJK-Diözesanvorsitzenden Peter Schade (sitzend 2. v. li.)

(KS.) Eine sehr gut besuchte Jahreshauptversammlung, unseres Stammvereins DJK Eintracht Passau,  zu der er auch den stellvertretenden DJK-Diözesan-Vorsitzenden Peter Schade willkommen hieß,  konnte der Vorsitzende der DJK-Eintracht Passau Torsten Weinert im Gasthof „Vogl“ auf der Ries eröffnen.

Weiterlesen

LG Passau

Die „Familien-Gemeinschaft“

 

(fa) Durch den Radunfall unseres Mittel- und Langstreckentrainers Günter Zahn waren wir auch in der Berichterstattung etwas gelähmt. Jetzt, wo er sich auf dem Weg der Besserung befindet, wollen wir den Bericht nachreichen.

Das Trainingslager diente der unmittelbaren Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften im Halbmarathon sowie über 10.000m. Aber auch der Internationale Rotterdam Marathon (Starter Marco Bscheidl), sowie die BLV – Halbmarathon – Meisterschaften und die beginnende Bahnsaison fanden in den einzelnen Trainingsplänen ihren gezielten Niederschlag.

LG Passau

Günter Zahn, erstversorgt, gemeinsam mit Co – Trainer, aber auch selbst Aktiver, Mario Bernhardt.

 

Weiterlesen

Franz Prager schnellster „Oldie“

LG Passau

(v.li.) Manfred Ammerl, Gaby Kopfinger, Franz Prager und im Vordergrund Tim Kopfinger

 

(KS.) Über 160 Teilnehmer, unter ihnen auch Franz Prager, Manfred Ammerl, Gaby Kopfinger und ihr Junior Tim Kopfinger von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau gingen bei der 18. Ausgabe des „Wolfsfährtenlaufes“ der bei regelrechtem Herbstwetter mit Regen, Wind und Kälte unter der Schirmherrschaft des Direktors der Brauerei Hacklberg, Stephan Marold, über die Bühne ging, an den Start.

Der jüngste LG-Teilnehmer Tim Kopfinger, der über 400 m antrat, holte nach 1:57 Minuten die Silbermedaille bei den unter Sechsjährigen.

Mutter Gaby Kopfinger, die im Hauptlauf am Start war und die neue 10-km-Trail-Lauf-Strecke zu bewältigen hatte, wurde nach 1:02:59 Stunden Neunte ihrer Altersklasse (AK) W 40.

Für Manfred Ammerl blieben die Uhren nach 44:32 Minuten stehen, was in der Gesamtwertung Rang 18 und in seiner AK M 45 Platz Fünf bedeutete.

Schnellster LG`ler war „Oldie“ Franz Prager, der für den RC Tittling antrat, nach 40:46 Minuten als Fünfter des Gesamtklassements und Sieger seiner AK M 60 ins Ziel lief.

Marco Bscheidl’s härtester Lauf
-LG-Langstreckler kämpft sich in Rotterdam ins Ziel-

(KS.) „Dies war der härteste Lauf meines Lebens – mein ganzer Körper ist ein einziger Schmerz!“ – so Marco Bscheidl von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau im  Ziel des „37. Internationalen Marathons von Rotterdam“.

LG Passau

Angefeuert von fast einer Million Menschen an der Strecke gingen bei dieser Marathon-Großveranstaltung über 15.000 Teilnehmer auf einer der schnellsten Marathon-Strecken  der Welt an den Start.
Nach einer 12wöchigen intensiven Vorbereitung war der gelernte Informatiker mit dem Ziel unter 2:28 Stunden zu finishen ins Rennen gegangen.

Bei sonnigem Wetter und äußerst warmen Temperaturen war er die ersten 10 Kilometer  absolut im Soll und er war sich sicher „heute geht was“. Auf den zweiten 10 Kilometern sah es dann eher nach „irgendwie geht heute nix“ aus und die zweite Hälfte des Rennens wurde es, insbesondere auch aufgrund der warmen Temperaturen, schließlich richtig hart.
Von Muskelkrämpfen geplagt musste der Ausdauerspezialist mehrmals Gehpausen einlegen, sich immer wieder neu motivieren und mit absoluter Willenskraft und letztlich körperlich total am Ende kämpfte er sich regelrecht ins Ziel, wo er nach 2:46:24 Stunden die Ziellinie auf Rotterdams bekanntester Fußgängerzone, der „Coolsingel“ als 153. der Gesamtwertung und 36. seiner Altersklasse M 35 überquerte.

LG Passau

Die Anstrengung ist mit zunehmender Streckenlänge auf den Bildern auszumachen.

„Es hilft das beste Training nichts, wenn man einen solchen Tag erlebt, wo selbst das Ankommen zur Tortur wird. Langsam reift jedoch die Erkenntnis, dass mich die Finishermedaille bei diesem Lauf zum Sieger macht. Sie ist so viel mehr wert, als viele andere Trophäen, weil ich weiß, wie hart es war, sie zu bekommen“ – erklärte Marco Bscheidl dann am Abend des vergangenen Renntages.

 

 

Tobias Schreindl knapp an Bronze vorbei
Susanne Ölhorn und Mario Bernhardt mit neuer Bestzeit          

(KS.) Mit absolut klasse Leistungen überzeugten Tobias Schreindl, Mario Bernhardt und Susanne Ölhorn von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei den Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften, die erstmals in Hannover ausgetragen wurden und im Rahmen des „27. HAJ Hannover Marathons“ über die Bühne gingen.

Insgesamt 2240 Aktive aus 95 Nationen waren in der niedersächsischen Landeshauptstadt über 10 Kilometer, im Halbmarathon, auf der Marathon-Distanz und beim Staffel-Marathon am Start und wurden etwa 250.000 Zuschauern an der Strecke angefeuert.

LG Passau

Tobias Schreindl (im Hintergrund) im Duell mit dem Drittplatzierten Andreas Straßner
Foto: Kiefner

Weiterlesen

Anna Drexler Niederbayerische 2.000m-Meisterin

LG Passau

Die Niederbayerische 2.000-m-Meisterin Anna Drexler eingerahmt von (v.li.) Manfred Ammerl, Axel Brand und den beiden Simmet-Brüdern Johannes und Simon                     

(KS.) Bei den ersten Niederbayerischen Bahnmeisterschaften, die auf der Schulsportanlage  in Pocking über die Bühne gingen und zu denen 174 Teilnehmer aus 28 Vereinen gemeldet hatten, erkämpfte sich Anna Drexler von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau über 2.000 m der Schülerinnen U 16 in 7:31,93 Minuten den Titel der 15jährigen Mädchen und verwies die letztjährige Bayerische Vizemeisterin Amelie Hanf (LV Deggendorf) und deren Vereinskameradin Lena Weindl auf die weiteren Plätze.

Über 5.000 m der Männer liefen JohannesSimmet und Simon Simmet, die beide noch der Männlichen Jugend U 20 angehören, nach 16:48,57 bzw. 17:17,23 Minuten
als Siebter und Achter über die Ziellinie.

Für Manfred Ammerl blieben die Uhren nach 18:44,36 Minuten stehen, was im Gesamteinlauf Rang 16 ergab. Axel Brand wurde in 19:50,51 Minuten als registriert.