Susanne Schreindl erkämpft Platz Vier

Deutsche Halbmarathon-Meisterschaften in Freiburg 
Männer-Team in den Top-Ten

Das Team der LG Passau mit (v.li.) Tobias Schreindl, Giovani Gonzalez
 Popoca, Maxim Fuchs, Susanne Schreindl, Lisa Fuchs und Mario Bernhardt.

(KS.) Mit neuer persönlicher Bestleistung und einem sensationellen vierten Platz ließ die Bayerische Marathon-Meisterin Susanne Schreindl von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei den diesjährigen Deutschen Halbmarathon-Titelkämpfen aufhorchen. Die Meisterschaften fanden am Sonntag im Rahmen des „Mein Freiburg Marathon 2019“ in der 230.000-Einwohner-Stadt  Freiburg im Breisgau in Baden-Württemberg statt.

Susanne Schreindl mit neuer persönlicher Bestleistung Vierte der Deutschen 
Halbmarathon-Meisterschaften.

Das Männer-Team der LG Passau konnte sich dabei einmal mehr im „Konzert der Großen“ behaupten und belegte als Siebter erneut einen Top-Ten-Platz bei Deutschen Meisterschaften.

Unterstützt von über 35 Musikbands und tausenden Zuschauern am Straßenrad gingen rund 12.000 Teilnehmer aus 81 Nationen auf fünf Wettkampfstrecken an den Start; allein knapp 6.400 Läuferinnen und Läufer hatten für die Halbmarathon-Distanz gemeldet.

Vom Start weg lief Susanne Schreindl in der Spitzengruppe; passierte die 5-km-Marke als Sechste immer mit Blickrichtung nach vorne. Mit einer Temposteigerung konnte sie sich  bei Kilometer 15 sogar auf Platz Drei hinter dem Duo der LG Telis Finanz Regensburg, Miriam Dattke und Thea Heim vorarbeiten,  um sich dann auf den letzten drei Kilometern mit der Deutschen Marathon-Spitzenläuferin Stefanie Doll (SV Kirchzarten), der Schwester von Biathlon-Weltmeister Benedikt Doll, einen harten Fight um die Bronzemedaille zu liefern. Auf der langen Zielgerade konnte sich dann Stefanie Doll etwas absetzten und sich letztlich die Bronzemedaille sichern.

Susanne Schreindl, die alles gegeben hat, steigerte ihre persönliche Bestzeit um fast eineinhalb Minuten auf 1:16:04 Stunden; lief als undankbare Vierte über die Ziellinie und verfehlte ihre erste Medaille bei Deutschen Meisterschaften nur denkbar knapp.

Die zweite LG-Dame Lisa Fuchs durfte sich bei ihrem Halbmarathon-Debüt über die gute Zeit von 1:21:02 Stunden und Platz 16 unter Deutschlands Besten freuen.

Tobias Schreindl, der letztjährige Fünfte bei den Deutschen Meisterschaften, erwischte in Freiburg einen absolut „rabenschwarzen Tag“. Ab den ersten Metern hatte er „schwere Beine“ und musste sich mit letzter Kraft regelrecht ins Ziel quälen. „So ein Laufgefühl hatte ich noch nie. Mein Körper fühlt sich komplett starr an. Eine solche Zeit lauf ich normalerweise bei Tempodauerläufen im Training“, so sein erster Kommentar nach dem für ihn enttäuschenden  Abschneiden.

Maxim Fuchs, der die Meisterschaften als letzten Formtest für die Deutschen Marathon-Titelkämpfe in drei Wochen in Düsseldorf bestritt, lief ein gutes Rennen und belegte nach 1:11:11 Stunden Rang 33.

Giovani Gonzalez Popoca hatte noch die Deutschen 50-km-Meisterschaften, wo er mit der LG-Mannschaft Deutscher Vizemeister geworden war, in den Beinen und lief nach 1:14:19 Stunden als 67. Über die Ziellinie. In seiner Altersklasse M 35 rangiert er damit auf Platz Acht.

Nach überstandener Borreliose zeigt die Formkurve von Mario Bernhardt wieder nach oben und er durfte mit seiner Endzeit von 1:14:51 Stunden und Platz 70 zufrieden sein.

In der Mannschaftswertung, bei der die LG Telis Finanz Regensburg einen Doppelsieg verbuchen konnte, kam das Trio der LG Passau mit Tobias SchreindlMaxim Fuchs und Giovani Gonzalez Popoca auf Platz Sieben und konnte sich damit erneut unter Deutschlands Top-Ten-Mannschaften behaupten.

Susanne Schreindl gewinnt München-Marathon und Bayerische Meisterschaft!

„Goldener Marathon-Sonntag“ für die LG Passau
Maxim Fuchs Gesamtdritter und Bayerischer Meister
Zwei LG-Teams mit Mannschaftsgold

LG Passau
Susanne Schreindl Siegerin des „Generali-München-Marathon 2018“

(KS.) Susanne Schreindl von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau gewinnt am Sonntag den „Generali München Marathon“ und holt sich gleichzeitig die Bayerische Meisterschaft.
Mannschaftskamerad Maxim Fuchs wird Gesamtdritter; sichert sich ebenfalls den Bayerischen Titel und gewinnt zudem mit dem Team der LG Passau auch die Bayerische Meisterschaft mit der Mannschaft.

LG Passau
Stephan Fruhmann (19) in der “Grünen Lunge” Englischer Garten

LG Passau
Mit einem Lächeln auf den Lippen passierte Giovani Gonzalez Popoca den Kilometer 10.

Weiterlesen

LG-Marathon-Team beste Bayerische Mannschaft auf Platz Fünf

Susanne Schreindl mit klasse Marathon-Debüt-

(KS.) Insgesamt 12 Wochen intensive Vorbereitung mit diversen Wettkämpfen hatten Susanne Schreindl, Mario Bernhardt, Marco Bscheidl, Maxim Fuchs, Alex Sellner und Tobias Schreindl von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau für die diesjährigen Deutschen Marathon-Meisterschaften in Frankfurt/M. investiert.

Über 26.400 Teilnehmer aus 108 Nationen waren dann am letzten Wochenende in Frankfurt/M. am Start; allein 14.513 beim Marathon. Nicht dabei Maxim Fuchs, der aufgrund einer Erkältung letztlich auf den Start verzichten musste.

Bei äußerst windigen Verhältnissen lieferte Susanne Schreindl ein absolut klasse Marathon-Debut in der Frankfurter City ab. Mit einigem Respekt vor ihrem ersten Marathon war die Bayerische 10-km-Straßenlaufmeisterin von 2015 zunächst etwas verhalten angegangen; spürte nach knapp 15 Kilometern, dass es gut läuft und konnte ihr Tempo nochmal erhöhen.
Mit ihrer Endzeit von 2:52:22 Stunden als 15. der Gesamtwertung und 12. der Frauen-Hauptklasse blieb sie auf Anhieb deutlich unter der 3-Stunden-Marke.

LG Passau
Tobias Schreindl (ganz rechts)

Ehemann Tobias Schreindl, der letztjährige deutsche Vizemeister war im Vorfeld der Titelkämpfe wieder als Medaillenkandidat gehandelt worden und die Trainingswerte in der Vorbereitung ließen auf eine Zeit um 2:17 Stunden schließen.
Der gelernte Maschinenbauingenieur lief bis etwa 12 Kilometer in der Gruppe der Medaillenaspiranten mit; musste dann allerdings massiv das Tempo reduzieren, weil die Oberschenkelmuskulatur zu machte und wollte kurz vor Erreichen der Halbmarathondistanz sogar aussteigen. Er raffte sich jedoch nochmals auf und kämpfte sich mit 2:25:43 Stunden im, wie er sagte „härtesten Rennen seines Lebens“, total enttäuscht als 11. ins Ziel.
Für Alex Sellner, der ein absolut konstantes Rennen ablieferte, blieben die Uhren nach 2:43:32 Stunden stehen, womit er in seiner Altersklasse M 45 als Vierter nur denkbar knapp am Stockerl vorbei schrammte. Mario Bernhardt lief nach 2:48:21 Stunden über die Ziellinie und rangiert damit auf Platz 64 der Männer-Hauptklasse.
Mit einem guten Gefühl war Marco Bscheidl ins Rennen gegangen; spulte Kilometer für Kilometer ab und war bis Kilometer 32 auf Kurs – Endzeit 2:26 Stunden. Bei Kilometer 35, in unmittelbarer Nähe von Trainer Günter Zahn, war allerdings schlagartig Endstation, als der gelernte Informatiker aufgrund von Kreislaufversagen das Rennen total enttäuscht beenden musste.
Eine positive Überraschung gab es dann jedoch bei der Siegerehrung, denn die LG Passau in der Besetzung Tobias Schreindl, Alex Sellner und Mario Bernhardt belegte mit ihrer Endzeit von gesamt 7:46:44 Stunden als bestes bayerisches Team Platz Fünf der Mannschaftswertung.

LG Passau
(v.li.) Mario Bernhardt, Tobias und Susanne Schreindl und Alex Sellner

 

LG Passau „rockt“ den München-Marathon

Florian Stelzle Zweiter im Marathon
Susanne und Tobias Schreindl holen Doppelsieg im Halbmarathon

LG Passau
“Auf Geht’s”

(KS.) Mit einem zweiten Platz beim Marathon, einem Doppelsieg auf der Halbmarathon-Distanz, einer ganzen Anzahl von „Stockerlplätzen“ und einer Vielzahl absoluter Top-Leistungen „rockten“ die Aktiven der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau den diesjährigen „München-Marathon“, der bei windigem Herbstwetter und kühlen Temperaturen über die Bühne ging und bei dem über 21.000 Teilnehmer aus 118 Nationen, damit gut 1.000 Läufer mehr als im Vorjahr, am Start waren.

Während Florian Stelzle und Wolfgang Brandl den Marathon bestritten, Susanne Ölhorn, Martina Schneider, Tobias Schreindl, Maxim Fuchs, Stephan Fruhmann, Mario Bernhardt, Sascha Jäger die Halbmarathon-Distanz liefen und die Marathon-Strecke gleich von drei Staffeln, nämlich den „LG Passau-Golden Fifty“, den „LG Passau-Koronamädels“ und den „Badriching Flitzer“ bewältigt wurde, hatte LG-Vorsitzender Peter Fahrnholz mit seinem Helferteam an ihrer Erfrischungsstelle bei Kilometer 10,5 im Englischen Garten, direkt neben dem Traditions Biergarten „Aumeister“, alle Hände voll zu tun, das vorbeiflutende „Läufermeer“ mit Getränken zu versorgen.

LG Passau
Das Helferteam der LG Passau im „Regenlook“

Weiterlesen