LG-Mittel- und Langstreckler in Bad Füssing!

Traditioneller Trainingsaufenthalt zum Jahresbeginn-

(KS.) Zur Vorbereitung und zur Einstimmung auf die anstehenden Wettkämpfe waren die Mittel- und Langstreckenasse der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau nach der Corona bedingten Zwangspause erstmals wieder zum traditionellen Neujahrs-Trainingswochenende im Johannesbad Hotel Königshof in Bad Füssing.
Bei optimalen Rahmenbedingungen konnten die 16 Teilnehmer unter Leitung von Trainer Mario Bernhardt vier intensive Trainingseinheiten absolvieren und dabei u.a. auch die 10-km-Runde des diesjährigen Thermenmarathons in Augenschein nehmen.

Die Mittel- und Langstreckenasse der LG Passau mit Trainer Mario Bernhardt (1. v. re.) beim Trainingswochenende in Bad Füssing (F. KS.)

Südbayerischer Titel und deutsche Quali für Jonas Storch!

-U 20/U16-Hallenmeisterschaften in München-

(KS.) Betreut von LG-Vorstand Siegfried Kapfer und Nachwuchsübungsleiterin Valeria Ascher war am Sonntag ein fünfköpfiges Team der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei den Südbayerischen Hallenmeisterschaften der Altersklassen Jugend U 20 und U 16 in der Münchner „Werner-von-Linde-Halle“ am Start.

Das LG-Team mit (v.li.) LG-Vorstand Siegfried Kapfer, Jonas Kotschenreuther, Vinzenz Hofmann, Betreuerin Valeria Ascher, Felix Roll, Cora Baier und Jonas Storch 

Während für Jonas Storch die Titelkämpfe Standortbestimmung und Leistungstest für die Bayerischen Hallenmeisterschaften Mitte Februar und die Deutschen Hallenmeisterschaften Ende Februar in Dortmund waren, nutzten Cora Baier, Vinzenz Hofmann, Jonas Kotschenreuther und Felix Roll die Meisterschaften um erstmals Hallenluft „zu schnuppern“ und zum Training unter Wettkampfbedingungen.

Über 1500 m der Männlichen Jugend U 20 lieferte Jonas Storch ein äußerst couragiertes Rennen ab, versuchte vom Start weg Tempo zu machen und holte sich nach 4:09,59 Minuten nicht nur den Südbayerischen Titel, sondern auch die Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften.

(F. Habermann): Jonas Storch Südbayerischer Hallenmeister
und DLV-Norm über 1500 m der Männlichen Jugend U 20
(F. Kiefner)

Bei ihrem Hallendebüt lief Cora Baier über die 60 m Hürden der Schülerinnen W 15 11,35 Sekunden und im Weitsprung, wo sie einiges verschenkte, standen letztlich 3,90 m zu Buche.
Über 60 m der Männlichen Jugend U 20 wurden für Jonas Kotschenreuther und Vinzenz Hofmann 8,03 bzw. 8,06 sec. gestoppt. Die 200 m in dieser Altersklasse lief Felix Roll in 26,48 sec.
In der Besetzung Felix Roll, Jonas Kotschenreuther, Vinzenz Hofmann und Jonas Storch wurde das LG-Quartett über 4×200 m mit 1:42,83 Minuten Sechster.

„Trainingstag unter Wettkampfbedingungen“

KS.) Da man heuer keine extra Hallensaison bestreitet, aber seinen Athletinnen und Athleten trotzdem die Möglichkeit geben will, an diversen Hallenwettkämpfen teilzunehmen, war Siegfried Kapfer, Vorsitzender und Trainer der Leichtathletik Gemeinschaft Passau mit einer Athletengruppe zu den Südbayerischen Hallenmeisterschaften gefahren, die am Sonntag in der Münchner Werner-von-Linde-Halle ausgetragen wurden.

„Ein langer Trainingstag unter Wettkampfbedingungen“, so Siegfried Kapfer in seinem Meisterschaftsresümee.

Das LG-Team (Foto KS. – v.re.) Philip Pöhls, Jakob Fenzel, Linus Kieninger, Sebastian Treitlinger, Jonas Storch, Patrick Wimmer und Siegfried Kapfer
 

LG-Langstreckler dominieren „8. Arnstorfer Crosslauf“!

(KS.) Viermal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze für die Ausdauerasse der Leicht-athletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der 8. Ausgabe des „Arnstorfer Crosslaufes“, bei dem knapp 150 Teilnehmer bei kaltem Temperaturen auf einem flachen Rundkurs mit Start und Ziel am Reitplatz an der Arnstorfer Wiesenstraße Strecken zwischen 650 und 7000 m zu bewältigen hatten.

Auf dem von Lauf zu Lauf matschiger werdenden Geläuf erkämpfte sich die mehrfache Bayerische Meisterin Anna Drexler nach 15:57 Minuten den Sieg auf der Damen-Mittelstrecke über 4200 m vor Ingrid Materna (SVG Ruhstorf) und der Tschechin Lucie Percova (AK Skoda Plze).
In der Altersklasse (AK) W 40 sicherte sich Kathrin Bründl in 20:03 Minuten den Sieg vor dem SVG Ruhstorfer Duo Tanja Rieger und Silke Simon.
Den Sieg auf der Damen-Langstrecke, wo 7000 m bzw. fünf Runden zu absolvieren waren, holte sich Jana Vogel in 30:36 Minuten vor Iolanda Virzi (Erdinger Active Team) und Daniela Eid (DJK Pörndorf).

Im Mittelstrecken-Rennen der Männer, das der 26jährige Landauer Triathlet Anton Huber (Gesund zum Ziel) für sich entschied, wurde Manfred Ammerl nach 18:00 Minuten Zweiter vor Gerhard Paternoster (SVG Ruhstorf).
Einen Doppelsieg für die LG Passau gab es in der Gesamtwertung auf den fünf Runden der Männer-Langstrecke. Hier gewann Mario Bernhardt nach 25:32 Minuten vor seinem Vereinskameraden Stephan Deckwerth, der sie in 26:14 Minuten lief. Platz Drei ging an Maximilian Maier (Radl Hüttner) aus Massing.
Für Felix Wagner blieben die Uhren nach 29:02 Minuten stehen, was für ihn Rang Drei in der AK M 30 bedeutete.

LG-Trainer Mario Bernhardt zeigte sich am Rande der Siegerehrung mit den Ergebnissen und dem Leistungsstand seiner Athletinnen und Athleten sehr zufrieden und betonte, dass dieser Crosslauf ein gelungener Test für die anstehenden Wettkämpfe gewesen sei. Den letzten Fein-schliff wolle man sich dann Ende Januar im Trainingslager im Wellneshotel Königshof in Bad Füssing holen.

Das erfolgreiche LG-Team (v. li.) Stephan Deckwerth, Mario Bernhardt, Anna Drexler, Jana Vogel, Felix Wagner, Kathrin Bründl und Manfred Ammerl

Winterlaufserie – 15 km

Erfolgreicher Formtest im Münchner Olympiapark!
-Mario Bernhardt beim 15-km-Rennen Gesamtvierter-

(KS.) Einen erfolgreichen Formtest absolvierte Mario Bernhardt von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau kürzlich beim 15-km-Rennen, das im Rahmen der „Münchner Winterlaufserie“ ausgetragen wurde und bei dem über 440 Teilnehmer im Münchner Olympiapark an den Start gingen.

Bei nahezu frühlingshaften Verhältnissen konnte Mario Bernhardt auf der dreimal zu bewältigenden 5-km-Runde quer durchs Olympiagelände mit Start und Ziel auf dem Spiridon-Louis-Ring gleich in der Nähe des Olympiastadions, sein Tempo kontinuierlich steigern und musste sich nach 53:40 Minuten erst im Zielsprint um einen „Stockerlplatz“ geschlagen geben.
Hinter Josef Diensthuber (TSV Reischach) und den beiden Lokalmatadoren Georgios Pournaras und Steffen Burkert (beide LG Stadtwerke München) belegte er im Gesamtklassement Rang Vier und holte sich in seiner Altersklasse M 30 die Silbermedaille.

Erfolgreicher Formtest für Mario Bernhardt