Das diesjährige Jubiläum der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau „50 +1“ nahm McDonald`s-Bezirksleiterin Ulrike Khelladi zum Anlass, sich im Namen von Franchisenehmer und Inhaber mehrerer McDonald`s-Restaurants Gerhard Froschmeier bei Peter Fahrnholz (1. v. re.), dem 1. Vorsitzenden der  LG Passau, und seinem Stellvertreter, Stadtrat Siegfried Kapfer für die langjährige Treue und die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der Überreichung eines Schecks in Höhe von €1.500,00 für die Jugendarbeit  zu bedanken.

MAMA UND LAUFSPORT?

Als ich 2020 Mama wurde, stand für mich fest: wenn es irgendwie geht, möchte ich auch mit Kind weiterlaufen. Über die Umsetzung hatte ich mir zwar Gedanken gemacht, allerdings fanden sich dazu keine einheitlichen Empfehlungen. Ich beschloss, auf meinen Körper zu hören und lief los. Dass ich außerdem am Saisonende neue Bestzeiten feiern würde, hätte ich nicht erwartet. Wie ich wieder „in den Tritt“ gekommen bin, wie sich das Lauftraining mit Kind verändert und was ich allen (werdenden) Mamas mit auf den Weg geben möchte, lest ihr hier.

Lisa Fuchs (LG Passau) ist aktive Leistungssportlerin, Ärztin und Mutter eines Sohnes. Ihre Bestzeiten als Langstreckenläuferin konnte sie 2021 über 10 km und im Halbmarathon auf 35:06 min und 1:18:04 h steigern und bei den bayerischen Halbmarathonmeisterschaften die Bronzemedaille erlaufen.

Beitrag von Fierce Run Force. Hier weiterlesen

Sabrina Prager mit Top-Marathon-Zeit im spanischen Valencia

(KS.) Während in Deutschland winterliche Verhältnisse herrschen, gingen an der spanischen Mittelmeerküste in Valencia, der mit knapp 800.000 Einwohnern drittgrößten spanischen Stadt, bei Temperaturen um die 19 Grad nahezu 16.000 Teilnehmer beim diesjährigen „Valencia-Marathon“ an den Start.

Unter ihnen auch die aktuelle bayerische Marathon-Vizemeisterin und sechste der deutschen Marathon-Meisterschaften Sabrina Prager von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau.

Auf dem flachen Kurs in Valencia mit Start auf dem „Placa de la Marató“, entlang großer Alleen und durch das historische Stadtzentrum mit dem Ziel auf dem „Ciutat de les Arts i les Ciències“, einem kulturellen und architektonischen Gebäude- und Parkkomplex im trockengelegten Flußbett der Turia, wollte die 34jährige LG`lerin versuchen, bei ihrem zweiten Marathonstart die 3-Stunden-Grenze zu knacken.

Trotz des starken böigen Windes lief es für sie die ersten Kilometer mit einem Schnitt knapp unter Vier Minuten sehr gut. Sie passierte die Halbmarathon-Distanz mit neuer persönlicher Bestzeit von 1:25:29 Stunden und konnte bis Kilometer 30 ihr Tempo halten. Dann wurden allerdings die Beine ziemlich schwer und sie musste etwas zurückstecken.

Nach 3:02:39 Stunden überquerte sie letztlich als 106. der Frauenwertung die Ziellinie. Zeigte sich im Anschluss aber trotzdem zufrieden mit ihrer Leistung, auch wenn es diesmal noch nicht ganz für eine Zeit unter drei Stunden gereicht hat.

Bei der Versammlung findet die 3G.Regel Anwendung.Entsprechende Bescheinigung bitte mitführen.

(fa) Auf Grund der Corona-Pandemie musste unsere Jahreshauptversammlung 2020 ersatzlos gestrichen werden. Umso mehr sind wir jetzt bemüht, die Versammlung für das Wettkampfjahr 2021, gleich zu Beginn des Jahres 2022, über die Bühne zur bringen. 

Auch zum derzeitigen Zeitpunkt ist es immer noch nicht einfach, Zukunftstermine zu planen, zu bestimmen bzw. festzulegen.

Einerseits ist der vorerst geplante Wettkampfkalender im Auge zu behalten. Andererseits kann heute noch keinesfalls eine Aussage getätigt werden, welche Hygiene-Konzepte in der nächsten Zeit hier ihren Ausschlag geben.

Mit der Durchführung unserer tollen 50-Jahr-Feier > “50 plus 1” < hatten wir ja unverschämtes Glück. Alle tiefgreifenden Pandemie – Sanktionen wurde erst danach verhängt.

Die derzeitigen  Verordnungen für Versammlungen in geschlossenen Räumen, an denen ausschließlich geimpfte, genesene oder getestete (3G-Regel) Personen teilnehmen, können ohne Personenobergrenze abgehalten werden. Teilnehmerzahl richtet sich nach Abstandsregel von 1,50m.

Auf Grund dieser Voraussetzung haben wir unsere LG Versammlung auf 

Samstag den 15. Januar 2022, 14:00 Uhr 

festgelegt. 

Ort ist diesmal nicht die enge Räumlichkeiten des dortigen “Turnratszimmers”, wo die letzten Versammlungen immer stattgefunden haben, sondern die Jahn-Turnhalle unseres Stammvereins TV Passau. Dort steht uns eine ausreichende Versammlungsfläche zur Verfügung. Zudem wird es keine Biertische mit den  Bänken geben, sondern eine abstandsgerechte Bestuhlung. Samstag deswegen, weil wir dort die Halle übungsmäßig jeweils belegt haben.

Und der Tageszeit entsprechend, laden wir dann noch zu Kaffee und Kuchen ein.

Wir bitten um Verständnis, dass wir zur Teilnahme eine schriftliche (per E-Mail) Anmeldung voraussetzen. Damit erfüllen wir vorgegebene Hygienevorschriften und können auf irgendwelche, neue Änderungen im Pandemie-Verordnungswesen schnell reagieren und entsprechend  informieren. Der erforderliche Link ist in der nachfolgenden Bekanntgabe und Einladung, nach der Tagesordnung  hinterlegt.

Parkmöglichkeiten in der Otto-Geyer-Straße und im Hof von “Landesamt für Finanzen”, Mariahilfberg 1 a.

Anmeldeschluss: 13. Januar 2022

Bekanntgabe und Einladung

J A H R E S V E R S A M M L U N G

            der

Leichtathletik – Gemeinschaft Passau

Samstag, 15. Januar 202214:00 UhrJahnturnhalle, TV Passau 1862 e.V. – Jahnstraße 3 / Innstadt

Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Jahresbericht des 1. Vorsitzenden
3. Bericht über die sportlichen Aktivitäten mit Ehrungen
4. Bericht Wettkampf-Organisation
5. Bericht des Kassenprüfers
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Bildung Wahlausschuss
8. Neuwahl 1. Vorsitzender
9. Neuwahl Kassenwart
10. Neuwahl Kassenprüfer
11. Neuwahl Abteilungsleiter Leichtathletik TV Passau
12. Neuwahl stellv. Abteilungsleiter Leichtathletik TV Passau
13. Neuwahl Kassenwart Abteilung Leichtathletik TV Passau
14. Neuwahl Kassenprüfer Abteilung Leichtathletik TV Passau
15. Anträge *
16. Sonstiges

* Anträge sind bis spätestens 31.12.2021 schriftlich an einen der 

Unterzeichner einzureichen.

Anmeldeschluss zur Versammlung: 13. Januar 2022

Hier: Anmeldung zur Versammlung

Peter Fahrnholz               Siegfried Kapfer              Centa Hollweck
        Vorsitzender               Stellv. Vorsitzender        Stellv. Vorsitzende

Regensburg, 28. November 2021

-“Sport-Tahedl-Nikolauslauf” – 
-Jonas Storch mit Top-Zeit – 
– Eva Schultz Zweite im Frauen-Eliterennen –

Das erfolgreiche LG-Team mit (v.li.) Jonas Storch, Frank Schneider, Felix Proschek, Anna Drexler, Sascha Jäger, Mario Bernhardt, Jana Vogel, Markus Weinert und Eva Schultz

(KS.) Gecoacht von Felix Wagner glänzten die Ausdauerasse der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der diesjährigen Ausgabe des traditionellen „Sport-Tahedl-Nikolauslaufes“ der LG Telis Finanz Regensburg gleich mit mehreren neuen Bestzeiten und ausgezeichneten Ergebnissen.

Über 400 Teilnehmer hatten zu dieser Traditionsveranstaltung gemeldet, die unter Einhaltung der 2Gplus-Regelung der 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ausgetragen wurde und bei der im Stadionbereich des Städtischen Stadions am Regensburger Oberen Wöhrd auf einem flachen Parcours mit vielen Parkwegen eine 1,66 km lange Runde austrassiert worden war, die je nach Wettbewerb bis zu sechsmal zu durchlaufen war.

Bei kalten Temperaturen mit Schneeschauern und Regen lief der 15jährige Jonas Storch, im 5km-Eliterennen der Männer, das Lokalmatador Tim Ramdane Cherif (LG Telis Finanz Regensburg) gewann mit 16:51,03 Minuten eine absolute Top-Zeit und belegte damit Rang 11.

Felix Proschek, mit krankheitsbedingtem Trainingsrückstand an den Start gegangen, musste zum Ende des Rennens etwas abreißen lassen und kam als 22. in 18:40,21 Minuten ins Ziel. Im Elite-Rennen der Frauen, wo Kerstin Hirscher (LG Telis Finanz Regensburg) erfolgreich war, wurde Jana Vogel mit neuer persönlicher Bestzeit von 18:41,08 Minuten Siebte.

Auf der 10km-Elite-Distanz der Männer die von Clemens Bleistein (LG Stadtwerke München) überlegen gewonnen wurde, war Mario Bernhardt trotz noch etwas müder Beine vom Halbmarathon im Südtiroler Riva mit 34:13 Minuten schnellster LG`ler und belegte Platz 10.

Platz 12 holte sich Markus Weinert, für den 35:42 Minuten gestoppt wurden und direkt dahinter als 13. mit neuer persönlicher Bestzeit Frank Schneider, für den die Uhren nach 35:41 Minuten stehen blieben. Weiter im Aufwärtstrend LG-Oldie Sascha Jäger der mit 37:23 Minuten auf Rang 19 ins Ziel lief.

Im 10km-Elite-Rennen der Frauen musste sich die Bayerische 5.000m-Vizemeisterin Eva Schultz, die ihre erst im Oktober in München aufgestellte persönliche Bestzeit auf nun 36:02,78 Minuten steigerte, nur der deutschen Halbmarathon-Mannschaftsmeisterin Thea Heim (LG Telis Finanz Regensburg) beugen. Hinter der Drittplatzierten Svenja Ojstersek (LG Telis Finanz Regensburg) wurde die Bayerische 3.000m-U20-Meisterin Anna Drexler mit neuer persönlicher Bestzeit von 37:41,13 Minuten ausgezeichnete Vierte.

– Zehnter Teil –

(fa) Im Rahmen der Haushaltsberatungen hat sich der Finanzausschuss des Passauer Stadtrates, wieder einmal mit der Schulsportanlage auf Oberhaus beschäftigt.

Wir haben versprochen, laufend über den Sachstand zu berichten, was hiermit mit dem zehnten Teil erfolgt.

Wie der “Passauer Neuen Presse” in ihrer Ausgabe vom 25. November zu entnehmen ist, stellte Karl Synek (GRÜNE)  “als Einziger die Sanierung der Laufbahn auf der Sportanlage Oberhaus in Frage”. 

Man muss sich schon fragen, wie ausgerechnet der Schatzmeister des größten Sportvereins der Stadt Passau, zu solch einer Meinungsbildung beitragen kann. 

Ist es das eigene Ego, sich besonders aus der Opposition heraus,  hervorzuheben? 

Dem Oberbürgermeister eins “auswischen”? 

Ist es die einseitig sportliche Orientierung (Basketball), die einer solchen Aussage bzw. Einstellung geschuldet ist? 

Über den Zustand der Anlage müssen wir uns an dieser Stelle nicht nochmals auseinandersetzen. 

Neun vorhergehende Teile ” Karawane …” sind mit Texten, Kommentaren und zahlreichen, überaus aussagekräftigen Bildern ausreichend dokumentiert worden.

Synek’s Enkelkinder, sollten sie jemals die Gisela-Schulen, das Gymnasium Leopoldinum oder das Auersperg-Gymnasium  besuchen, sollen eine intakte Schulsport-Anlage vorfinden. Sie sollen davor bewahrt werden, den Sportunterricht,  eingehüllt in eine  Staubwolke, oder auf einer Schlammwüste gleichenden Laufbahn,  ausüben  zu müssen. Im Zweifelsfalls droht sogar der Ausfall von Sportstunden. 

Wir bedanken uns ausdrücklich bei den Ausschussmitgliedern, die die Renovierung der Schulsport-Anlage Oberhaus positiv begleiten.

Dem Gesamtstadtrat, der voraussichtlich Anfang Dezember über die Verabschiedung des Haushaltes 2022 entscheiden wird, geben wir die Äußerung von Dr. Gerhard Waschler (CSU) mit auf den Weg:

> Syneks Ansinnen sei ein “No Go” <

Berichten werden wir dann in einem “Elften Teil” sicherlich wieder.

Mit neuer Bestzeit am Gardasee

-Mario Bernhardt und Kristina Vöckl mit neuen persönlichen Bestzeiten beim Halbmarathon in Riva del Garda-

Erfolgreicher Italien-Ausflug mit neuen persönlichen Bestzeiten für das LG-Duo Kristina Vöckl und Mario Bernhardt

(KS.) Mit neuen persönlichen Bestzeiten gelang Kristina Vöckl und Mario Bernhardt von  der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau, nach einer kurzen Sommerpause, am letzten Wochenende beim „Garda Trentino Halbmarathon“ ein absolut gelungener Wiedereinstieg in die anstehende Wettkampfsaison.

Der Halbmarathon von Riva del Garda führt durch die Landschaft des Trentiner Gardaseeabschnittes mit Start auf dem Messegelände in Riva, weiter über das Seeufer in Riva bis zur Mündung des Flusses Sarca bis nach Arco und von dort dann zurück mit dem Zieleinlauf am alten Hafen im Herzen der Altstadt von Riva.

Bei herbstlichen Verhältnissen, mit kühlen Temperaturen um die acht Grad und Dauerregen, ging das LG-Duo am Sonntag, um 10.15 Uhr zusammen mit über 1.800 weiteren Läuferinnen und Läufern aus dem In- und Ausland auf die Strecke.

Mario Bernhardt verbesserte seine sechs Jahre alte, im Oktober 2015 in München aufgestellte persönliche Bestzeit auf starke 1:13:22 Stunden, Er  belegte damit in der Gesamtwertung, die vom Kenianer Solomon Koech gewonnen wurde, als bester Deutscher Rang 19 und in seiner Altersklasse Herren Platz Fünf.

Kristina Vöckl, die Ende September beim „Herrenchiemsee-Lauf“ ihr Halbmarathon-Debüt gegeben hatte, steigerte ihre persönliche Bestzeit auf 1:33:29 Stunden. Damit übertraf sie  alle Erwartungen und belegte im Gesamtklassement, wo Rabea Schöneborn (LG Nord Berlin) und Thea Heim (LG Telis Finanz Regensburg) einen deutschen Doppelsieg feierten, Rang  30. In  ihrer Altersklasse der Damen platzierte sie sich als Siebte.

Erfolgreiches LG-Cross-Quintett

– Ausdauer-Asse der LG Passau am Start –

(KS.) Mit absolut klasse Leistungen glänzten die Ausdauerläuferinnen und -läufer der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der siebten Ausgabe des Münchener „Olympia-Alm-Crosslaufes“.

Die Verantwortlichen des ausrichtenden Fördervereins Leichtathletik & Events München e.V. hatten im Münchner Olympiapark einen abwechslungsreichen und selektiven Rundkurs von ca. 1.100m austrassiert, auf dem die über 400 Teilnehmer aus 17 Nationen bei kaltem und windigem Herbstwetter, in sieben Läufen Strecken zwischen 600m und 8.800m zu bewältigen hatten.

Die Bayerische 3.000m-U20-Jugendmeisterin Anna Drexler schnellste Frau über 3.300 m bzw. drei Runden
Jana Vogel
Foto: Habermann

Einen Doppelsieg feierten die LG`ler auf der 3.300m-Distanz der Frauen, wo die Bayerische 3.000m-U20-Jugendmeisterin Anna Drexler nach 13:00 Minuten vor ihrer Vereinskameradin Jana Vogel, für die 13:17 Minuten gestoppt wurden, gewann. Dritte wurde Katka Wenzler (LG Würm Athletik).

Markus Weinert Vierter bei den Männern

Bei den Männern lief Markus Weinert nach 12:12 Minuten hinter Alexander Häberle (Laufsport Saukel), Ethan Langselius (LG Stadtwerke München) und Lukas Bergmann (LG Würm Athletik) als ausgezeichneter Vierter über die Ziellinie.

Eva Schultz Vierte und
Lisa Fuchs Fünfte im Top-Lauf der Damen

Im sog. Top-Lauf, bei dem 6.600m bzw. sechs Runden zu absolvieren waren, lieferten Eva Schultz und Lisa Fuchs ein äußerst couragiertes Rennen ab und belegten hinter der Lokalmatadorin, der Triathlon-Mitteldistanz-Weltmeisterin Daniela Kleiser (TSV Grünwald), der Slowakin Elena Duskova (Dukla Banska Bystrica) und der Tschechin Tereza Novotna (AK Olymp Brno) mit 26:07 bzw. 26:31 Minuten die Plätze Vier und Fünf.

Silber für Markus Siegerstetter in Trostberg

Markus Siegerstetter (44)
Foto: Herbert Huber (TSV Bergen)

(KS.) Über 300 Teilnehmer, unter ihnen auch Markus Siegerstetter von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau, gingen bei der 34. Ausgabe des „Trostberger Alzauenlaufes“ auf Strecken zwischen 800 und 10.000 m an den Start.

Die Verantwortlichen des ausrichtenden TSV 1863 Trostberg hatten durch die landschaftlich reizvollen Alzauen einen flachen und relativ schnellen Kurs mit Start und Ziel im Trostberger Jahn-Stadion austrassiert.

Im Hauptlauf über 10 Kilometer, den der Grassauer Triathlet Julian Erhardt für sich entschied, erkämpfte sich Markus Siegerstetter nach 36:44 Minuten hinter Benedikt Huber (LG Telis Finanz Regensburg) Platz Zwei in seiner Altersklasse M 30.