Eindrucksvolle Veranstaltung
Insgesamt 62 sportliche Aushängeschilder geehrt

(fa) Als eindrucksvolle Show verlief, wieder einmal, die Sportlerehrung durch die Stadt Passau, die im Großen Rathaussaal über die Bühne  ging. Die stattliche Anzahl von 66 Sportlerinnen und Sportler aus verschiedenen Sportarten, die für Passauer Vereine an den Start gehen, wurden mit Ehrennadeln geehrt. 
Fast ein Viertel (24%) davon stellet die Leichtathletik Gemeinschaft Passau.

Für die Show-Einlagen, hier “Heart Cry” ,sorgte die >Dancevolution.

Die Kriterien für diese Ehrungen sind ehrgeizig und hochgesteckt. Nur die Plätze 1 bis 6 bei einer Deutschen Meisterschaft, Rang Eins bis Drei bei einer Süddeutschen Meisterschaft sowie die Platzierungen Eins und Zwei bei einer bayerischen Meisterschaft kommen dabei zum Zuge.

Blick in den vollen Großen Rathaussaal
Weiterlesen

LG-Trio überzeugt in Ried
-Sascha Jäger mit siebtem AK-Sieg in Folge!-

Erfolgreiches LG-Trio – Kathrin Bründl eingerahmt von Dauersieger Sascha Jäger (li.) und Axel Brand

(KS.) Mit überzeugenden Leistungen präsentierten sich Kathrin BründlSascha Jäger und Axel Brand von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim diesjährigen „Löffler Messe-Lauf“, der im Rahmen von „Innviertel läuft“ in der oberösterreichischen 11.680-Einwohner-Stadt Ried im Innkreis bei windigen und regnerischen Verhältnissen über die Bühne ging und bei dem nahezu 500 Teilnehmer aus dem In- und Ausland am Start waren.

Kathrin Bründl lief über vier Kilometer der Damen nach 16:22 Minuten als Gesamtdritte über die Ziellinie und musste sich nur den beiden Österreicherinnen Marja-Liisa Aumüller (LAG Genböck Haus Ried) und Victoria Laski geschlagen geben. In ihrer Altersklasse (AK) W 30 holte sie sich die Silbermedaille.

Sascha Jäger bestätigte im 10-km-Rennen seine derzeit ausgezeichnete Form; lief mit seiner Endzeit von 36:03 Minuten als Zehnter des Gesamtklassements und Gewinner seiner AK M40/45 ins Ziel und holte sich damit seinen siebten österreichischen Altersklassensieg in Folge und bleibt seit September 2017 ungeschlagen.

Für Axel Brand blieben die Uhren nach 38:49 Minuten stehen, was für ihn Platz Sechs in der gleichen AK und Rang 27 im Gesamteinlauf bedeutete.

LG-Teams unter Deutschlands Top-Ten

Frauen-Trio auf Platz Sechs.
Herren Mannschaft Siebte.

(KS.) Trotz Marathon-Vorbereitung, Examensstress, Grippe-Nachwirkungen und krankheitsbedingten Absagen, zeigten die vom vielfachen deutschen Meister Günter Zahn trainierten Ausdauerasse der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei den Deutschen Cross-Meisterschaften mannschaftliche Topleistungen.

Nach 2009 war der MTV Ingolstadt zum zweiten Mal Ausrichter der Deutschen Cross-Titelkämpfe und hatte im Hindenburgpark, entlang der ehemaligen Festungsanlage, für die über 1.300 gemeldeten Teilnehmer, davon allein 413 aus Bayern, einen für die Zuschauer gut einsehbaren selektiven 1.000-m-Rundkurs  austrassiert, auf dem in 11 Rennen Medaillen und  Platzierungen ausgelaufen wurden.

Im Frauen-Rennen über 5,1 Kilometer, das nicht nur zahlenmäßig, sondern auch leistungsmäßig bestens besetzt war und das von der 2018-EM-Finalistin über 3000-m-Hindernis Elena Burkard (LG Farbtex Nordschwarzwald) gewonnen wurde, kam die Bayerische Marathonmeisterin Susanne Schreindl am Start sehr gut weg. Sie durchlief die erste Runde auf Tuchfühlung mit der Spitzengruppe und lieferte dann bis zur 4.000m – Marke ein couragiertes Rennen in einer Verfolgergruppe, die um die Plätze 7 bis 15 kämpften. Nach einem langgezogenen 300m – Endspurt lief sie nach 19:03 Minuten als 13. über die Ziellinie und zeigte sich als reine Langstrecklerin zufrieden mit ihrer Leistung auf der für sie zu kurzen “5100m-Sprintstrecke”. 

Eva Schultz, aktuell mitten im Jura-Staatsexamen, ging das Rennen etwas verhaltener an, machte ab Runde zwei Platz für Platz gut und konnte nach 19:58 Minuten mit Platz 27 bei ihren ersten Deutschen Meisterschaften sehr zufrieden sein.

Lisa Fuchs, noch gehandicapt von ihrer Erkältung und damit noch nicht wieder in gewohnter Form, lief bis zur Hälfte des Rennens mit Eva Schultz, musste dann etwas abreißen lassen und wurde nach 20:24 Minuten auf Platz 39 registriert.

Das Frauen-Team der LG Passau mit (v.li.) Lisa Fuchs, Susanne Schreindl und Eva Schultz

In der Mannschaftswertung, die von der LG Nord Berlin gewonnen wurde, durfte sich das Trio der LG Passau mit 79 Punkten über einen ausgezeichneten sechsten Platz freuen.

Die sog. Königsdisziplin im Cross, die Männer-Langstrecke, bei der die Läufer 10 Runden zu absolvieren hatten, war heuer so gut besetzt, wie seit Jahren nicht mehr.

Tobias Schreindl, aktuell in der Marathon-Vorbereitung für die Deutschen Meisterschaften und ohne spezielles Cross-Training, kam am Start relativ schlecht weg, lief die ersten beiden Runden in einem Pulk um Platz 25, arbeitete sich dann aber immer weiter nach vorne und landete letztlich nach 34:06 Minuten auf Rang 11.

Ebenfalls mehr in der Marathon-Vorbereitung als auf Crossläufe fixiert, liefen Giovani Gonzalez Popoca auf den Plätzen 43 (37:29 Minuten), Stephan Fruhmann als 45. (37:37 Minuten) und Mario Bernhardt als 49. (38:00 Minuten) über die Ziellinie.

(v.li.)Tobias Schreindl, Giovani Gonzalez Popoca, Stephan Fruhmann.                                                                                                                Fotos: Kiefner

In der Besetzung Tobias SchreindlGiovani Gonzalez Popoca und Stephan Fruhmann holte die LG Passau Platz Sieben in der Mannschaftswertung.

Alex Sellner fit für die deutschen 50-km-Meisterschaften

Platz Zwei beim 4-Stunden-Lauf im oberösterreichischen Marchtrenk.

Alex Sellner von der LG Passau, eingerahmt vom Sieger Karl Aumayer (li.) und dem Drittplatzierten Demeter Dick.

Alex Sellner von der LG Passau, eingerahmt vom Sieger Karl Aumayer (li.) und dem Drittplatzierten Demeter Dick.

(KS.) In Vorbereitung auf die Deutschen 50-lkm-Meisterschaften, die Ende März in Brandenburg in der 8.500-Einwohner-Gemeinde Grünheid/Störitz, südöstlich von Berlin, über die Bühne gehen, startete Alex Sellner von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau am Sonntag beim „10. DELTA 4-Stunden-Lauf“ im oberösterreichischen Marchtrenk im Hausruckviertel.

Die Verantwortlichen des ausrichtenden Laufsportclubs Wels/Land hatten für die über 100 Teilnehmer dieser Traditionsveranstaltung eine 2.925-m-Stadtrunde mit Start und Ziel im DELTA-Sportpark austrassiert.

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 15 Grad, aber zum Teil sehr starken Windböen, musste sich der deutsche 50-km-Mannschaftsmeister Alex Sellner nach 4:02:20 Stunden und gelaufenen 19 Runden nur dem österreichischen Ausdauerspezialisten Karl Aumayer (Club RunAustria), u.a. schon österr. Marathon-Staatsmeister, geschlagen geben. Platz Drei ging an den Trialspezialisten Demeter Dick (FH OÖ Sports Team).

Marco Bscheidl gewinnt 

Wackersdorf-Sieger Marco Bscheidl von der LG Passau

(KS.) Mit einer klasse Leistung holte sich der deutsche 50-km-Mannschaftsmeister Marco Bscheidl von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau den Sieg beim diesjährigen „Murner-See-Lauf“.

Ausgerichtet vom Sportevent-Veranstalter „Wechselszene GmbH“ wurde in der 5.200-Einwohner-Gemeinde Wackersdorf im Landkreis Schwandorf zum 11. Mal die „Oberpfälzer Winter Challenge“ ausgetragen, zu der auch der 15-km-Lauf rund um den Murner See mit Start und Ziel an Deutschlands größter Kartbahn dem „Pro Kart Raceland“ zählt, der am Sonntag mit über 300 Teilnehmern über die Bühne ging.

Bei sonnigem Wetter, aber kalten Temperaturen erkämpfte sich Marco Bscheidl nach 48:02 Minuten den Sieg vor Jürgen Mauritz (TV Sulzbach) und Markus Legat (SC Schwandorf). 

LG-Männer-Team holt Gold auf der Cross-Langstrecke 
 Frauen-Team erkämpft Silber
Ehepaar Schreindl mit jeweils Bronze dekoriert

(KS.) Mit der Mannschafts-Goldmedaille in der Königsdisziplin, der Männer-Langstrecke, dem Bayerischen Vizemeister-Titel mit der Frauen-Mannschaft und zwei Bronzemedaillen kehrte das vom vielfachen deutschen Meister Günter Zahn trainierte Team der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau von den diesjährigen Bayerischen Cross-Meisterschaften zurück, die am Sonntag in der oberfränkischen 2.600-Einwohner Gemeinde Kemmern, Landkreis Bamberg über die Bühne gingen.

Über 630 Teilnehmer aus 113 bayerischen Vereinen hatten zu diesen Titelkämpfen gemeldet und bescherten dem ausrichtenden SC Kemmern bzw. dem Bayerischen Leichtathletik Verband ein Rekord-Meldeergebnis für Landesmeisterschaften im Crosslauf.

Die Verantwortlichen des SC Kemmern hatten einen profilierten 1.250-m-Wiesen-Rundkurs, gespickt mit diversen Strohballen-Hindernissen, austrassiert, auf dem in acht Läufen 30 bayerische Einzelmeister und diverse Mannschaftstitel ausgelaufen wurden.

Weiterlesen

YOGA bedeutet Harmonie zwischen Körper, Seele und Geist.

Jeden Mittwoch wird ab sofort im neuen Gymnastik-Raum des TV Passau, Jahnstraße 3, 94032 Passau, in der Zeit von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr, YOGA angeboten.

Susanne Schubert von der Leichtathletik Gemeinschaft Passau unterrichtet Sivananda-Yoga, einen vielseitigen Yoga-Stil, der auf einer Abfolge von Grundübungen besteht, die dann je nach Allgemeiner-  oder Tagesform variieren. 

Jede Yoga-Stunde beinhaltet auf alle Fälle intensives Dehnen und Kräftigungsübungen.

Interesse? Einfach vorbeischauen!

Susi Schubert freut sich über jeden Teilnehmer!

Bischof Dr. Stefan Oster SDB eingerahmt vom DJK-Diözesanvorsitzenden Klaus Moosbauer
(re.) und seinem Stellvertreter und Leiter des Domlauf-Orga-Teams Peter Schade (2. v.li.) sowie dem Passauer Stadtrat und DJK-Leichtathletik-Fachwart Siegfried Kapfer (Foto:Pressestelle Bistum Passau)

 (KS.) Mit der Vorstellung des diesjährigen Domlauf-Plakats gehen die Vorbereitungen für den zwischen-zeitlich bereits „20. Internationalen DJK-Domlauf-Stadtgalerielauf“, den der DJK-Diözesanverband Passau am Sonntag, 19. Mai unter der Schirmherrschaft von Bischof Dr. Stefan Oster SDB ausrichtet, nun in die „heiße Phase“,

Wie die verantwortlichen DJK`lern mitteilten, konnte in Zusammenarbeit mit der Passauer Straßenverkehrsbehörde und der Polizeiinspektion Passau auch heuer zum 20jährigen Jubiläum wieder der für „Profis“ und Hobbyläufer sowie für die Zuschauer äußerst attraktive Rundkurs durch die Passauer Innenstadt mit Start an der Stadtgalerie und Ziel am Domplatz festgelegt werden. 

Je nach Altersklasse müssen  
1.300 m Schüler U8 – U12 – Start: 13.00 Uhr, 
SchülerinnenU8 – U12 – Start 13.10 Uhr,
4.100 m Schüler/innen U14/U16 – Start 13:20 Uhr
Jugend U18/U20 – Start: 13.20 Uhr  und 
7.400 m Hauptlauf – Start: 14.00 Uhr
 bewältigt werden.

„Sport um der Menschen willen“ – so heißt das Motto der DJK! Und deshalb ist der Passauer DJK-Domlauf ein Lauf für die ganze Familie. Nicht das Gewinnen steht im Vordergrund, sondern das gemeinsame Laufen durch die wunderschöne Altstadt Passaus hin zum zentralen Zielpunkt, dem Domplatz. Ob Kinder, Erwachsene oder auch Senioren – bei diesem Lauf können alle teilnehmen.

Beginn der diesjährigen DJK-Großveranstaltung wird um 11.30 Uhr ein Gottesdienst im Passauer Stephansdom sein.

Mit einem „Start-Event“ ab 12.30 Uhr vor der Stadtgalerie soll dann das Rahmenprogramm mit Musik und diversen Aufführungen, zusammengestellt vom DJK-Diözesanverband und verschiedenen  DJK-Vereinen, beginnen, das den Zuschauern sowohl an der Laufstrecke als auch auf dem Domplatz, wo nach Ende des Laufes die Siegerehrung über die Bühne gehen und auch für entsprechende Verpflegung gesorgt werden wird, sportliche und musikalische Überraschungen bieten.

Die ersten drei der Schüler- und Jugendklassen erhalten Pokale. Die ersten drei der Männer- und Frauenklassen erhalten Medaillen.

Die ersten drei Laufbesten  in der  Männer- bzw. Frauenklasse werden jeweils mit Einkaufsgutscheinen prämiert. Zusätzliche Ehrenpreise gibt es für den besten DJK-Läufer bzw. die beste DJK-Läuferin.

Wie die Jahre zuvor hat der DJK-Verband wieder eine Schulwertung ins Programm mit aufgenommen. Auch gibt es heuer eine separate Firmenwertung.

Analog des letzten Jahres verzichtet der ausrichtende DJK-Diözesanverband Passau auf das bisherige Geschenk für die Läuferinnen und Läufer und wird pro Läufer/in  € 2,– für regionale, soziale Projekte spenden. In diesem Jahr geht die Spende an den im September 2014 gegründeten Passauer Helferverein „mia fi di“.

Laut Auskunft der Verantwortlichen ist unter der Internet-Anschrift 

www.domlauf-passau.de

die sog. Online-Anmeldung bereits freigeschaltet. Weitere Infos wie z.B. Streckenplan und -schema können dort ebenfalls abgerufen werden.

Meldeschlussist der 17. Mai (12.00 Uhr mittags).

Meldungen sollen grundsätzlich online erfolgen! Sollte sich jemand ausnahmsweise persönlich anmelden, so ist das nur in der DJK-Geschäftsstelle, Domplatz 3, 94032 Passau, im Vorfeld des DJK-Domlaufes möglich (Barzahlung).

Vereine können auch den DLV-Meldevordruck verwenden und diesen an die DJK-Geschäftsstelle schicken. In beiden Fällen wird ein Organisationszuschlag von 2,00 Euroerhoben.

Die Zeitnahme beim DJK-Domlauf erfolgt mit Chip und Bodenmatte. 

Für weitere Informationen steht auch die Geschäftsstelle des DJK-Diözesanverbandes Passau unter Telefon 0851/393-7310 oder 0851/393-7311 zur Verfügung.

(fa) Zur Vorbereitung auf die bevorstehenden Bayerischen– sowie Deutschen- Cross-Meisterschaften schlugen unsere Mittel- und Langstreckler unter der Leitung von Trainer Günter Zahn ihre Zelte wieder einmal im Hotel Königshof in Bad Füssing auf.

Dauerläufe mit verschiedener Intensität, sowie Fahrtenspiele standen auf dem umfangreichen Trainings-Programm.

Wieder einmal wurden unsere Athletinnen und Athleten durch Thomas Richter und seinem Team auf das Beste betreut.

Dieses überraschte die Teilnehmer nach dem Training sogar mit einem besonderen “Zuckerl”: 

Blechkuchen für die Mannschaft und ihren Trainer!

Äußerst erfolgreiche Saison 

-U.a. Deutscher Meistertitel und WM-Medaillen – Peter Fahrnholz und Siegfried Kapfer in ihren Ämtern bestätigt-

(KS.) Eine für die Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau sowohl im sportlichen als auch im organisatorischen und nicht zuletzt auch im gesellschaftlichen Bereich erfolgreiche Saison 2018 ließen erster Vorsitzender Peter Fahrnholz und seine Stellvertreter Siegfried Kapfer und Centa Hollweck bei der traditionell immer Anfang des neuen Jahres durchgeführten Jahreshauptversammlung in der alt ehrwürdigen Passauer Jahnturnhalle Revue passieren.

Peter Fahrnholz ging in seinen Ausführungen eingangs auf die positive Mitgliederbewegung ein und stellte hier neben dem Zuwachsvor allem im Bereich des Nachwuchstrainings am Freitag für fünf- bis Neunjährige, für die immer mindestens vier Übungsleiter erforderlich sind, auch die Neuzugänge im Mittel- und Langstreckenbereich mit Katrin Roder-Bscheidl  und Thomas Bscheidl, Lisa FuchsConstantin KrieglArmin Reif und Peter Weigl  heraus.

Weiterlesen