Marion Kopp holt Silber in ihrer Altersklasse

LG-Duo beim „22. Seenlauf“ in Klaffer am Hochficht-

(KS.) Über 400 Teilnehmer aus Deutschland, Tschechien und Österreich, darunter auch Marion Kopp und Manfred Ammerl von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau waren am Pfingstsonntag bei der 22. Ausgabe des „Seenlaufs“ in der oberösterreichischen Gemeinde Klaffer am Hochficht im Bezirk Rohrbach auf Strecken zwischen 250 m und 10,6 km am Start.

Im Hauptlauf über 10 km, bei dem zwei sog. Seenrunden zu bewältigen waren und der in der Frauenklasse von Kerstin Springer (Union Rohrbach-Berg) gewonnen wurde, erkämpfte sich Marion Kopp in der Altersklasse (AK) W 40 nach 50:15,12 Minuten hinter Kathrin Dinse (DJK-Laufwölfe Fürsteneck) Platz Zwei und die Silbermedaille.

Für Mannschaftskamerad Manfred Ammerl blieben die Uhren nach 54:09,31 Minuten stehen, was für ihn Rang 10 in seiner AK M 50, die von Lubos Rakosnik (Marathon Club Budweis) gewonnen wurde, bedeutete.

Das LG-Duo Marion Kopp und Manfred Ammerl

Erfolgreiches LG-Duo

Marion Kopp und Manfred Ammerl beim „19. Freyunger Stadtlauf“-

(KS.) Knapp 200 Teilnehmer, unter ihnen auch Marion Kopp und Manfred Ammerl von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau, waren am Samstag bei frühsommerlichen Verhältnissen beim „19. Freyunger Stadtlauf“ auf Strecken zwischen 400 m und 5 Kilometern am Start.
Über 3000 m der Frauen lief Marion Kopp nach 12:15 Minuten hinter Kathrin Dinse (DJK-Laufwölfe Fürsteneck) und Lauren Blöchl (Tristar Regensburg) als Dritte der Gesamtwertung und Siegerin ihrer Altersklasse (AK) W 45 über die Ziellinie.

Auf der 5000-m-Distanz der Männer, wo sich Christian Blöchl-Wagner den Gesamtsieg holte, wurde Manfred Ammerl in seiner AK M 55 hinter Stefan Stockinger (Laufarena Allgäu) Zweiter. 

Marion Kopp und Manfred Ammerl in Freyung erfolgreich

Marion Kopp gewinnt „Dreiburgen-Marathon“

Erfolgreiches LG-Duo beim „23. Dreiburgenland-Marathon“ in Thurmansbang!

(KS.) Äußerst erfolgreich präsentierten sich Marion Kopp und Manfred Ammerl von der  Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der 23. Ausgabe des traditionellen „Dreiburgenland-Marathon“, wo heuer trotz kühlen Temperaturen und Regenwetter 150 Teilnehmer am Start waren.

Mit einem couragierten Auftritt erkämpfte sich Marion Kopp auf der Marathon-Distanz nach 3:46:50 Stunden den Sieg vor Theresa Zur aus Untergriesbach und der Oberösterreicherin Inge Weithase (LC MKW Hausruck).

Über 5 km der Männer lief Manfred Ammerl nach 20:22 Minuten als Gesamtsechster und Sieger seiner AK M 55 über die Ziellinie.

Das erfolgreiche LG-Duo Marion Kopp und Manfred Ammerl
Foto: K.S.

LG Passau mit Großaufgebot und „Medaillenregen“ in Ruhstorf

-Samira Luck schnellste Jugendliche – Sascha Jäger Gesamtvierter über 10 km-
(KS.) Mit einem „Medaillenregen“ und tollen Leistungen glänzte das 13köpfige Großaufgebot der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der 15. Ausgabe des „Marktlaufs Rund um Ruhstorf“, der am Sonntag bei frühlingshaften sonnigen Bedingungen über die Bühne ging und bei dem über 200 Teilnehmer auf Strecken zwischen 400 m und 10 Kilometern am Start waren.

Über 5,2 Kilometer der Frauen, wo die Oberösterreicherin Lena Lechl (CLR Sauwald Schwarzmüller) erfolgreich war, lief die 16jährige Samira Luck nach 21:54 Minuten als ausgezeichnete Fünfte des Gesamtklassements und schnellste Jugendliche über die Ziellinie.
Mit 22:28 Minuten holte sich die siebte der Gesamtwertung Stefanie Auer den Sieg in ihrer Altersklasse (AK) W 35. Gaby Kopfinger, für die 27:39 Minuten gestoppt wurden, belegte in ihrer AK W 50 Rang Drei.

Der jüngste LG`ler, der siebenjährige Elias Probst gewann das 1000-m-Rennen in der AK M8 vor Maxim Selwitschka (DJK Laufwölfe Fürsteneck) und Tobi Bscheidl (TV Zwiesel).
Hinter Moritz Sprinzing (ASV Ortenburg) und Felix Liebl (TSV Rottalmünster) erkämpfte sich Tim Kopfinger über 1700 m nach 7:32 Minuten Rang Drei und die Bronzemedaille in der Klasse M 12.

Das erfolgreiche LG-Team (ohne Sascha Jäger – v.li.) Stefanie Auer, Fabian Probst mit Junior Elias, Gaby Kopfinger mit Sohn Tim, Manfred Ammerl, Samira Luck, Franz Keifenheim, Gerhard Bauer und Georg Eibl

Auf der 10-km-Distanz zeigte der „noch“ 52jährige Sascha Jäger ein couragiertes Rennen, belegte nach 36:32 Minuten hinter Jonathan Adler (LAC Passau), Marco Bscheidl (TV Zwiesel) und Maximilian Spielbauer (LAC Passau) einen tollen vierten Platz in der Gesamtwertung und sicherte sich in seiner AK M 50 einen überlegenen Sieg vor Helmut Knuff (DJK Pörndorf) und Jürgen Weisz (TSV Mattighofen).

Sascha Jäger Vierter der Gesamtwertung und schnellster 50jähriger

Trail-Spezialist Fabian Probst kam als Gesamt-Achter nach 37:49 Minuten ins Ziel und holte sich in seiner AK M 35 hinter Lokalmatador Rene Rieger (SV Ruhstorf/Rott) Platz Zwei.
Für Manfred Ammerl blieben die Uhren nach 42:49 Minuten stehen, was für ihn Platz Zwei in seiner AK M 55 hinter Holger Zobries (TSV Simbach) bedeutete.
In der AK M 65 wurde Franz Keifenheim in 50:23 Minuten Fünfter, Georg Eibl in 53:34 Minuten Siebter und Gerhard Bauer belegte mit 57:30 Minuten Rang Acht.

LG-Langstreckler dominieren „9. Arnstorfer Crosslauf“

Letzter Härtetest vor den Bayerischen Cross-Meisterschaften

(KS.) Mit insgesamt siebenmal Gold, viermal Silber und zweimal Bronze dominierten die von Mario Bernhardt und Felix Wagner betreuten Ausdauerasse der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau die neunte Ausgabe des „Arnstorfer Crosslaufes“, der bei kaltem, aber nahezu perfektem Laufwetter über die Bühne ging.

Das erfolgreiche LG-Team (v. li.) Mario Bernhardt, Manfred Ammerl, Stephan Deckwerth, Martha Weber, Anna Drexler, Sarah Goller, Felix Wagner, Christina Wimmer, Eva Schultz, Frank Schneider und Jana Vogel
Foto: K.S.

Die LG`ler nutzten diese Cross-Veranstaltung, die auf einem flachen Rundkurs mit Start und Ziel am Reitplatz an der Arnstorfer Wiesenstraße ausgetragen wurde, als letzten Härtetest vor den Bayerischen Cross-Meisterschaften Ende Januar im oberfränkischen Kemmern im Landkreis Bamberg.

Auf der Frauen-Langstrecke über 7000 m gab es einen LG-Doppelsieg durch Eva Schultz, die 26:00 Minuten lief, und Jana Vogel, für die 28:08 Minuten gestoppt wurden. Rang Drei ging an Iolanda Virzi vom Erdinger Active Team.

Auf der Mittelstrecke, wo 4200 m zu bewältigen waren, holte sich die mehrfache Bayerische Meistern Anna Drexler den Gesamtsieg in 16:08 Minuten, gefolgt von Martha Weber, die 17:13 Minuten lief und damit auch die Altersklasse (AK) W 35 für sich entschied. Platz Drei in der Gesamtwertung ging an Sarah Goller, für die 17:54 Minuten gestoppt wurden und die damit in der Frauenklasse zudem Silber gewann. Mit 19:04 Minuten lief Theresa Schachner als Vierte der Gesamtwertung und Dritte der Frauenklasse über die Ziellinie, gefolgt von Christina Wimmer, für die die Uhren nach 19:50 Minuten stehen blieben und die sich damit den Sieg in der AK W 30 holte.

Auf der Männer-Langstrecke über die 7000-m-Distanz gab es ebenfalls einen LG-Doppelsieg. Stephan Deckwerth gewann in 25:50 Minuten und sicherte sich damit den Sieg in seiner AK M 30. Knapp dahinter Frank Schneider mit 26:11 Minuten, der damit die Männerklasse für sich entschied. Rang Drei der Gesamtwertung ging an Rene Rieger von der SVG Ruhstorf. In der AK M 55 konnte sich Manfred Ammerl mit seiner Endzeit von 32:38 Minuten auf Rang Vier platzieren.

LG-Frauen Power bei den Niederbayerischen Cross-Meisterschaften

Niederbayerische Meisterschaften in Ruhstorf – Eva Schultz und Jana Vogel mit Doppelsieg – Doppelsieg für die LG-Frauenteams – Jonas Storch gewinnt Jugend U 18

Das erfolgreiche Team der LG Passau (v.li.) mit Markus Siegerstetter, Jonas Storch, Jana Vogel, Eva Schultz, Kathrin Bründl, Martha Weber, Christina Wimmer, Sarah Goller und Manfred Ammerl
Foto: KS

(KS.) Mit einer ganzen Anzahl von Titeln, insgesamt 13 Medaillen und durchwegs klasse Leistungen präsentierten sich die von Felix Wagner betreuten Athletinnen und Athleten der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei den diesjährigen niederbayerischen Cross-Meisterschaften, die von der SVG Ruhstorf auf dem Ruhstorfer Sportplatz ausgerichtet wurden.
Die Verantwortlichen hatten auf dem flachen Wiesengelände eine kleine Runde mit ca. 550 und eine große Runde mit etwa 1.000 m austrassiert, auf denen die über 110 Teilnehmer aus 20 niederbayerischen Vereinen bei herbstlichen Temperaturen Strecken zwischen 550 und 6000 m zu bewältigen hatten.

Bei den Damen, wo vier Runden bzw. 4000 m zu absolvieren waren, holte sich die mehrfache Bayerische Meisterin Eva Schultz in 13:36 Minuten den Gesamtsieg vor ihrer Mannschaftskollegin Jana Vogel, die mit ihrem Start nochmals einen Härtetest vor den Deutschen Cross-Meisterschaften absolvierte, 14:39 Minuten lief und damit ihre Altersklasse (AK) W 30 gewann.
Hinter der Drittplatzierten Christina Fischer (LG Region Landshut kam Martha Weber nach 14:49 Minuten als Vierte der Gesamtwertung und Zweite ihrer AK W 35 ins Ziel. Gleich dahinter als Gesamtfünfte und Zweite der Frauen-Hauptklasse lief Sarah Goller nach 16:19 Minuten über die Ziellinie. Für Christina Wimmer blieben die Uhren nach 17:02 Minuten stehen, was für sie Rang acht im Gesamtklassement und die Silbermedaille in ihrer AK W 30 bedeutete. Mit 17:20 Minuten wurde Kathrin Bründl insgesamt 10. und war schnellste 40jährige.

Das LG-Damen-Sextett Schultz, Vogel, Weber, Goller, Wimmer und Bründl holte damit auch in der Mannschaftswertung einen Doppelsieg; Platz Drei ging an das Trio des SVG Ruhstorf.

Der Dritte der Deutschen U18-Jugendmeisterschaften Jonas Storch, für den 3000 m auf dem Programm standen und diese Bezirksmeisterschaften ebenfalls als letzten Leistungstest vor den Deutschen Cross-Titelkämpfen im saarländischen Perl sah, lief in 9:04 Minuten einen ungefährdeten Sieg „nach Hause“.

Auf der Männer-Langstrecke über 6000 m bzw. sechs Runden, wo Jonathan Adler (LAC Passau) nicht zu schlagen war, erkämpfte sich Markus Siegerstetter im Zielsprint nach 20:25 die Vizemeisterschaft und den Sieg in seiner AK M 35. Für Manfred Ammerl blieben die Uhren nach 24:56 Minuten stehen, was für ihn Platz Drei in seiner AK M 55 bedeutete.

Martha Weber holt Gesamtsieg – Marion Kopp Bronze

LG-Team mit Top-Ergebnissen beim „24. Therme-Geinberg-Lauf

(KS.) Mit fünfmal Gold, zweimal Silber, zweimal Bronze und absolut tollen Ergebnissen und Leistungen präsentierte sich das neunköpfige Team der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der 24. Ausgabe des „Therme-Geinberg-Laufes“, bei dem über 430 Teilnehmer aus dem In- und Ausland in der oberösterreichischen 1.400-Einwohner-Gemeinde Geinberg im Bezirk Ried im Innkreis am Start waren.

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die Fünf Grad erkämpfte sich die 15jäh-rige Samira Luck bei ihrem LG-Wettkampf-Debüt in der Schülerklasse in 24:05 Minuten den Sieg vor Tamrara Garhammer (WSV DJK Rastbüchl) und Miriam Friedl (TSV Mattighofen).

Den Gesamtsieg bei den Damen holte sich Martha Weber, zuletzt beim DJK-Crosslauf auf Oberhaus erfolgreich, in 21:10 Minuten vor Sigrid Herndler (laufend-besser.at) und Vereins-kameradin Marion Kopp, für die 22:17 Minuten gestoppt wurden.
Martha Weber sicherte sich damit zudem den Sieg in ihrer Altersklasse (AK) W 35 und Marion Kopp gewann ihre AK W 45.
In der Frauenhauptklasse gab es einen LG-Dreifacherfolg. Hier gewann die Gesamtvierte Sarah Goller in 23:18 Minuten vor Theresa Schachner, die 25:15 Minuten lief und Franziska Jäckel, die nach 27:04 Minuten ins Ziel kam.

Tobias Kapfer Vierter der Gesamtwertung und bester Deutscher über 5,3 km
Foto: Daniel Decombe

Im Hauptlauf der Männer über die 5,3-km-Distanz wurde der „ehemalige“ Sprinter Tobias Kapfer hinter dem österreichischen Trio Tom Reiter (Team Badass Running), Igor Sandrak (LG Innviertel) und Roman Stadler (Alpen Power Running Team) in 20:12 Minuten Vierter und bester Deutscher. In der Männer-Hauptklasse holte er damit hinter Gesamtsieger Tom Reiter die Silbermedaille.

Mit seiner Endzeit von 24:19 Minuten belegte Manfred Ammerl in seiner AK M 50 Platz Drei. „LG-Oldie“ Franz Keifenheim hatte sich für den 10-km-Lauf entschieden, kam nach 53:15 Minuten ins Ziel und wurde damit bei den 65jährigen Zehnter.

Das LG-Team mit (v.re.) Samira Luck, Sarah Goller, Franziska Jäckel, Theresa Schachner, Franz Keifenheim, Martha Weber, Manfred Ammerl und Marion Kopp
Foto: KS

LG-Team „rockt“ Freudenseelauf

Sarah Goller schnellste Dame – Tobias Schreindl schnellster bei den Herren – Jonas Storch gewinnt Jugend U 20

(KS.) Mit einer ganzen Anzahl an Siegen, Medaillen und klasse Leistungen glänzte das von LG-Trainer Mario Bernhardt betreute achtköpfige Aufgebot der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim „39. Freudenseelauf“ des TV Hauzenberg, der bei sonnigem Herbstwetter über die Bühne ging und zu dem Teilnehmer aus 17 Vereinen gemeldet hatten.

In der männlichen Jugend U 20 über 3,3 km bzw. zwei Runden holte sich Jonas Storch, der Dritte der deutschen Jugendmeisterschaften über 1500 m, in neuer Streckenrekordzeit von 10:27,2 Minuten den Sieg.

Im Frauenrennen, wo knapp fünf Kilometer bzw. drei Runden zu absolvieren waren, erkämpfte sich Sarah Goller bei ihrem LG-Wettkampf-Debüt in 20:46,7 Minuten den Gesamtsieg in der Frauenwertung vor Vereinskameradin Christina Wimmer, für die 21:48,6 Minuten gestoppt wurden und die damit ihre Altersklasse (AK) W 30 gewann.

In der Damenklasse Allgemein gab es mit Gesamtsiegerin Sarah Goller, der 25jährigen Theresa Schachner, die 23:33,1 Minuten lief und der 26jährigen Franziska Jäckel, für die 25:15,9 Minuten gestoppt wurden, einen LG-Dreifach-Sieg.

Bei den Männern, wo 6,6 km bzw. vier Runden gefordert waren, holte sich der mehrfache Bayerische Meister und ehemalige Deutsche Marathonmeister Tobias Schreindl mit dem neuen Streckenrekord von 20:47,3 Minuten den Sieg vor dem Oberpfälzer Simon Baumann (SWC Regensburg) und Lokalmatador Alexander Bauer vom TV Hauzenberg.

Manfred Ammerl gewann in 28:03,8 Minuten seine AK M 55 und verwies Baptist Resch (Tag des Sports Neureichenau) und Christian Sigl (Nordic Sport HillBill) auf die weiteren Plätze.

Das erfolgreiche LG-Team mit (v.li.) Sarah Goller, Franziska Jäckel, Theresa Schachner, Jonas Storch, Tobias Schreindl und (kniend) Manfred Ammerl

Bei den 65jährigen, die analog der Damen drei Runden zu laufen hatten und wo sich Ludwig Lang (SVG Ruhstorf) den Sieg holte, belegten die beiden LG-Oldies Franz Keifenheim mit 23:47,9 Minuten Rang Fünf und Georg Eibl mit 25:40,3 Minuten Rang Sieben.

Das LG-Oldie-Duo (v.li.) Georg Eibl und Franz Keifenheim

Marion Kopp schnellste Deutsche über 10 km

– LG-Quintett beim „51. Wolfgangseelauf“ –

(KS.) Mit Manfred Ammerl, Marion Kopp, Gaby und Thomas Kopfinger sowie Fabian Probst war die Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim diesjährigen „51. Wolfgangseelauf“ vertreten, bei dem nahezu 5000 Teilnehmer aus 48 Nationen auf den verschiedenen Strecken an den Start gingen.

Beim „Wolfgangsee-Panoramalauf“, bei dem 5,2 km vom Dorfplatz der Salzburger Gemeinde Strobl bis nach St. Wolfgang zu bewältigen waren, holte sich Manfred Ammerl in seiner Altersklasse (AK) M 55 nach 22:03 Minuten hinter dem Burgenländer Karl Trummer die Silbermedaille.

Marion Kopp eingerahmt von Manfred Ammerl (li.) und Fabian Probst

Beim „10-km-Uferlauf“ mit Start in Gschwendt in Abersee und Ziel in St. Wolfgang lief Marion Kopp hinter den Österreicherinnen Kerstin Springer (Union Rohrbach-Berg), Kristina Metschitzer (Athletik-Klub Vasold Liezen) und Simone Wögerbauer aus Linz nach 42:11 Minuten als tolle Vierte der Gesamtwertung, schnellste Deutsche und Siegerin ihrer AK W 45 über die Ziellinie. Thomas Kopfinger belegte nach 55:25 Minuten Rang 31 in seiner AK M 50.

Fabian Probst und Gaby Kopfinger hatten sich für den „27-km-Klassiker“, d.h. für die Umrundung des Wolfgangsees entschieden. Für Fabian Probst blieben die Uhren nach 1:59:30 Stunden stehen, was für ihn Platz 14. in seiner AK M 35 bedeutete.

Gaby Kopfinger beim Zieleinlauf in St. Wolfgang

Gaby Kopfinger wurde mit ihrer Endzeit von 3:02:41 Stunden 31. bei den 50jährigen.

Marion Kopp gewinnt in Ruhstorf

(KS.) Mit Marion Kopp und Manfred Ammerl war die Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der 28. Ausgabe des „Ruhstorfer Gruber Maler Geländelaufes“ vertreten, der bei spätsommerlichen Verhältnissen über die Bühne ging und bei dem über 170 Teilnehmer aus Österreich und Bayern Strecken zwischen 450 und 7.500 m zu bewältigen hatten.

Den Hauptlauf über 7.500 m gewann bei den Damen Marion Kopp in 30:50 Minuten vor Silvia Königseder und Claudia Gassler (beide DJK-Laufwölfe Fürsteneck)! Gleichzeitig holte sie sich damit auch den Sieg in ihrer Altersklasse (AK) W 45.
Bei den Männern, wo Andreas Baumann (DJK-Laufwölfe Fürsteneck) gewann, wurde Manfred Ammerl mit seiner Endzeit von 32:33 Minuten Fünfter bei den 55jährigen.

Erfolgreiches LG-Duo Marion Kopp und Manfred Ammerl