LG-Teams unter Deutschlands Top-Ten

Frauen-Trio auf Platz Sechs.
Herren Mannschaft Siebte.

(KS.) Trotz Marathon-Vorbereitung, Examensstress, Grippe-Nachwirkungen und krankheitsbedingten Absagen, zeigten die vom vielfachen deutschen Meister Günter Zahn trainierten Ausdauerasse der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei den Deutschen Cross-Meisterschaften mannschaftliche Topleistungen.

Nach 2009 war der MTV Ingolstadt zum zweiten Mal Ausrichter der Deutschen Cross-Titelkämpfe und hatte im Hindenburgpark, entlang der ehemaligen Festungsanlage, für die über 1.300 gemeldeten Teilnehmer, davon allein 413 aus Bayern, einen für die Zuschauer gut einsehbaren selektiven 1.000-m-Rundkurs  austrassiert, auf dem in 11 Rennen Medaillen und  Platzierungen ausgelaufen wurden.

Im Frauen-Rennen über 5,1 Kilometer, das nicht nur zahlenmäßig, sondern auch leistungsmäßig bestens besetzt war und das von der 2018-EM-Finalistin über 3000-m-Hindernis Elena Burkard (LG Farbtex Nordschwarzwald) gewonnen wurde, kam die Bayerische Marathonmeisterin Susanne Schreindl am Start sehr gut weg. Sie durchlief die erste Runde auf Tuchfühlung mit der Spitzengruppe und lieferte dann bis zur 4.000m – Marke ein couragiertes Rennen in einer Verfolgergruppe, die um die Plätze 7 bis 15 kämpften. Nach einem langgezogenen 300m – Endspurt lief sie nach 19:03 Minuten als 13. über die Ziellinie und zeigte sich als reine Langstrecklerin zufrieden mit ihrer Leistung auf der für sie zu kurzen “5100m-Sprintstrecke”. 

Eva Schultz, aktuell mitten im Jura-Staatsexamen, ging das Rennen etwas verhaltener an, machte ab Runde zwei Platz für Platz gut und konnte nach 19:58 Minuten mit Platz 27 bei ihren ersten Deutschen Meisterschaften sehr zufrieden sein.

Lisa Fuchs, noch gehandicapt von ihrer Erkältung und damit noch nicht wieder in gewohnter Form, lief bis zur Hälfte des Rennens mit Eva Schultz, musste dann etwas abreißen lassen und wurde nach 20:24 Minuten auf Platz 39 registriert.

Das Frauen-Team der LG Passau mit (v.li.) Lisa Fuchs, Susanne Schreindl und Eva Schultz

In der Mannschaftswertung, die von der LG Nord Berlin gewonnen wurde, durfte sich das Trio der LG Passau mit 79 Punkten über einen ausgezeichneten sechsten Platz freuen.

Die sog. Königsdisziplin im Cross, die Männer-Langstrecke, bei der die Läufer 10 Runden zu absolvieren hatten, war heuer so gut besetzt, wie seit Jahren nicht mehr.

Tobias Schreindl, aktuell in der Marathon-Vorbereitung für die Deutschen Meisterschaften und ohne spezielles Cross-Training, kam am Start relativ schlecht weg, lief die ersten beiden Runden in einem Pulk um Platz 25, arbeitete sich dann aber immer weiter nach vorne und landete letztlich nach 34:06 Minuten auf Rang 11.

Ebenfalls mehr in der Marathon-Vorbereitung als auf Crossläufe fixiert, liefen Giovani Gonzalez Popoca auf den Plätzen 43 (37:29 Minuten), Stephan Fruhmann als 45. (37:37 Minuten) und Mario Bernhardt als 49. (38:00 Minuten) über die Ziellinie.

(v.li.)Tobias Schreindl, Giovani Gonzalez Popoca, Stephan Fruhmann.                                                                                                                Fotos: Kiefner

In der Besetzung Tobias SchreindlGiovani Gonzalez Popoca und Stephan Fruhmann holte die LG Passau Platz Sieben in der Mannschaftswertung.

Eva Schultz gewinnt – Frank Schneider mit Bestleistung

-LG-Quintett beim traditionellen „ MTV Meet-IN“ in Ingolstadt-

(KS.) Bereits zum 17. Mal trug der MTV 1881 Ingolstadt sein „MTV Meet-IN“ aus. Mit dabei unter den Teilnehmern aus 60 Vereinen auch ein Quintett der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau.

LG Passau
Eva Schultz 1.500-m-Siegerin
                                  Foto Göstl

 Eva Schultz, die niederbayerische 3.000m- und 5.000m-Meisterin der Frauen, holte sich bei ihrem ersten 1.500-m-Rennen mit ausgezeichneten 4:53,76 Minuten den Sieg vor Sonja Eisenreich (1. FC Passau) und Lokalmatadorin Klara Falkenberg (MTV 1881 Ingolstadt) und durfte sich über einen gelungenen Abschlusstest für die kommenden Bayerischen 5.000-m-Meisterschaften freuen.

Nicht ganz „rund“ läuft es derzeit für Lena Göstl, für die im 800-m-Rennen 2:31,66 Minuten gestoppt wurden.

LG Passau
Neue 1.500-m-Bestzeit für Frank Schneider
                                                      Foto: Göstl

Nach überstandenen Achillessehnenproblemen konnte Frank Schneider, der noch der Männlichen Jugend U 18 angehört, erstmals wieder einen Wettkampf in Spikes absolvieren und lief mit neuer persönlicher Bestzeit von 4:24,95 Minuten als Dritter des 1.500-m-Rennens der Männer über die Ziellinie.

LG Passau
Markus Weinert mit einem guten 800-m-Rennen                                                                           Foto: Göstl

Über 800 m der Männer lieferte Markus Weinert ein gutes Rennen ab und kam nach 2:00,22 Minuten ins Ziel.
Für Felix Wagner wurden 2:15,68 Minuten gestoppt.

LG Passau
Anna Drexler (407)   Foto: Kiefner

(fa) Zum Ferienbeginn erwartete die Leichtathletik-Freunde in der Region Ingolstadt ein besonderer Leckerbissen. Im MTV-Stadion fanden am Samstag und Sonntag die Süddeutschen Meisterschaften der Junioren U23 und der Jugend U16 statt. Die mit weit über 1200 Teilnehmern größte Stadionveranstaltung bayernweit, wartete dabei nicht nur mit Masse auf. Zahlreiche Athletinnen und Athleten, die zur nationalen und internationalen Spitze gehören, hatten ihr Kommen für die Wettbewerbe angekündigt.

Anna Drexler (LG Passau) hatte in den letzten Wochen sehr gut trainiert und gute Wettkampfresultate abgeliefert. 30 Teilnehmerinnen waren über 2000 m gemeldet. Über die Vorleistungen aller Teilnehmerinnen war für Anna Drexler ein Platz von 6 bis 10 im Bereich des Möglichen.
Gestartet wurde bei Temperaturen von über 30 Grad. Anna Drexler lief taktisch klug in der 2. Gruppe mit und konnte sich  Platz für Platz  nach vorne arbeiten. Auf der letzten Runde konnte sie einen langen Spurt ansetzen und kam nach 7:06.50 Min. und überglücklich auf Platz 4 ins Ziel. Damit war sie mit Abstand beste bayerische Läuferin.

Markus Weinert mit neuer Bestzeit

LG Passau
Markus Weinert

(KS.) Mit neuer persönlicher Bestzeit holte sich Markus Weinert von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau den 1.500-m-Sieg beim traditionellen „Meet-IN“ des MTV Ingolstadt.

Zum diesjährigen Ingolstädter „Meet-IN“, das es seit 1989 gibt und mittlerweile als „Bayern-Top-Meeting“ im Wettkampfkalender geführt wird, waren knapp Teilnehmer aus 77 Vereinen, darunter auch ein Quartett der LG Passau, gemeldet.

Über 1.500m der Männer steigerte Markus Weinert, der noch der Männlichen Jugend U 20 angehört, seine persönliche Bestzeit auf 4:22,02 Minuten und gewann vor Piernicolo Bilato (TSV Ismaning) und Alexander Köhn (TSG 08 Roth).

Mannschaftskamerad Frank Schneider wurde mit seiner Endzeit von 4:34,13 Minuten Vierter.

Jana Vogel, eher auf den längeren Distanzen „zuhause“, lief bei ihrem 1.500-m-Debüt 4:56,44 Minuten und belegte im Damen-Rennen, das von Cornelia Griesche (LG Telis Finanz Regensburg) gewonnen wurde, Platz Fünf. Für Lena Absmeier blieben die Uhren nach 5:01,02 Minuten stehen, was für sie Rang Sieben bedeutete.

Ingolstadt, 24. Juni 2016

Klasse Leistungen

LG Passau
Die LG-Athleten (v. li.) Tobias Schreindl, Susanne Ölhorn, Anna Drexler,
TobiasKapfer, Lena Absmeier und Markus Weinert.

 

(KS.) Mit absolut klasse Leistungen und diversen persönlichen Bestleistungen glänzten die Sportlerinnen und Sportler der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim diesjährigen „Meet-In“ des MTV Ingolstadt.

Tobias Kapfer (LG Passau) lief die 400m in 54,24 sec., was im Gesamtklassement Rang Neun bedeutete.

Mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:29,83 Minuten lief die 14jährige Anna Drexler (LG Passau) die 800-m-Distanz erstmals unter 3:30 Minuten und rangiert damit in der Weiblichen Jugend U 18 auf Platz Sechs.

Ebenfalls neue persönliche Bestleistung erzielte Lena Absmeier (LG Passau), die noch der B-Jugend angehört und ihre 1.500-m-Bestzeit auf 4:57,57 Minuten steigerte; damit erstmals unter den „magischen“ 5:00 Minuten blieb und Siebte der Frauenwertung wurde.

Markus Weinert (LG Passau) konnte über 1.500 m die gute Bedingungen leider nicht nützen und blieb mit seiner Endzeit von 4:29,02 Minuten etwas hinter seiner Bestzeit zurück.

LG Passau
Susanne Ölhorn
(Foto Kiefner)

 

Die beiden Ausdauer-Asse Susanne Ölhorn und Tobias Schreindl (beide LG Passau) testeten erfolgreich die „Sprintdistanz“ 1.500 m, wo für sie 4:45,58 bzw. 3:58,46 Minuten gestoppt wurden. Susanne Ölhorn wurde damit Vierte der Frauenwertung.

LG Passau
Tobias Schreiner
Fünfter bei den Männern.
(Foto: Kiefner)