Bekanntgabe und Einladung

J A H R E S V E R S A M M L U N G der LEICHTATHLETIK – GEMEINSCHAFT PASSAU

Samstag, 9. Februar 2019 
15:00 Uhr
Gymnastikraum, TV Passau
Jahnstraße 3 / Innstadt

Tagesordnung 

1. Begrüßung
2. Jahresbericht des 1. Vorsitzenden
3. Bericht über die sportlichen Aktivitäten mit Ehrungen
4. Bericht Wettkampf-Organisation
5. Bericht des Kassenprüfers
6. Neuwahl 1. Vorsitzender
7. Neuwahl stellv. Vorsitzender (Sportlicher Leiter)
8. Neuwahl Abteilungsleiter Leichtathletik DJK Eintracht Passau
9. Neuwahl Kassenprüfer
10. Anträge *
11. Sonstiges

* Anträge sind bis spätestens 01. Februar 2019 schriftlich an einen der
Unterzeichner einzureichen.

Wir bitten in Anbetracht der anstehenden Themen um zahlreiche Teilnahme.

Peter Fahrnholz                  Siegfried Kapfer           Centa Hollweck                  Vorsitzender                  Stellv. Vorsitzender      Stellv. Vorsitzende

Acht persönliche Bestleistungen aufgestellt

-LG-Team in München am Start-

Das erfolgreiche LG-Team mit (v. re.) Leonie Kieninger, Dilara Seidenschwarz, Linus Kopec, Lorenz  Galla, Laurenz Kieninger, Tobias Kapfer und Coach Siegfried Kapfer.

(KS.) Ihre gute Leistungen und die erzielten Qualifikationen für die Bayerischen Meisterschaften beim Eröffnungssportfest im Leichtathletik-Modul der neuen Passauer Mehrfachsporthalle bestätigten die Sprinterinnen und Sprinter der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau auch bei den Südbayerischen Hallenmeisterschaften, die am Sonntag in der Münchner „Werner-von-Linde-Halle“ über die Bühne gingen und zu den über 550 Teilnehmer aus 79 Vereinen gemeldet hatten.

Mit neuer persönlicher Bestzeit von 8,16 Sekunden gewann Dilara Seidenschwarz in der Weiblichen Jugend U 18 ihren 60-m-Vorlauf; lief im Zwischenlauf 8,17 Sekunden und belegte im Endlauf mit 8,23 Sekunden Rang Acht.

Über die 200-m-Distanz verbesserte sie ihre Hallenbestzeit auf 26,81 Sekunden, womit sie in der Endabrechnung aller 200-m-Zeitläufe als Gesamtvierte nur denkbar knapp an Platz Drei vorbeilief.

Leonie Kieninger startete nach ihrem „60-m-Warm-Up“, wo sie mit 9,04 Sekunden gestoppt wurde, erstmals in einem Hallen-Wettkampf über 400 m und belegte nach einem couragierten Rennen mit ihren 67,87 Sekunden im Gesamtklassement der Weiblichen Jugend U 18 den fünften Platz. 

Tobias Kapfer kämpfte sich über 60 m der Männer mit neuer persönlicher Bestzeit von 7,48 Sekunden in den Zwischenlauf, wo er mit 7,49 Sekunden neuerlich überzeugte. Im 200-m-Rennen wurde er mit „leichtem Zwicken“ im Oberschenkel als Dritter seines Zeitlaufes mit 24,34 Sekunden gestoppt.

Lorenz Galla, der noch der Männlichen Jugend U 20 angehört, steigerte seine persönliche Bestzeit über 60 m auf 7,53 Sekunden und lief im Zwischenlauf 7,59 Sekunden. Neue Hallenbestzeit erzielte er über 200 m mit 24,43 Sekunden.

Laurenz Kieninger, ebenfalls noch der Männlichen Jugend U 20 angehörend, verbesserte seine persönliche 200m-Hallenbestzeit auf 24,76 Sekunden.

Linus Kopec, erstmals bei Südbayerischen Titelkämpfen am Start, steigerte seine 60-m-Bestzeit auf 7,91 Sekunden und verpasste den Einzug in die Zwischenläufe der Männlichen Jugend U 18 nur ganz knapp um drei Hunderstel – Sekunden. Auf der für ihn völlig ungewohnten 200-m-Hallenrunde, verbesserte er seine persönliche Bestzeit auf 26,68 Sekunden.

Marco Bscheidl gewinnt Regensburger „Spindellauf“!

21-km-Lauf im Donau-Einkaufszentrum Knapp 500 Teilnehmer beim Indoor-Event der  besonderen Art

(KS.) Mit einer tollen Leistung gewann Marco Bscheidl von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau die siebte Ausgabe des Regensburger „Spindellaufes“; einem Lauf der besonderen Art. Denn der Lauf über 21 Kilometer ging im Regensburger „Donau-Einkaufszentrum“ (DEZ) über die Bühne.

Die Verantwortlichen des ausrichtenden LLC Marathon Regensburg hatten im DEZ unter Einbeziehung des Parkdecks, der sog. Parkhausspindel, die dem Lauf auch den Namen gibt, mit Auf- und Abfahrt und diverser Ebenen eine ca. 1.500 m lange Runde austrassiert, die 14 mal zu durchlaufen war und bei der die knapp 500 Teilnehmer letztlich etwa 600 Höhenmeter zu bewältigen hatten.

Bei regelrechtem Volksfest- und Discofeeling mit bunten Lichtern, leuchtenden, durch Beamer an die Wände geworfene Grafiken und Musik von Bands und Discjockeys und angefeuert von einer Vielzahl begeisterter Zuschauer verwies Marco Bscheidl in einem äußerst couragierten Rennen nach 1:20:22 Stunden Felix Mayerhöfer (DJKDasswang)  und den Ultramarathon-Spezialisten Wolfgang Theisinger (RC Abschnitt Mitte) auf die  weiteren Plätze und sicherte sich neben dem Gesamtsieg auch gleich noch den Sieg in seiner Altersklasse M 35.

Foto: Hammer-Behringer
Foto: Hammer-Behringer

60m Sprint – v.l. Malte Sieger (1.FC Passau), Tobias Kapfer (LG Passau), Gabriel Wiertz (TuS Pfarrkirchen), Andreas Maulberger (TSV Vilsbiburg)

(fa) Von einigen Stadträten in Frage gestellt, von der Verwaltung und der Mehrheit des Passauer Stadtrates nach umfangreichen Diskussionen aber Gott sei Dank umgesetzt. Die Sprache ist von der Leichtathletik – Komponente in der neu errichteten Dreifach-Sporthalle.
Im Obergeschoss wurde ein 90m langes Laufmodul, im Volksmund “Laufschlauch” integriert. Auf der Anlage können die Disziplinen Sprint, Hürdenlauf und Weitsprung durchgeführt werden. Für Niederbayern einzigartig, Hier finden die Passauer Leichtathleten ideale,  winterliche Trainingsbedingungen vor.

Am Hl. Dreikönigstag veranstaltete der 1.FC Passau eine “Wettkampf-Einweihung” in Form eines Hallensportfestes. Mit einbezogen auch die neuen Dreifach – Sporthalle, in der der von uns betreute Hochsprung, sowie das “WormUp” der Sprinter, Hürdenläufer und Weitspringer stattfand.

(v.li) Tobias Kapfer, Lorenz Galla, Linus Kopec

Die Leistungen der LG-Teilnehmer:

Männliche Jugend U 18 / 60m
Linus Kopec, 8,06 Sek.

Männliche Jugend U 20 / 60m
Lorenz Galla, 7,70 Sek.

Männer / 60m
Tobias Kapfer, 7,54 Sek.
Stefan Biersack, 8,15 Sek.