– Erfolgreiches LG-Team beim „21. Dreiburgenland-Marathon“ am 23.04.2022 in Thurmansbang-

(KS.) Äußerst erfolgreich präsentierte sich das Team der LG Passau bei der 21. Ausgabe des traditionellen „Dreiburgenland-Marathon“, wo heuer über 100 Teilnehmer am Start waren.

Die Halbmarathon-Siegerin Sabrina Prager
eingerahmt von Fabian Probst (li.) und Manfred Ammerl

Mit einem couragierten Auftritt erkämpfte sich Sabrina Prager, die Bayerische Vizemeisterin, auf der Halbmarathon-Strecke nach 1:30:15 Stunden als Fünfte des Gesamteinlaufs den Sieg in der Frauenklasse vor der Ungarin Eszter Rozsavölgy und Annemarie Graf (DJK Laufwölfe Fürsteneck) und gewann zudem ihre Altersklasse (AK) W 35. 

Hinter Daniel Götz (SV Bergdorf Höhn), Lubus Rakosnik (Marathon Club Budweis) und Christoph Fuchs (RSC Waldkirchen) lief Trail-Spezialist Fabian Probst nach 1:27:43 Stunden als ausgezeichneter Gesamtvierter und Erster seiner AK M 35 über die Ziellinie. Andreas Wilhelm, für den die Uhren nach 1:50:12 Stunden stehen blieben, belegte im Gesamtklassement Rang 16 und wurde in seiner AK M 40 Vierter.

Manfred Ammerl gewann das 5-km-Rennen in 18:11 Minuten vor Markus Vogl (Trisport Erding) und Linus Mühlböck (SU IGLA Longlife) und holte sich damit auch den Sieg in seiner AK M 50.

Über 12 Kilometer lief die ehemalige Mittelstrecklerin Lena Dichtl nach 1:09:42 Stunden als Vierte des Gesamteinlaufes und Siegerin ihrer AK W 30 ins Ziel.

Bestleistungen für Jonas Storch und Jana Vogel

Das erfolgreiche LG-Duo (v.re.) Jana Vogel und Jonas Storch mit Trainer Mario Bernhardt

(KS.) Betreut von Trainer Mario Bernhardt und Felix Wagner glänzten Jonas Storch und Jana Vogel von LG Passau mit neuen persönlichen Bestleistungen. Sie gingen bei der diesjährigen „3000m-Telis-Challenge“ der LG Telis Finanz Regensburg, bei der über 110 Teilnehmer aus 35 Vereinen auf der Regensburger Sportanlage am Oberen Wöhrd an den Start.

Bei perfektem Laufwetter steigerte in seinem ersten U18-Jahr Jonas Storch über 3.000 m der Männlichen Jugend U 18 auf nun 9:24,47 Minuten und belegte damit Platz Fünf. Lennart Rössler (VfL Sportfreunde Bad Neustadt) gewann das Rennen. Jonas verbesserte damit seine letztes Jahr Anfang September bei den Deutschen Schülermeisterschaften in Hannover aufgestellte 3.000-m-Bestzeit.

Auf der 3.000-m-Distanz der Frauen, wo die Lokalmatadorin die mehrfache deutsche Meisterin Miriam Dattke (LG Telis Finanz Regensburg) dominierte, verbesserte Jana Vogel ihre 2021 an gleicher Stelle gelaufene Bestzeit um acht Sekunden auf 10:36,04 Minuten und belegte damit insgesamt Rang 15.

-LG Passau mit Großaufgebot zum Training in Lazise-

Unter der Leitung von Stadtrat Siegfried Kapfer, dem Vorsitzenden der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau (stehend 1. v. re.), der auch für die gesamte Vorbereitung, Organisation und den Ablauf verantwortlich zeichnete, verbrachten über 60 (!) Kinder, Jugendliche und Erwachsene der LG Passau in den Osterferien bei fast schon sommerlichen Verhältnissen eine Trainingswoche in Lazise am Gardasee. Neben einer Vielzahl von Trainingseinheiten, die der LG-Vorsitzende zusammen mit den Übungsleitern Mario Bernhardt, Dr. Andreas Feldschmid, Tobias Kapfer und Christian Teibrich als intensive Vorbereitung auf die bevorstehende Wettkampfsaison durchführte, standen aber auch Spaß und Erleben einer überaus familiären Gemeinschaft im Vordergrund.

Bestleistungen für die Marathonis – Sascha Jäger schnellster 50jähriger beim Halbmarathon- 

Das erfolgreiche LG-Quartett mit (v.li.) Stephan Deckwerth, Stephan Fruhmann, Sascha Jäger und Mario Bernhardt

(KS.) Unter dem Motto „Run the City“ gingen beim diesjährigen „Zürich-Marathon“ mit den Wettbewerben 10km-Citylauf, Halbmarathon und Marathon über 15.000 Teilnehmer aus dem In- und Ausland an den Start.
Mit dabei von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau Mario Bernhardt, Stephan Deck-werth und Stephan Fruhmann, die den Marathon bestritten sowie Sascha Jäger, der sich für den Halbmarathon entschieden hatte.

Für die Marathon-Distanz hatten die Verantwortlichen einen flachen Kurs gewählt, mit Start auf der Quaibrücke am Züricher See, dann die ersten 10 km durch die Innenstadt, weiter bis zur Wendemarke direkt am Züricher See entlang und dann die letzten Kilometer wieder durch die Innenstadt bis zum Ziel am Mythen-Quai direkt am Seeufer.
Für die Halbmarathon-Teilnehmer erfolgte der Start bei der Hälfte des Marathon-Kurses.

Bei sonnigem Wetter und optimalen Laufbedingungen erkämpfte sich Sascha Jäger, zuletzt etwas gehandicapt mit einer langwierigen Oberschenkelblessur, nach 1:25:16 Stunden den Sieg in seiner Altersklasse (AK) M 50 vor den beiden Schweizern Marco Summermatter (Rhone Runners) und Gustav Biner (SSC Adliswil).

Die drei Marathonis lieferten dank einer intensiven und zudem sehr abwechslungsreichen Vorbereitung ein absolutes Topp-Ergebnis ab. So lief Stephan Fruhmann nach 2:39:39 Stunden als Gesamt 14. und zweitbester Deutscher über die Ziellinie, verbesserte seine persönliche Bestzeit um drei Minuten und belegte in seiner AK M 40 hinter Tadesse Abraham (LC Uster) und Severin Lang (Team Baladin) Platz Drei.

Mario Bernhardt, als neuer LG-Mittel- und Langstreckentrainer auch verantwortlich für die Vorbereitung, verbesserte seine persönliche Bestzeit ebenfalls um drei Minuten und rangiert mit seiner Gesamtzeit von 2:39:34 Stunden auf Gesamtrang 40. Gleich um 11 Minuten, auf nun 2:45:43 Stunden steigerte Stephan Deckwerth seine persön-liche Marathon-Bestzeit und belegte damit im Gesamtklassement Rang 66.

Das erfolgreiche Marathon-Trio fährt nun sehr selbstbewusst zu den Deutschen 50-km-Meisterschaften, die am 1. Mai im niedersächsischen Wolfenbüttel, wo sie zusammen mit dem bayerischen Marathon-Meister Maxim Fuchs um den Mannschaftstitel fighten wollen.

-LG-Langstrecklerin siegt in Poing-

(Foto Simon Holländer): Lisa Fuchs auf dem Weg zur neuen 5.000-m-Bestzeit!

(KS.) Mit neuer persönlicher 5.000-m-Bestzeit und der Norm für die Deutschen Meister-schaften glänzte Lisa Fuchs von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim „Läufer-test der LG Sempt“ in der oberbayerischen 16.000-Einwohner-Gemeinde Poing im Landkreis Ebersberg!

Mit dem Ziel aus dem vollen Training heraus die 5.000-m-Norm für die Deutschen Meister-schaften (17:10,00 Minuten) Ende Juni in Berlin zu unterbieten war Lisa Fuchs zum „Läufer-test“ nach Poing gefahren.

Bei durchwachsenen Verhältnissen unterstrich sie ihre aktuell sehr gute Form, steigerte ihre persönliche Bestzeit auf nun 16:52,25 Minuten, unterbot die DLV-Norm auf Anhieb und verwies Lokalmatadorin Felicia Körner (LG Sempt) und Franziska Dempwolf (TuS Gerets-ried) auf die weiteren Plätze!

Als nächstes Highlight stehen für sie nun die Deutschen Meisterschaften über 10.000 m an, wo sie zusammen mit ihren Vereinskameradinnen Eva Schultz und Anna Drexler im Schönbuchstadion im baden-württembergischen Pliezhausen an den Start gehen wird.

-Anna Drexler bayerische U23-10.000-m-Meisterin – Bronze für Eva Schultz und Frank Schneider – Bayerische 10.000-m-Meisterschaften in Regensburg-

Das erfolgreiche LG-Quartett (v.li.) Frank Schneider, Anna Drexler, Jana Vogel und Eva Schultz

(KS.) Mario Bernhardt, Mittel- und Langstrecken-Trainer der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau, zeigte sich sichtlich stolz auf sein erfolgreiches LG-Quartett Anna Drexler, Eva Schultz, Jana Vogel und Frank Schneider, das bei den Bayerischen 10.000-m-Meisterschaften auf der Regensburger Sportanlage am Oberen Wöhrd mit drei Medaillen und vier neuen persönlichen Bestleistungen eine tolles Ergebnis feiern durfte:

(Foto Habermann): Eva Schultz, Bronze über 10.000 m der Frauen

Bei optimalen äußeren Bedingungen erkämpfte sich die bayerische 5.000-m-Vizemeisterin Eva Schultz über 10.000 m der Frauen hinter Lokalmatadorin Maria Kerres (LG Telis Finanz Regensburg) und Theresa Ortenreiter (LG Stadtwerke München) in neuer persönlicher Bestzeit von 35:31,69 Minuten Rang Drei und die Bronzemedaille. 

Trotz leichter Magenprobleme ab Kilometer Sieben versuchte Jana Vogel ihre geplanten Rundenzeiten durchzuhalten, steigerte ihre persönliche Bestzeit auf 38:21,52 Minuten und durfte sich letztlich über Rang Sechs bei den Frauen freuen.

Bei den Juniorinnen gewann die Bayerische 3.000-m-U23-Meisterin Anna Drexler mit einer überzeugenden Leistung in neuer persönlicher Bestzeit von 36:37,89 Minuten den bayerischen Titel und die Goldmedaille vor Franziska Dempwolf vom TuS Geretsried.

(Foto Habermann):  Bronze bei den Junioren für Frank Schneider

Frank Schneider, eine Woche vor den Titelkämpfen noch grippal angeschlagen, wollte bei seinen ersten 10.000-m-Meisterschaften in der Juniorenklasse eine Zeit unter 35 Minuten anvisieren. Mit einer nie erwarteten Bestzeit von 33:50,22 Minuten gewann er hinter Tobias Ritter (LG Telis Finanz Regensburg) und Alexander Köhn (TSG 08 Roth) die Bronze-medaille.

-Niederbayerische Halbmarathon-Meisterschaften in Deggendorf – Dreifacher LG-Triumph über sieben Kilometer der Frauen – 10x „Edelmetall“ – 

Das erfolgreiche LG-Aufgebot mit (v.re.) Felix Proschek, Anna Drexler, Jonathan Schubert, Jana Vogel, Felix Wagner, Eva Schultz, Anne Schregle, Markus Siegerstetter, Mario Bernhardt, Stephan Deckwerth, Frank Schneider, Stefan Biersack, Stephan Fruhmann und LG-Vorsitzender Siegfried Kapfer.

Mit 10 Medaillen kehrte das Aufgebot der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau von den diesjährigen Niederbayerischen Halbmarathon-Meisterschaften zurück, die am Sonntag im Rahmen des „16. Deggendorfer-Elypso-Halbmarathon“ vom Laufverein Deggendorf mustergültig ausgerichtet wurden und bei dem über 330 Teilnehmer auf Strecken zwischen 1.000 m und 21,1 Kilometern am Start waren.
Im Gedenken und auch als Zeichen des Mitgefühls für ihren erst kürzlich verstorbenen Vereinskameraden Richard Friedrich war das gesamte LG-Team mit Trauerflor am Start.

Bei strahlendem Sonnenschein, aber äußerst windigen und kühlen Verhältnissen erkämpften sich Stephan Fruhmann und Mario Bernhardt auf der Halbmarathon-Strecke einen Doppelsieg und erzielten mit 1:12:26 bzw. 1:12:41 Stunden jeweils neue persönliche Bestzeit. Gleichzeitig holten sie sich damit auch den Sieg in ihren Altersklassen (AK) M 40 bzw. M 30.
Zusammen mit Stephan Deckwerth, der bei diesen Titelkämpfen sein Wettkampfdebüt auf der Halbmarathon-Distanz gab und nach 1:20:02 Stunden als Vierter seiner AK M 30 über die Ziellinie lief, sicherten sich Fruhmann und Bernhardt auch noch den Mannschaftstitel für die LG Passau.
Der vierte LG-Halbmarathoni Jonathan Schubert feierte ebenfalls sein Wettkampf-Debüt auf dieser Strecke und zeigte sich nach 1:23:14 Stunden über eine sehr gute Zeit und Platz vier in der Männer-Hauptklasse sehr zufrieden.

Beim traditionellen 7-km-Lauf, der im Rahmen des Deggendorfer Halbmarathons durchgeführt wird, sorgten die bayerische 5.000-m-Vizemeisterin Eva Schultz (24:07 Minuten), die bayerische 3.000-m-U 20-Jugendmeisterin Anna Drexler (24:38 Minuten) und Jana Vogel (25:39 Minuten) für einen Dreifacherfolg der LG Passau, wobei die Drittplatzierte Jana Vogel auch ihre AK W 30 gewann. Anne Schregle, eigentlich auf kürzeren Distanzen zuhause, durfte sich mit ihrer Endzeit von 31:29 Minuten über Rang Vier in der Damen-Hauptklasse freuen.

LG-Frauen-Power und Dreifachsieg auf der 7-km-Distanz         (v.li.) Anna Drexler (2.), Eva Schultz (1.) und Jana Vogel (3.)

Bei den Männern musste sich Vorjahressieger Frank Schneider nach 23:18 Minuten als Zweiter nur dem Oberpfälzer Simon Baumann (Peppex Sports Team) beugen. Markus Siegerstetter, für den die Uhren nach 24:30 Minuten stehen blieben, belegte im Gesamtklassement Rang vier und gewann seine AK M 30. Mit seiner Leistung und seinen erzielten 28:28 Minuten durfte auch der „gelernte Sprinter“ Stefan Biersack zufrieden sein, der als Fünfter der AK M 30 ins Ziel kam.
Für die örtliche Betreuung der LG-Aktiven, u.a. auch an der Laufstrecke, zeichneten Günter Zahn, Felix Wagner, Felix Proschek, Tobias Kapfer und LG-Vorsitzender Siegfried Kapfer verantwortlich.

-LG-Ultraläufer absolviert knapp 81 km in sechs Stunden-

Gelungener Formtest für Alex Sellner von der LG Passau

(KS.) Als Vorbereitung und Test für die Deutschen 100-km-Meisterschaften, die am 9. April in der baden-württembergischen Gemeinde Ubstadt-Weiher in der Nähe von Bruchsal über die Bühne gehen, nahm Alex Sellner von der LG Passau am letzten Wochenende am „IAU Global Solidarity Run 6h“ teil.

An diesem zweitägigen virtuellen Laufformat, das während der Corona-Pandemie initiiert wurde, nahmen 175 Teilnehmer aus 18 Nationalteams, von Argentinien über Neuseeland bis Schweden, teil.

Alex Sellner, der übers Wochenende an einem Trainingslager in Hannover teilnahm und bereits vom Deutschen Leichtathletik Verband für den Ultralaufkader und das Team Germany nominiert wurde, absolvierte seine sechs Stunden auf der beliebten sechs Kilometer langen Laufstrecke „Rund um den Maschsee“ im gleichnamigen Naherholungsgebiet Hannovers.

Mit seinem sechs-Stunden-Ergebnis von knapp 81 Kilometern zeigte sich Sellner sehr zufrieden. Er hofft nun vor allem darauf, gesund zu bleiben, seine Form halten zu können und sich dann bei den Deutschen Meisterschaften für die Heim-Weltmeisterschaften Ende August in Bernau bei Berlin zu qualifizieren können.

-LG-Langstrecklerin erkämpft Platz Zwei in Augsburg-

(Foto Habermann): Lisa Fuchs auf dem Weg zur neuen 10-km-Bestzeit!

(KS.) Mit neuer persönlicher 10-km-Bestzeit glänzte Lisa Fuchs von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim „52. AOK Straßenlauf“ der TG Viktoria Augsburg- Es waren nahezu 500 Teilnehmer auf dem Gelände der Augsburger Sportanlage Süd am Start.

Bei regelrechtem Traumwetter lief Lisa Fuchs auf der flachen, amtlich vermessenen Strecke durch den sog. Siebentischwald, unterstützt von Ehemann Maxim, der sich als „Tempomacher und laufender Motivator“ zur Verfügung stellte, von Beginn an ein äußerst couragiertes Rennen. Hinter der mehrfachen Bayerischen Meisterin und ehemaligen Polizeieuropameisterin im Crosslauf Kerstin Hirscher (LG Telis Finanz Regensburg) erkämpfte sie sich mit neuer persönlicher Bestzeit von 34:51 Minuten Platz Zwei der Damen-Gesamtwertung vor Christina Kratzer (LG Zusam).

(Foto Habermann): Tempomacher und Motivator Maxim Fuchs 

Maxim Fuchs wurde mit seiner Endzeit von 34:49 Minuten als Sechster seiner Altersklasse M 30 registriert.