Acht persönliche Bestleistungen aufgestellt

-LG-Team in München am Start-

Das erfolgreiche LG-Team mit (v. re.) Leonie Kieninger, Dilara Seidenschwarz, Linus Kopec, Lorenz  Galla, Laurenz Kieninger, Tobias Kapfer und Coach Siegfried Kapfer.

(KS.) Ihre gute Leistungen und die erzielten Qualifikationen für die Bayerischen Meisterschaften beim Eröffnungssportfest im Leichtathletik-Modul der neuen Passauer Mehrfachsporthalle bestätigten die Sprinterinnen und Sprinter der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau auch bei den Südbayerischen Hallenmeisterschaften, die am Sonntag in der Münchner „Werner-von-Linde-Halle“ über die Bühne gingen und zu den über 550 Teilnehmer aus 79 Vereinen gemeldet hatten.

Mit neuer persönlicher Bestzeit von 8,16 Sekunden gewann Dilara Seidenschwarz in der Weiblichen Jugend U 18 ihren 60-m-Vorlauf; lief im Zwischenlauf 8,17 Sekunden und belegte im Endlauf mit 8,23 Sekunden Rang Acht.

Über die 200-m-Distanz verbesserte sie ihre Hallenbestzeit auf 26,81 Sekunden, womit sie in der Endabrechnung aller 200-m-Zeitläufe als Gesamtvierte nur denkbar knapp an Platz Drei vorbeilief.

Leonie Kieninger startete nach ihrem „60-m-Warm-Up“, wo sie mit 9,04 Sekunden gestoppt wurde, erstmals in einem Hallen-Wettkampf über 400 m und belegte nach einem couragierten Rennen mit ihren 67,87 Sekunden im Gesamtklassement der Weiblichen Jugend U 18 den fünften Platz. 

Tobias Kapfer kämpfte sich über 60 m der Männer mit neuer persönlicher Bestzeit von 7,48 Sekunden in den Zwischenlauf, wo er mit 7,49 Sekunden neuerlich überzeugte. Im 200-m-Rennen wurde er mit „leichtem Zwicken“ im Oberschenkel als Dritter seines Zeitlaufes mit 24,34 Sekunden gestoppt.

Lorenz Galla, der noch der Männlichen Jugend U 20 angehört, steigerte seine persönliche Bestzeit über 60 m auf 7,53 Sekunden und lief im Zwischenlauf 7,59 Sekunden. Neue Hallenbestzeit erzielte er über 200 m mit 24,43 Sekunden.

Laurenz Kieninger, ebenfalls noch der Männlichen Jugend U 20 angehörend, verbesserte seine persönliche 200m-Hallenbestzeit auf 24,76 Sekunden.

Linus Kopec, erstmals bei Südbayerischen Titelkämpfen am Start, steigerte seine 60-m-Bestzeit auf 7,91 Sekunden und verpasste den Einzug in die Zwischenläufe der Männlichen Jugend U 18 nur ganz knapp um drei Hunderstel – Sekunden. Auf der für ihn völlig ungewohnten 200-m-Hallenrunde, verbesserte er seine persönliche Bestzeit auf 26,68 Sekunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere