Alex Sellner fit für die deutschen 50-km-Meisterschaften

Platz Zwei beim 4-Stunden-Lauf im oberösterreichischen Marchtrenk.

Alex Sellner von der LG Passau, eingerahmt vom Sieger Karl Aumayer (li.) und dem Drittplatzierten Demeter Dick.

Alex Sellner von der LG Passau, eingerahmt vom Sieger Karl Aumayer (li.) und dem Drittplatzierten Demeter Dick.

(KS.) In Vorbereitung auf die Deutschen 50-lkm-Meisterschaften, die Ende März in Brandenburg in der 8.500-Einwohner-Gemeinde Grünheid/Störitz, südöstlich von Berlin, über die Bühne gehen, startete Alex Sellner von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau am Sonntag beim „10. DELTA 4-Stunden-Lauf“ im oberösterreichischen Marchtrenk im Hausruckviertel.

Die Verantwortlichen des ausrichtenden Laufsportclubs Wels/Land hatten für die über 100 Teilnehmer dieser Traditionsveranstaltung eine 2.925-m-Stadtrunde mit Start und Ziel im DELTA-Sportpark austrassiert.

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 15 Grad, aber zum Teil sehr starken Windböen, musste sich der deutsche 50-km-Mannschaftsmeister Alex Sellner nach 4:02:20 Stunden und gelaufenen 19 Runden nur dem österreichischen Ausdauerspezialisten Karl Aumayer (Club RunAustria), u.a. schon österr. Marathon-Staatsmeister, geschlagen geben. Platz Drei ging an den Trialspezialisten Demeter Dick (FH OÖ Sports Team).

LG Passau
Alex Sellner (links) mit Günther Weidlinger (2.v.li.), der übrigens am 8. September beim Lauftreff “guglwald bewegt” in Passau auf den Gelände unseres Stammvereins TV Passau in der Innstadt, Beginn 18:00 Uhr anwesend ist.

(fa) In Marchtrenk wurden Meilen gelaufen. Ausgeschrieben waren Strecken über eine Meile (1.609m), 5 Meilen (8.045m) und 10 Meilen (16.090m).
Unser Teilnehmer, Alex Sellner hatte die längste, die 10m-Meilen-Strecke gewählt.
In diesem Wettbewerb erreichten insgesamt 64 Teilnehmer das Ziel, wobei Alex Sellner mit einer Zeit von 58:38 Minuten unter der Stundengrenze blieb und einen ausgezeichneten 1. Platz belegte.