(fa) Unfreiwillig inspiriert wurde man vom Karnevalssong, 
“Die Karawane zieht weiter … der Sultan hat Durst”.

Dieses Karnevals-Lied aus dem Jahre 1997, aufgenommen von den Höhnern, war irgendwie symptomatisch, als  anlässlich des Passauer Behörden Sportfestes der Startschuss zum 5000m-Lauf der Männer, bez. der der 3000m der Frauen erfolgte. Welche Wüste einem einfiel, Gobi oder Sahara, war irgendwie nebensächlich. In jedem Fall: Staub, wohin man schaute.

5000m – Männer

Zuschauer, Kampfrichter, Zeitmessanlage, alles was sich entlang der 400m-Laufbahn befand, rot eingenebelt.

5000m – Männer

Der 400m-Rundbahn fehlt ganz einfach der heute übliche Kunststoffbelag. Das Problem, dass man bei trockenem Wetter fast im einer Staubwolke erstickt und nach einem Starkregen dagegen im Schlamm versinkt, ist, und das kann man wörtlich nehmen, “stadtbekannt” und dem Belag “Ziegelmehl” geschuldet.

Bei der Stadt ist dieser Zustand bekannt. Er ist dort auch bereits dokumentiert und durch diverse Schreiben und zahlreiche Bilddokumentationen für beide geschilderten Funktionen erhärtet.

Nicht nur wir Leichtathleten trainieren auf dieser Anlage. Auch drei höhere Schulen sind dort, soweit es sich um Rundenläufe handelt, mit ihrem Sportunterricht vertreten.

5000m – Männer

Die 53. Ausgabe des Passauer Behörden Sportfestes, welches wie bereits geschildert, am 05. Juli 2019 mit dem 5000m-Lauf der Männer, der 3000m-Strecke der Frauen und mit einer abschließenden Schwedenstaffel ihren Abschluss fand, war leider alles andere als gesunder Sport.

Dabei musste man feststellen, dass nicht einmal die führenden Läufer vom aufwirbelndem Staub verschont blieben. Nach einigen Runden verteilten sich nämlich die Läufer über die gesamte 400m-Runde. Selbst die Autos auf dem angrenzenden Parkplatz waren rot überzogen. Ein leichter Wind sorgte für eine gleichmäßige Verbreitung.

Unsere Forderung:
Ein Kunststoffbelag muss her! Schul- und Vereinssport haben es verdient.

Bei der Stadt Passau wird das Problem auch in Angriff genommen. Die Neugestaltung des alten Sportplatzes ist in Planung. Erste Pläne erstellt und eine Machbarkeitsstudie eingeleitet. Doch auch dieses Projekt erfordert wieder sportliche Ambitionen von den Entscheidungsträgern.

Wem die Bilder zu diesen Ausführungen nicht genügen, der möchte bitte umgehend einen Ortstermin vornehmen. Aber bitte nicht erst wenn Ihnen die Baupläne zugestellt werden. Jetzt bietet sich schon die Gelegenheit dazu an, so dass dann schnell und hoffentlich positiv entschieden werden kann.

Wir für uns werden den Werdegang kritisch begleiten und auch entsprechend berichten.
Gleiches empfehlen wir den zuständigen, vor allem den betroffenen Schulleitungen sowie den Eltern, deren Kinder sich sportlich auf dieser Anlage bewegen.
Den Sportunterricht einfach ausfallen lassen, ist nicht die Lösung.

“Fridays for Oberhaus-Sport”  ist (noch) nicht geplant.

Also pack ma’s an!

Peter Fahrnholz
1. Vorsitzender der LG Passau

Ein Gedanke zu „“Und die Karawane zieht weiter”

Kommentare sind geschlossen.