Mit Bestleistung unter Deutschlands Top-Ten

-Jonas Storch erkämpft sich Platz Acht bei den Deutschen Jugendmeisterschaften-

Jonas Storch – Mit neuer persönlicher Bestzeit Platz Acht  bei den Deutschen Jugendmeisterschaften und BLV-Kadernorm deutlich unterboten.
Foto: Claus Habermann

(KS.) Mit neuer 3.000m-Bestzeit erkämpfte sich Jonas Storch von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau Platz Acht bei den Deutschen U16Jugend – Mmeisterschaften, die in niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover im „Erika-Fisch-Stadion“ über die Bühne gingen.

Der vom vielfachen deutschen Meister Günter Zahn trainierte 15jährige Gymnasiast, hatte sich Anfang Juli bei der „3.000m-Telis-Challenge“ der LG Telis Finanz Regensburg im Regensburger Stadion Am Oberen Wöhrd mit 9:42,53 Minuten für die Deutschen Jugendmeisterschaften qualifiziert.

Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Lauftemperaturen gingen nun in Hannover 15 junge Nachwuchs-Langstreckler auf die 3.000m-Strecke. Jonas Storch versuchte zunächst das Tempo der Spitzengruppe mitzugehen; musste aber dann „einen Gang zurückschalten“ und sein eigenes Renntempo laufen.
Auf der letzten Runde versuchte er nochmals etwas zulegen, überholte eingangs der Zielgeraden noch Lino Paradelo (SV Waldkirch) und lief mit neuer persönlicher Bestzeit von 9:27,10 Minuten, als ausgezeichneter Achter über die Ziellinie.

Jonas Storch (267)
Foto: Kiefner

Für Jonas Storch ein äußerst erfolgreicher „Ausflug“ nach Niedersachsen. Im wichtigsten Wettkampf der Saison, hat er seine bisherige Bestzeit nochmals um 15 Sekunden gesteigert, ist unter die Top-Ten gelaufen und hat zudem auch noch die Norm für den BLV-Landeskader deutlich unterboten.

PS:
(fa) Bei der Gewerkschaft der Lockführer ” (GDL) bedanken” wir uns für ihren auch über das Wochenende andauernden Streik. Die geplante Zuganreise musste dadurch nämlich storniert werden. Mit dem ja so verpönten, umweltschädigenden PKW konnte die Teilnahme an den Meisterschaften aber dann doch noch gesichert werden. Hannover … der nächste Weg !

Rostock, 30. Juli – 01. August 2021

Anna Drexler in den Top-Ten

Anna Drexler – Platz 10 bei den Deutschen Jugendmeisterschaften über 3.000 m der Weiblichen Jugend U20
Foto: Habermann

(KS.) Bereits in ihrem ersten Wettkampf Ende April hatte sich Anna Drexler von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau im Rahmen der Einladungs-Challenge der LG Telis Finanz Regensburg über die 3.000-m-Distanz für die diesjährigen Deutschen Jugendmeisterschaften qualifiziert, die vom Leichtathletik Verband Mecklenburg-Vorpommern in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock an der Ostsee im dortigen Leichtathletik-Stadion ausgerichtet wurden.

Bei guten äußeren Bedingungen, leichtem Wind und Temperaturen um die 22 Grad gingen 16 Mädchen in der Weiblichen Jugend U 20 an den Start, wobei sich gleich vom Start weg eine siebenköpfige Spitzengruppe formiert hatte, bei der überwiegend die 5.000m-Bronzemedaillen-Gewinnerin der diesjährigen U20-Europameistersterschaften Emma Heckel (LG Telis Finanz Regensburg) für das Tempo sorgte.

Mit knapp 10 m Abstand folgten Leonie Borchers (LG Dorsten) und Anna Drexler, die zuletzt in Erding bayerische 3.000m-Meisterin geworden war. Mit knapp 30m Rückstand dann das restliche Feld. Bis zur 1.500m-Marke, die in schnellen 4:54 Minuten passiert wurde, blieb die Reihenfolge unverändert.

Knapp drei Runden vor Schluss verschärfte Leoni Borchers das Tempe, Anna Drexler  musste abreißen lassen und verlor deutlich an Tempo. Eingangs der Zielgeraden versuchte sie zwar nochmals alles, musste aber letztlich noch Kiara Nahen (LC Paderborn) passieren lassen und lief nach 10:10,55 Minuten als 10. über die Ziellinie.

In einem dramatischen Finish hatte sich Johanna Pulte (SG Wenden) vor Antje Pfüller (SCC Berlin) und Anneke Vortmeier (ASV Duisburg) den Sieg geholt; undankbare Vierte wurde Emma Heckel.

Anna Drexler zeigte sich nach dem Rennen mit ihrem 10. Platz zufrieden; nicht jedoch mit ihrer gelaufenen Zeit.