Anna Drexler und Frauen-Team holen Gold

Erfolgreiches LG-Sextett bei den Bayerischen Crosslauf-Meisterschaften

(KS.) Mit zweimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze glänzte das von Trainer Mario Bernhardt und Felix Wagner betreute Sextett der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei den diesjährigen Bayerischen Crosslauf-Meisterschaften, die bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die sechs Grad in der 2600-Einwohner-Gemeinde Kemmern im oberfränkischen Landkreis Bamberg im Rahmen des dortigen „Maintal-Cross“ ausgetragen wurden.

Das LG-Team (v.li.) Martha Weber, Anna Drexler, Frank Schneider, Markus Weinert, Trainer Mario Bernhardt, Stephan Deckwerth und Eva Schultz
Foto: K.S.

Die Verantwortlichen der Abteilung „Running“ des SC Kemmern hatten einen anspruchsvollen Wiesen-Rundkurs von ca. 1250 m, versehen mit diversen Strohballen-Hindernissen, austrassiert auf dem die über 400 Teilnehmer von der Schülerklasse U 16 bis zu den Senioren in 10 Läufen Strecken zwischen 2500 und 8750 m zu bewältigen hatten und um Meisterehren, Medaillen und Platzierungen kämpften.

Drexler Anna
Foto: Kiefner

Auf der Frauen-Mittelstrecke, wo drei Runden bzw. 3750 m zu absolvieren waren, lieferten die LG`lerinnen Eva Schultz, Anna Drexler und Martha Weber einen eindrucksvollen Fight. Nur sieben Sekunden hinter der Ersten Theresa Ortenreiter (LG Stadtwerke München) lief Eva Schultz nach 13:35 Minuten als Zweite und Bayerische Vizemeisterin über die Ziellinie. Gleich dahinter erkämpfte sich Anna Drexler nach 13:54 Minuten Platz Drei in der Frauenwertung und sicherte sich damit gleichzeitig den Sieg bei den Juniorinnen vor Magdalena Mayerhofer und Meike Kalus (beide LG Telis Finanz Regensburg).

Schultz Eva
Foto: Kiefner

LG-Newcomerin Martha Weber, die bei diesen Titelkämpfen ihr Bayerisches Meisterschaftsdebüt gab, belegte mit ihrer Endzeit von 15:22 Minuten einen ausgezeichneten 18. Platz. Nach Auswertung aller Ergebnisse konnte das LG-Trio dann nochmals jubeln. Mit 23 Punkten holten sich Eva Schultz, Anna Drexler und Martha Weber völlig überraschend den Bayerischen Mannschaftstitel vor dem LAC Quelle Fürth und der LG Telis Finanz Regensburg.
Auf der Männer-Mittelstrecke, wo die LG Telis Finanz Regensburg mit dem Äthiopier Adane Wuletaw Belete und Tobias Ritter einen Doppelsieg feierten, konnte sich das LG-Trio Stephan Deckwerth, Frank Schneider und Markus Weinert, die eigentlich die längeren Strecken bevorzugen, sehr gut in Szene setzen.
Stephan Deckwerth belegte mit 12:54 Minuten Platz 15, Frank Schneider, der 13:08 Minuten lief wurde 18. Und Markus Weinert, erst seit kurzem wieder im Wettkampfmodus rangiert mit seiner Endzeit von 13:17 Minuten auf Platz 21.
In der Mannschaftswertung, wo die LG Telis Finanz Regensburg, der SWC Regensburg und das Juniorenteam des LAC Passau (Jonathan Adler, Max Wörner und Maximilian Spielbauer) die ersten drei Plätze belegte, belegte das LG-Team einen sehr guten sechsten Platz.

Mario Bernhardt und Felix Wagner zeigten sich nach Abschluss der Wettbewerbe und den Siegerehrungen sichtlich zufrieden mit den Leistungen und den Ergebnissen zum Abschluss der Cross-Saison.

LG-Langstreckler dominieren „9. Arnstorfer Crosslauf“

Letzter Härtetest vor den Bayerischen Cross-Meisterschaften

(KS.) Mit insgesamt siebenmal Gold, viermal Silber und zweimal Bronze dominierten die von Mario Bernhardt und Felix Wagner betreuten Ausdauerasse der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau die neunte Ausgabe des „Arnstorfer Crosslaufes“, der bei kaltem, aber nahezu perfektem Laufwetter über die Bühne ging.

Das erfolgreiche LG-Team (v. li.) Mario Bernhardt, Manfred Ammerl, Stephan Deckwerth, Martha Weber, Anna Drexler, Sarah Goller, Felix Wagner, Christina Wimmer, Eva Schultz, Frank Schneider und Jana Vogel
Foto: K.S.

Die LG`ler nutzten diese Cross-Veranstaltung, die auf einem flachen Rundkurs mit Start und Ziel am Reitplatz an der Arnstorfer Wiesenstraße ausgetragen wurde, als letzten Härtetest vor den Bayerischen Cross-Meisterschaften Ende Januar im oberfränkischen Kemmern im Landkreis Bamberg.

Auf der Frauen-Langstrecke über 7000 m gab es einen LG-Doppelsieg durch Eva Schultz, die 26:00 Minuten lief, und Jana Vogel, für die 28:08 Minuten gestoppt wurden. Rang Drei ging an Iolanda Virzi vom Erdinger Active Team.

Auf der Mittelstrecke, wo 4200 m zu bewältigen waren, holte sich die mehrfache Bayerische Meistern Anna Drexler den Gesamtsieg in 16:08 Minuten, gefolgt von Martha Weber, die 17:13 Minuten lief und damit auch die Altersklasse (AK) W 35 für sich entschied. Platz Drei in der Gesamtwertung ging an Sarah Goller, für die 17:54 Minuten gestoppt wurden und die damit in der Frauenklasse zudem Silber gewann. Mit 19:04 Minuten lief Theresa Schachner als Vierte der Gesamtwertung und Dritte der Frauenklasse über die Ziellinie, gefolgt von Christina Wimmer, für die die Uhren nach 19:50 Minuten stehen blieben und die sich damit den Sieg in der AK W 30 holte.

Auf der Männer-Langstrecke über die 7000-m-Distanz gab es ebenfalls einen LG-Doppelsieg. Stephan Deckwerth gewann in 25:50 Minuten und sicherte sich damit den Sieg in seiner AK M 30. Knapp dahinter Frank Schneider mit 26:11 Minuten, der damit die Männerklasse für sich entschied. Rang Drei der Gesamtwertung ging an Rene Rieger von der SVG Ruhstorf. In der AK M 55 konnte sich Manfred Ammerl mit seiner Endzeit von 32:38 Minuten auf Rang Vier platzieren.

LG-Frauen Power bei den Niederbayerischen Cross-Meisterschaften

Niederbayerische Meisterschaften in Ruhstorf – Eva Schultz und Jana Vogel mit Doppelsieg – Doppelsieg für die LG-Frauenteams – Jonas Storch gewinnt Jugend U 18

Das erfolgreiche Team der LG Passau (v.li.) mit Markus Siegerstetter, Jonas Storch, Jana Vogel, Eva Schultz, Kathrin Bründl, Martha Weber, Christina Wimmer, Sarah Goller und Manfred Ammerl
Foto: KS

(KS.) Mit einer ganzen Anzahl von Titeln, insgesamt 13 Medaillen und durchwegs klasse Leistungen präsentierten sich die von Felix Wagner betreuten Athletinnen und Athleten der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei den diesjährigen niederbayerischen Cross-Meisterschaften, die von der SVG Ruhstorf auf dem Ruhstorfer Sportplatz ausgerichtet wurden.
Die Verantwortlichen hatten auf dem flachen Wiesengelände eine kleine Runde mit ca. 550 und eine große Runde mit etwa 1.000 m austrassiert, auf denen die über 110 Teilnehmer aus 20 niederbayerischen Vereinen bei herbstlichen Temperaturen Strecken zwischen 550 und 6000 m zu bewältigen hatten.

Bei den Damen, wo vier Runden bzw. 4000 m zu absolvieren waren, holte sich die mehrfache Bayerische Meisterin Eva Schultz in 13:36 Minuten den Gesamtsieg vor ihrer Mannschaftskollegin Jana Vogel, die mit ihrem Start nochmals einen Härtetest vor den Deutschen Cross-Meisterschaften absolvierte, 14:39 Minuten lief und damit ihre Altersklasse (AK) W 30 gewann.
Hinter der Drittplatzierten Christina Fischer (LG Region Landshut kam Martha Weber nach 14:49 Minuten als Vierte der Gesamtwertung und Zweite ihrer AK W 35 ins Ziel. Gleich dahinter als Gesamtfünfte und Zweite der Frauen-Hauptklasse lief Sarah Goller nach 16:19 Minuten über die Ziellinie. Für Christina Wimmer blieben die Uhren nach 17:02 Minuten stehen, was für sie Rang acht im Gesamtklassement und die Silbermedaille in ihrer AK W 30 bedeutete. Mit 17:20 Minuten wurde Kathrin Bründl insgesamt 10. und war schnellste 40jährige.

Das LG-Damen-Sextett Schultz, Vogel, Weber, Goller, Wimmer und Bründl holte damit auch in der Mannschaftswertung einen Doppelsieg; Platz Drei ging an das Trio des SVG Ruhstorf.

Der Dritte der Deutschen U18-Jugendmeisterschaften Jonas Storch, für den 3000 m auf dem Programm standen und diese Bezirksmeisterschaften ebenfalls als letzten Leistungstest vor den Deutschen Cross-Titelkämpfen im saarländischen Perl sah, lief in 9:04 Minuten einen ungefährdeten Sieg „nach Hause“.

Auf der Männer-Langstrecke über 6000 m bzw. sechs Runden, wo Jonathan Adler (LAC Passau) nicht zu schlagen war, erkämpfte sich Markus Siegerstetter im Zielsprint nach 20:25 die Vizemeisterschaft und den Sieg in seiner AK M 35. Für Manfred Ammerl blieben die Uhren nach 24:56 Minuten stehen, was für ihn Platz Drei in seiner AK M 55 bedeutete.

Martha Weber holt Gesamtsieg – Marion Kopp Bronze

LG-Team mit Top-Ergebnissen beim „24. Therme-Geinberg-Lauf

(KS.) Mit fünfmal Gold, zweimal Silber, zweimal Bronze und absolut tollen Ergebnissen und Leistungen präsentierte sich das neunköpfige Team der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der 24. Ausgabe des „Therme-Geinberg-Laufes“, bei dem über 430 Teilnehmer aus dem In- und Ausland in der oberösterreichischen 1.400-Einwohner-Gemeinde Geinberg im Bezirk Ried im Innkreis am Start waren.

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die Fünf Grad erkämpfte sich die 15jäh-rige Samira Luck bei ihrem LG-Wettkampf-Debüt in der Schülerklasse in 24:05 Minuten den Sieg vor Tamrara Garhammer (WSV DJK Rastbüchl) und Miriam Friedl (TSV Mattighofen).

Den Gesamtsieg bei den Damen holte sich Martha Weber, zuletzt beim DJK-Crosslauf auf Oberhaus erfolgreich, in 21:10 Minuten vor Sigrid Herndler (laufend-besser.at) und Vereins-kameradin Marion Kopp, für die 22:17 Minuten gestoppt wurden.
Martha Weber sicherte sich damit zudem den Sieg in ihrer Altersklasse (AK) W 35 und Marion Kopp gewann ihre AK W 45.
In der Frauenhauptklasse gab es einen LG-Dreifacherfolg. Hier gewann die Gesamtvierte Sarah Goller in 23:18 Minuten vor Theresa Schachner, die 25:15 Minuten lief und Franziska Jäckel, die nach 27:04 Minuten ins Ziel kam.

Tobias Kapfer Vierter der Gesamtwertung und bester Deutscher über 5,3 km
Foto: Daniel Decombe

Im Hauptlauf der Männer über die 5,3-km-Distanz wurde der „ehemalige“ Sprinter Tobias Kapfer hinter dem österreichischen Trio Tom Reiter (Team Badass Running), Igor Sandrak (LG Innviertel) und Roman Stadler (Alpen Power Running Team) in 20:12 Minuten Vierter und bester Deutscher. In der Männer-Hauptklasse holte er damit hinter Gesamtsieger Tom Reiter die Silbermedaille.

Mit seiner Endzeit von 24:19 Minuten belegte Manfred Ammerl in seiner AK M 50 Platz Drei. „LG-Oldie“ Franz Keifenheim hatte sich für den 10-km-Lauf entschieden, kam nach 53:15 Minuten ins Ziel und wurde damit bei den 65jährigen Zehnter.

Das LG-Team mit (v.re.) Samira Luck, Sarah Goller, Franziska Jäckel, Theresa Schachner, Franz Keifenheim, Martha Weber, Manfred Ammerl und Marion Kopp
Foto: KS

Erfolgreiches LG-Trail-Trio

(KS.) Mit Sabrina Prager, Martha Weber und Marion Kopp hatte die Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim diesjährigen „6. Arberland Ultra Trail“ ein äußerst erfolgreiches Damen-Trio am Start.

Das erfolgreiche LG-Trail-Trio (v.li.) Martha Weber, Sabrina Prager und Marion Kopp

Alle drei bestritten den sog. „Arbersee Trail“ mit Start und Ziel am Hohenzollern Skistadion direkt am Großen Arbersee, bei dem es über die Brennesfichte hinauf auf den 1456 m hohen Großen Arber ging, dann vorbei an der Chamer Hütte über wellige Wald- und Trailpfade wieder Richtung Stadion und insgesamt 18 km und 800 Höhenmeter zu bewältigen waren.
 
Hinter Lisa Hamberger (The Northface) erkämpfte sich Sabrina Prager nach 1:36:23 Stunden Platz Zwei im Gesamtklassement und den Sieg in ihrer Altersklasse (AK) W 30. Für Martha Weber blieben die Uhren nach 1:45:52 Stunden stehen, was für sie Rang Fünf in der Gesamtwertung und Platz Zwei in der AK W 30 bedeutete. Mit ihrer Endzeit von 1:49:17 Stunden holte sich Marion Kopp im Gesamtklassement Platz Zehn und in ihrer AK W 40 Platz Drei und die Bronzemedaille.
 
 

Tolle LG-Ergebnisse beim „17. Wernsteiner Zweibrückenlauf“

Martha Weber, Christina Wimmer und Michaela Freudenstein holen 3-fach-Erfolg im Businesslauf – Jonas Storch Silber bei den Männern!-

(KS.) Mit diversen Medaillen, ausgezeichneten Platzierungen und klasse Ergebnissen glänzten die Ausdauerathleten der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim diesjährigen Zweibrückenlauf der Union Wernstein, der bei sommerlichen Verhältnissen über die Bühne ging und bei dem über 530 Teilnehmer aus dem In- und Ausland am Start waren.

Ein Teil der LG-Mannschaft mit (v.li.) Wolfgang Storch, Juliane Tilch, Jonas Storch,
Christina Wimmer, Martha Weber und Michaela Freudenstein

Mit einer klasse Vorstellung sicherte sich Martha Weber bei ihrem Debüt im blau-gelben Trikot der LG Passau in 22:09 Minuten den Sieg im „Schwarzmüller Business- und Hobbylauf über 5,6 km. Gefolgt von Christina Wimmer, für die 24:53 Minuten gestoppt wurden und der Triathlon-Spezialistin Michaela Freudenstein, die für die Karl-Peter-Obermeier Schule an den Start ging, und bei der die Uhren nach 25:23 Minuten stehen blieben.
Mit ihrer Endzeit von 29:25 Minuten belegte Juliane Tilch Platz 14 im Gesamtklassement und Rang Zwei in der Weiblichen Jugend U 20.
In der Männerwertung auf der 5,6-km-Distanz musste sich der zweifache Bayerische Meister und 1500-m-Bronzemedaillengewinner der Deutschen Jugendmeisterschaften Jonas Storch, der erst wieder ins Training eingestiegen ist, nach 19:43 Minuten nur dem Oberösterreicher Julian Kreutzer beugen und holte sich Platz Zwei.
Christian Teibrich und Hannes Söllwagner, die für die Skiabteilung der DJK-Eintracht Passau, einem der beiden LG-Stammvereine, an den Start gingen, kam nach 21:41 bzw. 21:57 Minuten auf Gesamtplatz Fünf und Sieben ins Ziel.
Sehr zufrieden zeigte sich auch Wolfgang Storch, der versuchte im „Vater-Sohn-Duell“ möglichst nicht zu schlecht auszusehen und für den die Uhren nach 25:23 Minuten stehen blieben.
Mit Herbert Deckwerth hatten die LG`ler auch einen Nordic-Walker auf der Strecke, der nach 38:53 Minuten ins Ziel kam.

Die beiden LG-Oldies Franz Keifenheim und Georg Eibl gingen über die Traditionsstrecke von 13,4 km an den Start und liefen nach 1:13:33 bzw. 1:14:27 Stunden über die Ziellinie, womit sie in ihrer Altersklasse (AK) M 65 die Plätze Sechs und Sieben belegten.

Die beiden LG-Oldies Franz Keifenheim (li.) und Georg Eibl

Für Martina Schneider, die zuletzt mit ihrer Freundin und Arbeitskollegin Simone Stieber (Union Wernstein) einen Trainingslauf um den Wolfgangsee absolviert hatte, wurden als Vierte der AK W 45 1:17:50 Stunden gestoppt. Platz Zwei dieser AK ging in 1:11:52 Stunden an Simone Stieber.

Herbert Deckwerth