LG Passau mit Medaillen, Bestleistungen und Top-Platzierungen

-“28. Johannesbad Thermen-Marathon” in Bad Füssing – Silber für Stephan Fruhmann im Halbmarathon-Rennen!-

(KS.) Mit Silber für Stephan Fruhmann im Halbmarathon-Rennen, weiteren Medaillen und einer ganzen Anzahl persönlicher Bestleistungen und Top-Platzierungen glänzten die von Trainer Mario Bernhardt betreuten Ausdauerasse der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim diesjährigen „28. Johannesbad-Thermen-Marathon“ in Bad Füssing. 1300 Teilnehmer aus dem In- und Ausland waren bei idealen Verhältnissen auf Strecken zwischen 1.800 m und der klassischen Marathondistanz von 42,195 Kilometern am Start.

Trainer Mario Bernhardt (1. v. re.) mit einem Teil seines erfolgreichen LG-Teams (v.li.) Stephan Fruhmann, Anna Drexler, Stephan Deckwerth, Anne Schregle und Christina Wimmer

Im Marathon, wo Matthias Ewender von der LG Region Landshut seinen ersten Füssinger Sieg feierte, erkämpfte sich Alex Sellner, der Bayerische Trailmeister über 62 km, nach 2:42:35 Stunden Platz Vier in der Gesamtwertung und den Sieg in seiner Altersklasse (AK) M 50. 
Bei den Damen, wo Tina Fischl (WSV Otterskirchen) erfolgreich war, wurde Ehefrau Maria Sellner nach 3:32.04 Stunden ausgezeichnete Gesamtfünfte und gewann in ihrer AK W 40 hinter der Tschechin Jana Tuckowa die Silbermedaille.

Das erfolgreiche „Marathon-Ehepaar“ Maria und Alex Sellner

Im Halbmarathon-Rennen, wo zwei Runden bzw. 21,097 Kilometer zu bestreiten waren, holte sich Stephan Fruhmann hinter Erik Hille (LT Haspa Marathon Hamburg) mit neuer persönlicher Bestzeit von 1:11:39 Stunden Platz Zwei in der Gesamtwertung und den Sieg in seiner AK M 40.

In der AK M 65 liefen die beiden „LG-Oldies“ Franz Keifenheim (1:51:35 Stunden) und Gerhard Bauer (2:11:05 Stunden) als Dritter bzw. 11. über die Ziellinie.

LG-Oldie-Duo Gerhard Bauer (li.) und Franz Keifenheim

Bei ihrem Debüt im Trikot der LG Passau verbesserte die Passauer Fraktionsvorsitzende der Grünen Stefanie Auer ihre persönliche Halbmarathon-Bestzeit auf nun 1:40:39 Stunden; wurde damit im Gesamtklassement 11. und gewann in ihrer AK W 35 hinter Anna Jansen (LG90 Ebersberg-Grafing) die Silbermedaille.

Erfolgreiches LG-Debüt für Stefanie Auer

Die ehemalige 800-m-Läuferin und jetzige Tittlinger Physiotherapeutin Lena Dichtl bestritt erstmals einen Halbmarathon und zeigte sich nach 2:04:07 Stunden und Platz 11 in ihrer AK W 30 sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Im 10-km-Rennen war Stephan Deckwerth, letztes Jahr u.a. Bayerischer Vizemeister mit dem Cross-Team der LG Passau, mit neuer persönlicher Bestzeit von 33:37 Minuten als 13. der Gesamtwertung schnellster LG`ler und Sieger seiner AK M 35.
Sascha Jäger freute sich über seine ansteigende Form, die er mit seiner Endzeit von 36:41 Minuten unter Beweis stellte und über Platz Zwei in seiner AK M 50 hinter dem tschechischen Ausdauerspezialisten Josef Prochazka.
Für Fabian Probst, normal auch lieber auf den Trail-Strecken zuhause, blieben die Uhren nach 37:59 Minuten stehen, was für ihn Rang Fünf in seiner AK M 35 bedeuteten.
Als Sechster der AK M 55 lief Manfred Ammerl, diesmal für seinen Arbeitgeber die ZF Passau am Start, nach 43:07 Minuten ins Ziel. Für Thomas Kopfinger blieben die Uhren nach 48:05 Minuten stehen, was für ihn Rang 14 in seiner AK M 50 bedeutete.

Um über zwei Minuten verbesserte die mehrfache Bayerische Meisterin Anna Drexler ihre persönliche Bestzeit auf nun 35:33 Minuten und belegte damit in der Damen-Gesamtwertung, die vom Trio der LG Telis Finanz Regensburg Adessalem Alemu, Miriam Dattke und Domenika Mayer dominiert wurde, Rang Sieben und in der Frauen-Hauptklasse Platz Vier.
Triathletin Anne Schregle, eher auf kürzeren Distanzen unterwegs, steigerte ihre persönliche Bestzeit auf nun 40:23 Minuten und wurde damit Achte der Frauen-Hauptklasse.
Ebenfalls neue Bestzeit für Christina Wimmer, die mit ihren 43:16 Minuten Fünfte ihrer AK W 30 wurde.

Neben den aktiven Teilnehmern hatte die LG Passau unter Leitung ihres Führungsduos Siegfried Kapfer und Centa Hollweck zudem auch ein Kampfrichterteam auf der Strecke im Einsatz. 

Das LG-Kampfrichteteam mit (v.li.) Konstantin Dawaras, Werner Brysch, Peter Fahrnholz, Annemarie Deckwerth, Elisabeth Fahrnholz, Ingrid Kölbl, Sebastian Treitlinger, Herbert Deckwerth, Centa Hollweck und Siegfried Kapfer

LG-Langstreckler dominieren „8. Arnstorfer Crosslauf“!

(KS.) Viermal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze für die Ausdauerasse der Leicht-athletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der 8. Ausgabe des „Arnstorfer Crosslaufes“, bei dem knapp 150 Teilnehmer bei kaltem Temperaturen auf einem flachen Rundkurs mit Start und Ziel am Reitplatz an der Arnstorfer Wiesenstraße Strecken zwischen 650 und 7000 m zu bewältigen hatten.

Auf dem von Lauf zu Lauf matschiger werdenden Geläuf erkämpfte sich die mehrfache Bayerische Meisterin Anna Drexler nach 15:57 Minuten den Sieg auf der Damen-Mittelstrecke über 4200 m vor Ingrid Materna (SVG Ruhstorf) und der Tschechin Lucie Percova (AK Skoda Plze).
In der Altersklasse (AK) W 40 sicherte sich Kathrin Bründl in 20:03 Minuten den Sieg vor dem SVG Ruhstorfer Duo Tanja Rieger und Silke Simon.
Den Sieg auf der Damen-Langstrecke, wo 7000 m bzw. fünf Runden zu absolvieren waren, holte sich Jana Vogel in 30:36 Minuten vor Iolanda Virzi (Erdinger Active Team) und Daniela Eid (DJK Pörndorf).

Im Mittelstrecken-Rennen der Männer, das der 26jährige Landauer Triathlet Anton Huber (Gesund zum Ziel) für sich entschied, wurde Manfred Ammerl nach 18:00 Minuten Zweiter vor Gerhard Paternoster (SVG Ruhstorf).
Einen Doppelsieg für die LG Passau gab es in der Gesamtwertung auf den fünf Runden der Männer-Langstrecke. Hier gewann Mario Bernhardt nach 25:32 Minuten vor seinem Vereinskameraden Stephan Deckwerth, der sie in 26:14 Minuten lief. Platz Drei ging an Maximilian Maier (Radl Hüttner) aus Massing.
Für Felix Wagner blieben die Uhren nach 29:02 Minuten stehen, was für ihn Rang Drei in der AK M 30 bedeutete.

LG-Trainer Mario Bernhardt zeigte sich am Rande der Siegerehrung mit den Ergebnissen und dem Leistungsstand seiner Athletinnen und Athleten sehr zufrieden und betonte, dass dieser Crosslauf ein gelungener Test für die anstehenden Wettkämpfe gewesen sei. Den letzten Fein-schliff wolle man sich dann Ende Januar im Trainingslager im Wellneshotel Königshof in Bad Füssing holen.

Das erfolgreiche LG-Team (v. li.) Stephan Deckwerth, Mario Bernhardt, Anna Drexler, Jana Vogel, Felix Wagner, Kathrin Bründl und Manfred Ammerl

Erfolgreicher Jahresabschluss der LG-Ausdauerasse

-Siege, Medaillenplätze und Top-Platzierungen bei Silvesterläufen- 

(KS.) Mit einer ganzen Anzahl von Siegen, Medaillenplätzen und diversen Top-Leistungen verabschiedeten die Ausdauer-Asse der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau das alte Jahr 2022 bei den verschiedenen Silvesterläufen.

Als “Aufgalopp” für den Silvesterlauf im oberösterreichischen Peuerbach bestritten Anne Schregle und Christina Wimmer, betreut und läuferisch begleitet von Trainer Mario Bernhardt bereits zwei Tage vor Silvester im Rahmen des “14. Aschauer Vorsilvesterlaufes” beim sog. “Kossmann-Nachtlauf” in Aschau/Chiemgau die 5-km-Distanz und belegten im Feld der über 550 Teilnehmer in der Frauenwertung die Plätze 10 und 14.

(Erwin Fladerer): LG-Trainer Mario Bernhardt, eingerahmt von Anne Schregle (re.)
und Christina Wimmer beim „14. Vorsilvesterlauf“ in Aschau/Chiemgau

Bei der 51. Ausgabe des „Kißlegger Silvesterlaufes“, bei dem über 430 Läuferinnen und Läufer im Schloßpark der Baden-Württembergischen 8600-Einwohner-Gemeinde im Land-kreis Ravensburg auf Strecken zwischen 300 und 7700 m am Start waren, beendeten Lisa und Maxim Fuchs das Wettkampfjahr 2022.
Nach 26:04 Minuten bzw. sieben Runden holte sich die Bayerische 10-km-Straßenlaufmeiste-rin Lisa Fuchs einen überlegenen Sieg vor Paulina Wolf (TSV Reute Runners) und Stephanie Wunderle (SG Niederwangen).

Lisa Fuchs gewinnt „51. „Kißlegger Silvesterlauf“

Ehemann Maxim, der aktuell nur die Trainingseinheiten seiner Ehefrau „mitläuft“ hatte sich spontan auch noch entschlossen die Laufschuhe zu schnüren, und lief nach 24:41 Minuten als Gesamtvierter der Männerwertung nur denkbar am Podium vorbei; durfte sich aber über seinen Sieg in der Altersklasse (AK) M 30 freuen.

Maxim Fuchs wird in Kißlegg Gesamtvierter und gewinnt seine AK M 30

Bei frühlingshaften Temperaturen um die 15 Grad beendete Jonathan Schubert beim „36. Hohenloher Silvesterlauf“ der SpVgg Hengstfeld-Wallhausen im Landkreis Schwäbisch Hall mit neuer persönlicher 5-km-Bestzeit von 18:23 Minuten, Gesamtplatz Vier und Rang Drei der Männer-Hauptklasse, sein erstes Wettkampfjahr bei der LG Passau.

(KS.): Neue persönliche 5-km-Bestleistung für Jonathan Schubert
beim „36. Hohenloher Silvesterlauf“

Über 1000 Teilnehmer aus dem In- und Ausland hatten zum Klassiker unter den hiesigen Silvesterläufen, zum „40. Internationalen Raiffeisen-Silvesterlauf“ im oberösterreichischen Peuerbach gemeldet, wobei die LG Passau mit einem regelrechten Großaufgebot vertreten war.
Bei angenehmen Temperaturen und unter dem Beifall hunderter von Zuschauern gewann Emil Friedrich den Gesamteinlauf der „Josko-Burschenrunde“ über 850 m in 2:39 Minuten und holte sich damit bei den 11jährigen den Sieg vor dem Niederösterreicher Constantin Taibon (LAC Waidhofen/Ybbs) und dem Tschechen Rostislav Perrnica (LBK Zelezna Ruda).
Über die gleiche Distanz holte sich sein Bruder Paul, der im Gesamteinlauf mit 2:56 Minuten Dritter wurde, den Sieg bei den 10jährigen und verwies Kilian Kriegner (Team Alpha St. Roman) und Tobias Podmanicky (LAC Waidhofen/Ybbs) auf die weiteren Plätze!

(KS.): Das erfolgreiche Brüderpaar Emil (Start-Nr. 428) und Paul Friedrich (Start-Nr. 429) mit Mama Ulrike Maisch und Onkel Andreas Friedrich

Beim „Held&Franke-Volkslauf“ bei dem 6800 m bzw. acht Runden zu bewältigen waren, sicherte sich die mehrfache Bayerische Meisterin Anna Drexler in 24:13 Minuten den Sieg vor ihrer Vereinskameradin Ulrike Maisch, der Marathon-Europameisterin von 2006, die 24:33 Minuten lief und damit ihre AK W 45 gewann!
Anne Schregle lief als Neunte der Frauenklasse W 20 nach 28:21 Minuten über die Ziellinie, gefolgt von Ingrid Kölbl, die 28:41 Minuten lief und damit in ihrer AK W 50 die Silbermedaille holte, und Christina Wimmer, für die als 10. der Frauenklasse W 20 29:20 Minuten gestoppt wurden.
Bei den Männern, wo sich Jürgen Aigener (LAG Genböck Haus RIED) den Sieg denkbar knapp vor Jonathan Adler (LAC Passau) holte, kam Stephan Fruhmann nach 22:06 Minuten als Gesamtachter und Sieger seiner AK M 40 ins Ziel.
Mit 22:54 Minuten wurde Stephan Deckwerth Fünfter seiner AK M 30. Als Siebter dieser AK lief Andreas Friedrich nach 23:55 Minuten über die Ziellinie. Sascha Jäger wurde mit seiner Endzeit von 25:13 Minuten Fünfter bei den 50jährigen. Für Raphael Wagensonner blieben die Uhr nach 27:46 Minuten stehen und knapp dahinter Stefan Biersack mit seiner Endzeit von 27:509 Minuten.

(KS.): Das erfolgreiche Team der LG Passau mit (v.re.) Trainer Mario Bernhardt, Stephan Deckwerth, Christina Wimmer, der Damensiegerin Anna Drexler, Anne Schregle, Raphael Wagensonner, Stephan Fruhmann und Stefan Biersack (Ingrid Köbl und Sascha  Jäger sind leider nicht auf dem Foto)

Anna Drexler, Jana Vogel und Stephan Deckwerth in Arnstorf erfolgreich!

-LG-Langstreckler dominieren „Nikolaus-Waldlauf“!-

(KS.) Dreimal Gold und einmal Bronze für die von Mario Bernhardt betreuten Ausdauerasse der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der 43. Ausgabe des „Arnstorfer Nikolaus Waldlaufes“. Über 200 Teilnehmer hatten im Waldgebiet Eiselstorf bei Sonnenschein und winterlichen Temperaturen auf einem selektiven Kurs Strecken zwischen 500 und 9000 m zu bewältigen.

(Foto KS): Das erfolgreiche LG-Quartett (v. li.) Manfred Ammerl, Anna Drexler, Jana Vogel und Stephan Deckwerth mit Trainer Mario Bernhardt

Über 5.000 m holte die mehrfache Bayerische Meisterin Anna Drexler nach 19:23 Minuten den Gesamtsieg nicht nur bei den Frauen, wo sie die beiden Lokalmatadorinnen Alexandra Weber und Antonia Eder (beide LAC Arnstorf 1978) auf die weiteren Plätze verwies, sondern war auch schneller als der erste Mann auf dieser Distanz!

Auf der Langstrecke, wo 9000 m zu absolvieren waren, gewann Stephan Deckwerth nach 34:07 Minuten vor dem Oberösterreicher Thomas Ehrnleitner (LC MKW Hausruck) und Helmut Knuff (DJK Pörndorf).

Als Zweitschnellste des Gesamteinlaufs über 9000 m kam Jana Vogel, für die 37:55 Minuten gestoppt wurden, ins Ziel und sicherte sich damit überlegen die Damenwertung vor Iolanda Virzi (Erdinger Active Team) und Sabrina Ott (Alpenverein Haag i.OB).
Manfred Ammerl, der heuer letztmals in seiner Altersklasse M 50 an den Start ging, holte mit seiner Endzeit von 43:06 Minuten Bronze!

LG Passau „rockt“ die Niederbayerischen Cross-Meisterschaften

-Niederbayerische Meisterschaften in Arnstorf – LG-Dreifacherfolg auf der Männer-Langstrecke – Mannschaftstitel der Damen und Männer an die LG – Jonas Storch gewinnt Männliche Jugend-

(KS.) Mit einer ganzen Anzahl von Titeln und Medaillen, sowie durchwegs klasse Leistungen präsentierten sich die Athleten der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei den diesjährigen niederbayerischen Cross-Meisterschaften. Diese wurden von der Arnstorfer LG auf dem Sport- und Freizeitgelände an der Wiesenstraße ausgerichtet. Gleichzeitig wurden auch die Cross-Meister des Leichtathletik-Kreises Passau ermittelt.

Das erfolgreiche Team der LG Passau (v.re.) mit Jana Vogel, Kathrin Bründl, Jonas Storch, Sascha Jäger, Stephan Deckwerth, Frank Schneider, Anna Drexler, Trainer Mario Bernhardt, Christoph Friedl, Alex Sellner (der seine Tochter Linda Meier betreute!) und der Leichtathletik-Bezirksvorsitzenden Centa Hollweck 

Die Verantwortlichen hatten auf dem Wiesengelände und den Feldwegen eine kleine Runde mit ca. 325 und eine große Runde mit etwa 1.400 m austrassiert, auf denen die Teilnehmer aus 15 niederbayerischen Vereinen bei fast schon sommerlichen Temperaturen Strecken zwischen 650 und knapp 6000 m zu bewältigen hatten.

Bei den Damen, wo 4200 m zu bewältigen waren, lief die mehrfache bayerische Meisterin Anna Drexler hinter der deutschen U20 5000-m-Meisterin und U20-WM-Teilnehmerin Linda Meier vom LAC Passau, nach 16:09 Minuten als Zweite über die Ziellinie, gefolgt von ihrer Vereinskameradin Jana Vogel, für die 16:34 Minuten gestoppt wurden und die sich damit auch den Sieg in ihrer Altersklasse (AK) W 30 holte. Kathrin Bründl wurde mit ihrer Endzeit von 18:34 Minuten Gesamtsechste und gewann ihre AK W 35.
In der Besetzung Anna Drexler, Jana Vogel und Kathrin Bründl holten sich die LG-Damen den Sieg in der Mannschaftswertung vor der DJK-Laufwölfe Fürsteneck und der SVG Ruhstorf.

In der Männlichen Jugend U18/U20, die zwei Große Runden bzw. 2800 m zu laufen hatten, gewann Jonas Storch nach 9:30 Minuten vor Maximilian Spielbauer (LAC Passau) und Uli Stocker (TV Geiselhöring).

Auf der Männer-Langstrecke, wo knapp 6000 m auf dem Programm standen, gab es einen Dreifacherfolg der LG Passau. Christoph Friedl, im Winter nur auf den Langlauf-Skiern unterwegs, gewann in 21:14 Minuten vor Frank Schneider, der 21:49 Minuten brauchte und Stephan Deckwerth, für den die Uhren nach 22:00 Minuten stehen blieben und der sich damit auch den Sieg in seiner AK M 30 sicherte.

Für das LG-Trio Christoph Friedl, Frank Schneider und Stephan Deckwerth gab es einen überzeugenden Sieg in der Mannschaftswertung vor der SVG Ruhstorf und der DJK-Laufwölfe Fürsteneck.

Sascha Jäger, der mit seiner Endzeit von 23:42 Minuten Neunter der Gesamtwertung wurde, holte sich in seiner AK M 50 hinter Andreas Baumann (DJK-Laufwölfe Fürsteneck) und Helmut Knuff (DJK Pörndorf) die Bronzemedaille.

In der Wertung des Leichtathletik-Kreises Passau gab es für die LG-Athletinnen und -Athleten dann nochmals eine ganze Anzahl von Titeln und Medaillen.

Anna Drexler beim ARGE Alp Zweite!

-Beim Internationalen Leichtathletik Meeting in Salzburg im Einsatz-

Zum diesjährigen ARGE Alp-Meeting, einem länderübergreifenden internationalen Leichtathletik-Meeting, das heuer auf der Sportanlage des Universitäts- und Landessport-zentrums Salzburg/Rif ausgetragen wurde und an dem knapp 250 Teilnehmer aus Italien, Österreich, der Schweiz und Bayern teilnahmen, war auch die mehrfache Bayerische Meisterin Anna Drexler von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau für das Team des Bayerischen Leichtathletik Verbandes nominiert worden.

Bei herbstlichen Verhältnissen wurde die Passauer Studentin über 3000 m der Frauen nach 10:12,56 Minuten Zweite hinter der Schweizerin Giula Salvadé. Platz Drei ging an die Süd-tirolerin Emily Vucemillo.
In der Länderwertung holte sich die bayerische Auswahl mit 207 Punkten den Sieg vor Süd-tirol und St. Gallen.

Erfolgreicher Start in die Straßensaison

-LG-Ausdauer-Asse bei den Deutschen 10-km-Straßenlaufmeisterschaften-

Zum Start in die Straßenlaufsaison ging es für ein durch Krankheitsausfälle leicht dezimiertes Langstreckenteam der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau, das von Felix Wagner betreut wurde, ins 600 km entfernte Saarbrücken zu den Deutschen 10-km-Straßenlauf-Meisterschaften, wo knapp 600 Teilnehmer am Start waren.
Der örtliche Ausrichter, die LSG Saarbrücken-Sulzbachtal, sorgte mit perfekten Rahmenbedingungen für einen reibungslosen Ablauf und konnte mit einem viermal zu durchlaufenden bestzeitenfähigen Innenstadt Rundkurs, mit Start und Ziel an der 1775 eingeweihten Ludwigskirche, einer der bedeutendsten barocken evangelischen Kirchbauten Deutschlands, aufwarten.

Das LG-Team mit (v.li.) Eva Schultz, Anna Drexler, Stephan Fruhmann,
Sascha Jäger (ganz hinten), Markus Siegerstetter, Felix Wagner und Jana Vogel

Bei leicht windigen Verhältnissen und angenehmen 15 Grad wurden die Herren um 10.30 Uhr in ihr Meisterschaftsrennen geschickt. Hinter dem 20jährigen Überraschungssieger Tom Förster (LG Vogtland) und den Medaillengewinnern Nils Voigt (TV Wattenscheid 01) und Samuel Fitwi Sibhatu (LG Vulkaneifel) zeigten die Athleten der LG Passau einen gelungen Saisonstart.
Stephan Fruhmann lief ein sehr gleichmäßiges Rennen und belegte mit seiner Endzeit von 32:52 Minuten einen tollen 6. Platz in seiner Altersklasse (AK) M40.
Stephan Deckwerth zeigte sich nach seiner 10-km-Premiere sehr zufrieden und durfte sich mit 34:55 Minuten gleich über eine Zeit unter der 35-Minuten-Grenze freuen. Für Markus Siegerstetter blieben die Uhren nach guten 35:47 Minuten stehen.

Exakt eine Stunde später startet das Rennen der Damen, wo es am Ende nach einem spannen-den Kampf mit Eva Dieterich (Laufteam Kassel) und Sara Benfares (LC Rehlingen) zwei Siegerinnen gab.
Die niederbayerische 5000-m-Meisterin Eva Schultz zeigte sich zufrieden mit ihrem Lauf, in dem sie eine beherzte erste Hälfte absolviert hatte, dann allerdings aufgrund noch fehlender Wettkampfkilometer „etwas Federn lassen“ musste und nach guten 36:26 Minuten auf Platz 38 ins Ziel gekommen war.
Überglücklich strahlte Jana Vogel im Ziel. Nach einer nicht ganz optimalen Vorbereitung im Sommer strafte sie ihren eigenen Zweifel Lügen und lief Dank einer starken zweiten Rennhälfte mit neuer persönlicher Bestleistung von 38:11 Minuten über die Ziellinie.

Anna Drexler, die jüngste im Bunde und mehrfache bayerische Meisterin in diesem Jahr, er-wischte leider einen eher durchwachsenen Tag, kämpfte sich aber trotz größerer Probleme ins Ziel und erreichte eine immer noch passable Zeit von 38:45 Minuten.

Im letzten Rennen des Tages wurden die Senioren und Seniorinnen auf die Strecke geschickt. Nach längerer Verletzungsphase zeigte Sascha Jäger eine gute Leistung und kämpfte sich mit 37:37 Minuten in die Top 10 seiner Altersklasse M 50.

Für das Langstreckenteam war es laut Trainer Mario Bernhardt ein gelungener Einstieg und eine gute Vorbereitung für die anstehenden Deutsche Halbmarathon-Meisterschaften in Ulm.

Anna Drexler gewinnt Deggendorfer „Nightrun“!

-Jana Vogel holt Bronze!-

Gold und Bronze erkämpften sich Anna Drexler und Jana Vogel von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der Premiere des „Deggendorfer Nightrun“, einem nächtlichen Stadtlauf, der am Freitag unter dem Motto „Nightrun & Beats“ mit gleichzeitigem Open-Air und diversen Event-Features in Deggendorf über die Bühne ging und bei dem über 700 Teil-nehmer am Start waren.

Gold und Bronze beim „Deggendorfer Nightrun“ für das LG-Duo Anna Drexler (li)
und Jana Vogel

Bei absolut toller Stimmung hatten die Läuferinnen und Läufer ab 20.00 Uhr einen Kurs durch die Innenstadt und den B-11-Tunnel mit Start und Ziel am Oberen Stadtplatz zweimal zu bewältigen.
Vom Start weg sortierte sich die mehrfache Bayerische Meisterin Anna Drexler gleich relativ weit vorne in einer Herrengruppe ein. Ging dort das Tempo mit, versuchte in der zweiten Runde ihrerseits das Tempo zu verschärfen und holte sich nach 17:24,01 Minuten den Sieg vor Tina Fischl (Sport Pauli Team) und ihrer Vereinskameradin Jana Vogel, die sich nach einem beherzten Rennen in 18:01,87 Minuten Platz Drei und die Bronzemedaille erkämpfte.

Das erfolgreiche LG-Duo zeigte sich sehr zufrieden mit den Leistungen, insbesondere auch
im Hinblick auf die Deutschen 10-km-Straßenlaufmeisterschaften in Saarbrücken, wo sie am
nächsten Sonntag zusammen mit den weiteren LG`lern Eva Schultz und Stephan Fruhmann 
an den Start gehen.

Anna Drexler Bayerische Doppelmeisterin! 

-Bayerische U23-Titelkämpfe in Kitzingen-

(KS.) Mit Doppel-Gold glänzte Anna Drexler von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei den zweitägigen Bayerischen U23-Meisterschaften, die in der unterfränkischen Kreisstadt Kitzingen ausgetragen wurden.

Über 3000m, die am Samstag über die Bühne gingen, machte Favoritin Hanna Bruckmayer (LG Telis Finanz Regensburg) vom Start weg, fast wie in einem 800-m-Rennen Tempo. Anna Drexler hielt sich, die Konkurrentin fest im Blick, zunächst etwas zurück und verringerte bei knapp 1500m ihren Abstand nach vorne.

(Foto Habermann): Anna Drexler (LG Passau)
auf dem Weg zum 1500-m-Titel

Etwa zwei Runden vor Schluss musste Hanna Bruckmayer ihrem Anfangstempo Tribut zollen und das Rennen vorzeitig beenden. Anna Drexler versuchte ihrerseits nun das Tempo hoch zu halten, konnte den Abstand zu den übrigen Läufern vergrößern und holte sich nach 10:01,33 Minuten die Bayerische Meisterschaft vor Theresa Boschner (SC Moosham) und Veronika Brunnermeier (LG Stadtwerke München).
Wie bereits im Vorfeld mit dem Trainer abgesprochen, startete Anna Drexler dann am Sonntag auch über die 1500m. In einem taktisch klugen Rennen siegte sie letztlich nach 4:41,87 Minuten vor Veronika Brunnermeier (LG Stadtwerke München) und Vanessa Neubauer (FC Aschheim) und sicherte sich damit ihren zweiten Bayerntitel an diesem Wochenende.

(Foto KS): Anna Drexler Bayerische Doppelmeisterin 

Anna Drexler in Deutschlands Top-Ten über 5000m!

 -LG-As bei den Deutschen U23-Meisterschaften-

(KS.) Anna Drexler von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau erkämpfte sich bei den Deutschen U23-Meisterschaften, die am letzten Wochenende im „Lohrheidestadion“ in Bochum ausgetragen wurden, über 5000 m Platz Neun und konnte sich damit unter Deutschlands Top-Ten auf dieser Strecke platzieren!

Bei gefühlten 35 Grad gingen am Sonntagnachmittag um 15.20 Uhr die 17 qualifizierten jungen Damen auf die zwölfeinhalb Runden des 5000-m-Rennens, wobei zunächst ein sehr ruhiges Tempo angeschlagen wurde und Anna Drexler vom Start weg versuchte, sich ziem-lich weit vorne einzuordnen. Ab der 3000-m-Marke verschärfte Emma Heckel (LG Telis Finanz Regensburg) das Tempo; Anna Drexler versuchte mitzugehen, musste aber dann die Spitzengruppe abreißen lassen und der Hitze massiv Tribut zollen.
Nach 17:39,54 Minuten lief sie als Neunte über Ziellinie; zwar knapp 30 Sekunden über ihrer aktuellen Bestzeit, durfte aber letztlich über ihren Platz unter Deutschlands Top-Ten sehr zufrieden sein!

Anna Drexler (LG Passau) – Platz Neun über 5000 m bei den Deutschen U23-Meisterschaften 
(Foto Kiefner)