Regensburg, 28. November 2021

-“Sport-Tahedl-Nikolauslauf” – 
-Jonas Storch mit Top-Zeit – 
– Eva Schultz Zweite im Frauen-Eliterennen –

Das erfolgreiche LG-Team mit (v.li.) Jonas Storch, Frank Schneider, Felix Proschek, Anna Drexler, Sascha Jäger, Mario Bernhardt, Jana Vogel, Markus Weinert und Eva Schultz

(KS.) Gecoacht von Felix Wagner glänzten die Ausdauerasse der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der diesjährigen Ausgabe des traditionellen „Sport-Tahedl-Nikolauslaufes“ der LG Telis Finanz Regensburg gleich mit mehreren neuen Bestzeiten und ausgezeichneten Ergebnissen.

Über 400 Teilnehmer hatten zu dieser Traditionsveranstaltung gemeldet, die unter Einhaltung der 2Gplus-Regelung der 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ausgetragen wurde und bei der im Stadionbereich des Städtischen Stadions am Regensburger Oberen Wöhrd auf einem flachen Parcours mit vielen Parkwegen eine 1,66 km lange Runde austrassiert worden war, die je nach Wettbewerb bis zu sechsmal zu durchlaufen war.

Bei kalten Temperaturen mit Schneeschauern und Regen lief der 15jährige Jonas Storch, im 5km-Eliterennen der Männer, das Lokalmatador Tim Ramdane Cherif (LG Telis Finanz Regensburg) gewann mit 16:51,03 Minuten eine absolute Top-Zeit und belegte damit Rang 11.

Felix Proschek, mit krankheitsbedingtem Trainingsrückstand an den Start gegangen, musste zum Ende des Rennens etwas abreißen lassen und kam als 22. in 18:40,21 Minuten ins Ziel. Im Elite-Rennen der Frauen, wo Kerstin Hirscher (LG Telis Finanz Regensburg) erfolgreich war, wurde Jana Vogel mit neuer persönlicher Bestzeit von 18:41,08 Minuten Siebte.

Auf der 10km-Elite-Distanz der Männer die von Clemens Bleistein (LG Stadtwerke München) überlegen gewonnen wurde, war Mario Bernhardt trotz noch etwas müder Beine vom Halbmarathon im Südtiroler Riva mit 34:13 Minuten schnellster LG`ler und belegte Platz 10.

Platz 12 holte sich Markus Weinert, für den 35:42 Minuten gestoppt wurden und direkt dahinter als 13. mit neuer persönlicher Bestzeit Frank Schneider, für den die Uhren nach 35:41 Minuten stehen blieben. Weiter im Aufwärtstrend LG-Oldie Sascha Jäger der mit 37:23 Minuten auf Rang 19 ins Ziel lief.

Im 10km-Elite-Rennen der Frauen musste sich die Bayerische 5.000m-Vizemeisterin Eva Schultz, die ihre erst im Oktober in München aufgestellte persönliche Bestzeit auf nun 36:02,78 Minuten steigerte, nur der deutschen Halbmarathon-Mannschaftsmeisterin Thea Heim (LG Telis Finanz Regensburg) beugen. Hinter der Drittplatzierten Svenja Ojstersek (LG Telis Finanz Regensburg) wurde die Bayerische 3.000m-U20-Meisterin Anna Drexler mit neuer persönlicher Bestzeit von 37:41,13 Minuten ausgezeichnete Vierte.

Titel, Medaillen und klasse Leistungen der LG-Cross-Läufer

– Tobias Schreindl mit Sieg auf der Langstrecke – 
–  Eva Schultz holt Titel bei den Damen –

Das erfolgreiche LG-Team (v.re.) Manfred Ammerl, Anna Drexler, Frank Schneider, Tobias Schreindl, Sascha Jäger, Markus Weinert, Felix Wagner, Eva Schultz und Jana Vogel (Sabrina Prager fehlt)

(KS.) Mit einer ganzen Anzahl von Titeln und Medaillen, sowie durchwegs klasse Leistungen präsentierten sich die Athleten der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei den diesjährigen niederbayerischen Cross-Meisterschaften, die von der SVG Ruhstorf 1923 e.V. auf dem Ruhstorfer Sportplatz-Nebengelände ausgerichtet wurden und bei denen auch gleichzeitig die Cross-Titelkämpfe des Leichtathletik-Kreises Passau eingebettet waren.

Die Verantwortlichen hatten auf dem Wettkampf-Gelände eine kleine Runde mit ca. 620  und eine große Runde mit etwa 1.000m austrassiert, auf denen die Teilnehmer aus 13 niederbayerischen Vereinen, bei optimalem Herbstwetter, je nach Wettbewerb bis zu 7.000 m zu bewältigen hatten.

In der Weiblichen Jugend U 20, wo drei Runden bzw. 3.000 m zu laufen waren, holte sich Anna Drexler nach 10:22 Minuten den Sieg vor Ida Rothe (LAC Passau).

Bei den Frauen, wo 5.000 m auf dem Wettkampfprogramm standen, siegte Eva Schultz in 17:19 Minuten knapp vor Lea Wenninger (LAC Passau), Jana Vogel (18:12 Minuten) und Sabrina Prager (18:28 Minuten).

In der Besetzung Eva SchultzJana Vogel und Sabrina Prager sicherte sich das LG-Trio  zudem den Mannschaftstitel vor den Teams der SVG Ruhstorf 1923 e.V. und den DJK-Laufwölfen Fürsteneck.

Einen LG-Dreifacherfolg gab es auf der 7.000-m-Langstrecke der Männer. Tobias Schreindl gewann überlegen in 21:44 Minuten vor Frank Schneider und Markus Weinert, für die 24:04 bzw. 24:52 Minuten gestoppt wurden.

Hinter Andreas Baumann (DJK-Laufwölfe Fürsteneck) gewann Sascha Jäger auf der 5.000m-Distanz der Senioren M 50 mit 17:38 Minuten Silber und Manfred Ammerl holte sich mit seiner Endzeit von 18:59 Minuten die Bronzemedaille.

„Medaillenregen“ für LG-Langstreckler

– Erfolgreiches LG-Quartett bei den Bayerischen Meisterschaften in Hösbach-

Das erfolgreiche LG-Quartett (v.li.) Lisa Fuchs (mit Söhnchen Jakob), Stephan Fruhmann, Maxim Fuchs und Sascha Jäger.

(KS.) Mit dreimal Gold und dreimal Bronze kehrten Lisa Fuchs und Maxim Fuchs, Stephan Fruhmann und Sascha Jäger von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau von den diesjährigen Bayerischen Halbmarathon-Meisterschaften zurück, die im Rahmen des „35. Augsburger swa-Straßenlaufes“ von der TG Viktoria Augsburg ausgerichtet wurden.

Knapp 250 Teilnehmer, darunter über 90 Meisterschaftsteilnehmer, gingen bei ungewohnt sommerlichen Temperaturen auf die flache und windgeschützte Strecke, u.a. durch den Stadtwald, mit Start und Ziel in der Nähe des Forstmuseums.

Nach ihrer Babypause glänzte Lisa Fuchs bei ihrem Meisterschaftscomeback mit neuer persönlicher Bestzeit und verbesserte sich um über drei Minuten auf nun 1:18:04 Stunden. Bis zur 10km-Marke, die sie mit neuer Bestzeit von knapp über 36 Minuten passierte,  konnte die Ulmer Ärztin mit dem Führungsduo der gebürtigen Kenianerin Brendah Kebeya (LG Bamberg) und Maria Kerres (SWC Regensburg) mithalten; musste dann etwas vom Tempo gehen und ließ ihre beiden Konkurrentinnen ziehen.  Mit neuer persönlicher Bestzeit durfte sie sich aber über Platz Drei im Gesamtklassement der Bayerischen Titelkämpfe und über die Bayerische Meisterschaft in ihrer Altersklasse (AK) W 30 freuen. Ihr derzeit gute Form möchte sie nun am 10. Oktober beim „München Marathon“ über die 10km-Distanz unter Beweis stellen und evtl. erneut mit Bestzeit glänzen.

Für Ehemann Maxim Fuchs und Stephan Fruhmann waren die Bayerischen Meisterschaften der letzte Test vor den Deutschen Marathon-Titelkämpfen, die ebenfalls im Rahmen des „München Marathon“ ausgetragen werden.

Mit 1:11:56 Stunden belegte  Maxim Fuchs im Gesamtklassement Rang Sieben; Stephan Fruhmann lief mit 1:13:44 Minuten direkt dahinter auf Rang acht. Beide zeigten sich mit ihren Zeiten einigermaßen zufrieden und konnten sich zudem über den Bayerischen Meistertitel in ihren Altersklassen M 30 und M 40 freuen.

Sascha Jäger, für den die Uhren nach 1:234:55 Minuten stehen blieben, belegte in der Gesamtwertung Rang 32 und holte sich in seiner AK M 50 Platz Drei und die Bronzemedaille.

Hinter dem Team des PTSV Rosenheim und dem Trio des TV 1848 Coburg belegten Maxim FuchsStephan Fruhmann und Sascha Jäger in der Bayerischen Meisterschaft Platz Drei in der Mannschaftswertung.

Kristina Vöckl gewinnt Frauenwertung
Stephan Fruhmann holt Bronze bei den Männern
Frank Schneider siegt im Businesslauf

Das erfolgreiche LG-Team mit (v.li.) Stephan Fruhmann, Frank Schneider, Katrin Roder-Bscheidl, Gerhard Bauer, Kristina Vöckl, Sascha Jäger und Mario Bernhardt.

KS.) Mit einer Vielzahl von Medaillen und klasse Ergebnissen glänzten die Ausdauerathleten der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim diesjährigen Zweibrückenlauf der Union Wernstein.  Corona bedingt mit einem „abgespeckten“ Programm, ohne Bambini- und Schüler- und Jugendlauf. Bei sonnigem Herbstwetter mit schwül warmen Temperaturen mit knapp 250 Teilnehmern ging der Lauf über die Bühne.

LG-Neuzugang Kristina Vöckl, die sich aktuell auf den Halbmarathon beim „Herren-Chiemseelauf“ Ende September vorbereitet, holte sich mit einer überzeugenden Vorstellung nach 1:00,26 Stunden auf der 13.440m-Distanz den Gesamtsieg bei den Damen vor Lokalmatadorin Christine Weiß (Union Wernstein) und Katrina Kopp (Wilhelm Schwarzmüller GmbH).

Jonas Storch schnellster Jugendlicher

Der 15jährige Jonas Storch, zuletzt mit neuer persönlicher Bestleistung Achter bei den Deutschen U16-Jugendmeisterschaften über 3.000 m, gewann in 59:01 Minuten die Jugendwertung.

Stephan Fruhmann erkämpfte sich nach 46:03 Minuten in der Gesamtwertung Platz Drei, Mario Bernhardtwurde mit 47:01 Minuten Vierter.

Stephan Fruhmann und Mario Bernhardt, beide derzeit in der Marathon-Vorbereitung für die Bayerischen Meisterschaften am 10. Oktober in München, sicherten sich zudem die Siege in ihren Altersklassen (AK) M 40 bzw. M 30.

Mit seiner Endzeit von 51:30 Minuten gewann Sascha Jäger, der als Achter des Gesamteinlaufes ins Ziel kam, seine AK M 50 vor Hans-Peter Öttl (Union Wernstein) und Christian Salhi.

„LG-Oldie“ Gerhard Bauer belegte in der AK M 65 mit 1:16 Stunden hinter Helmut Seibold (SVG Ruhstorf) und Roland Wagner Platz Drei.

Den „Raiffeisen-Hobby- und Businesslauf“ mit einer Strecke von 5,6 Kilometern gewann Frank Schneider In 19:39 Minuten vor Igor Sandrk und Ali Samadi.

Nach 26:42 Minuten musste sich Katrin Roder-Bscheidl in der Damenwertung nur Melina Scholz beugen und erkämpfte sich Platz Zwei vor Melanie Mühlböck (Team Palmeduschen).

Mario Bernhardt klar in Front
4 erste Plätze für LG’ler

Team LG Passau in Ruhstorf (v.li.) Gerhard Bauer, Thomas Kopfinger, Frank Schneider, Gaby Kopfinger, Tim Kopfinger (315), Sascha Jäger. Mario Bernhardt, Markus Siegerstetter, Tom Bscheidl, Katrin Roder-Bscheidl.

(fa) Nach eineinhalb Jahren Corona-Pause ging der 12, Straßenlauf “Rund um Ruhstorf über die Bühne. Eindrucksvoll die Vorstellung von Mario Bernhardt (LG Passau), der die 10.000m der Männerdisziplin beherrschte. Zugleich Sieger in seiner Altersklasse M30 wurde.

Die Ergebnisse der LG Läuferinnen und Läufer:

Männer  M30 10.000m:
1. Mario Bernhardt  33:20 Min.;
3. Markus Siegerstetter 35:14 Min.;

Männer M35 10.000m:
1. Tom Bscheidl 35:17 Min.;

Männer M50  10.000m:
1.Sascha Jäger 36:21 Min.;
7. Thomas Kopfinger 50:22 Min.;

Männer M 65 10.000m:
2. Gerhard Bauer 55:13 Min.;

Männer 10.000m – Mannschaft:
2. LG Passau (Bernhardt, Siegerstetter, Bscheidl) 

Männer 5.000m:
1. Frank Schneider 17:49 Min.;

Frauen W30 5.000m:
2. Katrin Roder-Bscheidl 22:41 Min.;

Frauen W45 5000m:
6. Gaby Kopfinger 25:35 Min.; 

Kinder M 9 1.000m:
2. Tim Kopfinger06 Min.; 

LG-Trio überzeugt in Ried
-Sascha Jäger mit siebtem AK-Sieg in Folge!-

Erfolgreiches LG-Trio – Kathrin Bründl eingerahmt von Dauersieger Sascha Jäger (li.) und Axel Brand

(KS.) Mit überzeugenden Leistungen präsentierten sich Kathrin BründlSascha Jäger und Axel Brand von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim diesjährigen „Löffler Messe-Lauf“, der im Rahmen von „Innviertel läuft“ in der oberösterreichischen 11.680-Einwohner-Stadt Ried im Innkreis bei windigen und regnerischen Verhältnissen über die Bühne ging und bei dem nahezu 500 Teilnehmer aus dem In- und Ausland am Start waren.

Kathrin Bründl lief über vier Kilometer der Damen nach 16:22 Minuten als Gesamtdritte über die Ziellinie und musste sich nur den beiden Österreicherinnen Marja-Liisa Aumüller (LAG Genböck Haus Ried) und Victoria Laski geschlagen geben. In ihrer Altersklasse (AK) W 30 holte sie sich die Silbermedaille.

Sascha Jäger bestätigte im 10-km-Rennen seine derzeit ausgezeichnete Form; lief mit seiner Endzeit von 36:03 Minuten als Zehnter des Gesamtklassements und Gewinner seiner AK M40/45 ins Ziel und holte sich damit seinen siebten österreichischen Altersklassensieg in Folge und bleibt seit September 2017 ungeschlagen.

Für Axel Brand blieben die Uhren nach 38:49 Minuten stehen, was für ihn Platz Sechs in der gleichen AK und Rang 27 im Gesamteinlauf bedeutete.

Euroform Marktlauf, Kremsmünster, 17. April 2016

Gold und Bronze für Sellner und Jäger
-LG-Langstreckler in Kremsmünster erfolgreich-

LG Passau
LG-Erfolgsduo Alex Sellner (re.) und Sascha Jäger

(KS.) Mit Alex Sellner und Sascha Jäger von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau waren auch zwei deutsche Ausdauerasse bei der 23. Ausgabe des traditionellen „Eurofoam Marktlaufes“ in der oberösterreichischen Marktgemeinde Kremsmünster am Start, in dessen Rahmen u.a. auch die diesjährigen österreichischen 10-km-Straßenlaufmeisterschaften ausgetragen wurden.

Die Verantwortlichen des TuS Kremsmünster hatten einen flachen 2.500-m-Rundkurs durch das Ortszentrum austrassiert, auf dem je nach Altersklasse und Wettbewerb Strecken zwischen 250 m und 10 Kilometern zu bewältigen waren.

Im Hauptlauf über die 10-km-Distanz holte sich Alex Sellner dann nach 35:16 Minuten den Sieg in der Altersklasse M 40 vor Robert Pretzl (LC MKW Hausruck) und vor seinem Mannschaftskameraden Sascha Jäger, für den 35:49 Minuten gestoppt.

Wolfsfährtelauf, Fürsteneck, 28. März 2016

Wolfgang Brandl gewinnt

(KS.) Seinen ersten Sieg im neuen Jahr feierte Wolfgang Brandl von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der 17. Ausgabe des „Wolfsfährtenlaufes“ der DJK-Laufwölfe Fürsteneck, bei der über 140 Teilnehmer auf Strecken zwischen 400 und 7300 m am Start waren.

Als jüngster LG-Teilnehmer war bei diesem Traditionslauf der 4jährige Tim Kopfinger am Start, der sich bei seinem Laufdebüt gleich richtig einführte und auf der 400-m-Distanz nach 2:46 Minuten ins Ziel lief.

Den Sieg im Hauptlauf der Männer über 7.300 m holte sich Marathon-Spezialist Wolfgang Brandl nach 25:46 Minuten vor Krzystof Zwierz (TSV Waldkirchen) und Johannes Simmet (SC Spiegelau). Gleichzeitig sicherte er sich damit den Sieg in seiner Altersklasse (AK) M 35.

Als Gesamtvierter und schnellster 45jähriger lief Sascha Jäger nach 26:32 Minuten vor seinen AK-Konkurrenten Michael Cruchten (TG Vilshofen) und Manfred Drahobl (T. d. Sports Neureichenau) über die Ziellinie.
Für Manfred Ammerl, der Platz Sieben in dieser AK belegte, wurden 29:41 Minuten gestoppt; für den 12. Thomas Kopfinger 32:49 Minuten.

LG Passau, Wolfsfährtelauf
Gesamtsieger Wolfgang Brandl, eingerahmt vom schnellsten 45jährigen Sascha Jäger (re.) und Manfred Ammerl.