Gute Leistungen bei Kaderwettkämpfen 

-LG-Trio im Münchner Dantestadion am Start-

(KS.) Von absolut „durchwachsenem“ Wetter, inkl. einer 30minütigen Extra-Regenpause, waren am Wochenende die Kaderwettkämpfe im Münchner Dantestadion geprägt, bei dem knapp 230 Teilnehmer aus 77 Vereinen am Start waren.
Unter ihnen von der Leichtathletik Gemeinschaft Passau Anna DrexlerLea Gahbauer und Jonas Storch, die LG-Trainer Günter Zahn alle über 1.500 m gemeldet hatte.

Über 1.500m der Weiblichen Jugend U 20 blieb Anna Drexler mit 4:43,57 Minuten nur knapp eine Sekunde unter ihrer letztes Jahr im August in Dachau aufgestellten persönlichen Bestzeit und holte sich den Sieg vor Meike Kalus (TSV Gräfelfing) und Lisa Lankes (SWC Regensburg).

Lea Gahbauer, die noch das Ulmer 800m-Rennen vom Vergleichskampf Baden Württemberg – Hessen- Bayern in den Beinen spürte, lief nach 4:55,63 Minuten hinter Magdalena Mayerhofer als Zweite der Weiblichen Jugend U 18 über die Ziellinie.

Ebenfalls Platz Zwei gab es für den 15jährigen Jonas Storch, der bei seinem Debüt auf den 1.500m-Distanzu in der Männlichen Jugend B an den Start gehen musste und mit seiner Endzeit von 4:36,74 Minuten Platz Zwei hinter Luca Pulfer (TSV Untermaiselstein) belegte.

Erfolgreiches LG-Trio

Erfolgreiches LG-Trio mit (v.re.) Anna Drexler, Lea Gahbauer und Jonas Storch

(KS.) Mit klasse Leistungen glänzten Anna DrexlerLea Gahbauer und Jonas Storch von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau am Sonntag beim Kaderwettkampf des Bayerischen Leichtathletik Verbandes, der unter Einhaltung der Corona bedingten Hygienevorschriften im altehrwürdigen Münchner Dantestadion über die Bühne ging und bei dem über 260 Teilnehmer aus 82 Bayerischen Vereinen am Start waren.

Start über 3.000 m mit Anna Drexler (Start-Nr. 142)

16 Teilnehmerinnen, unter ihnen Anna Drexler, waren über 3.000 m am Start. Nach relativ langsamen Beginn übernahm Anna nach 1.000 m die Führung und drückte aufs Tempo. Die 2.000m-Marke passierte sie als Führende einer fünfköpfigen Spitzengruppe; versuchte weiter das Tempo zu verschärfen und konnte sich eingangs der letzten Runde dann ein paar Meter absetzten. Auf der Zielgeraden kämpfte sich Julia Barth (LG Bamberg) heran und hatte letztlich im Ziel knapp die Nase vorn. Mit 10:11,21 Minuten lief Anna Drexler als zweite der Gesamtwertung über die Ziellinie, gewann aber die Weibliche Jugend U 20 vor Rosalie Hausdorf (LG Stadtwerke München) und Estelle Kulow (TSV Schleißheim).

Lea Gahbauer mit neuer persönlicher 800-m-Bestzeit und deutscher Quali

Nach sechs Monaten ohne Wettkampf konnte sich die zweifache Bayerische 800-m-Schülermeisterin Lea Gahbauer in ihrer Paradedisziplin über einen gelungenen Saisoneinstieg freuen.

Vom Start weg wurde gleich mächtig aufs Tempo gedrückt und die 200m-Marke passierte Lea in flotten 32 Sekunden. Bis knapp 600 m hielt sie das Tempo der Spitzengruppe einigermaßen mit, musste aber dann aufgrund der noch fehlenden Wettkampf-Tempohärte abreißen lassen und lief als Gesamtfünfte dieses Rennens, das in überlegener Manier von der deutschen Hallen-Vizemeisterin Nele Göhl (LG Eckental) gewonnen wurde über die Ziellinie. Mit 2:17,45 Minuten erzielte Lea neue persönliche Bestzeit und schaffte bereits im ersten Rennen auch die Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock.

Jonas Storch mit erfolgreichem 3.000-m-Wettkampfdebüt

Im letzten Jahr über 800 und 1.000 m erfolgreich, versuchte sich der 15jährige Jonas Storch in München erstmals im Wettkampf über die 3.000m-Distanz. Mit einem gewissen Respekt vor den siebeneinhalb Runden ging er das Rennen etwas verhaltener an, verfehlte mit 10:01,26 Minuten dann nur denkbar knapp die angestrebte Zeit unter 10 Minuten und belegte hinter Alexander Kaempf (LG Stadt-werke München) und Lennart Rössler (VfL Sportfreunde Bad Neustadt) Platz Drei bei den Schülern M 15.

Titel, Medaillen und klasse Leistungen der LG-Cross-Läufer

Jonas Storch schnellster 13jähriger, 
Dreifach-Erfolg bei den Damen und 
Vierfach-Erfolg auf der Männer-Langstrecke

(KS.) Mit einer ganzen Anzahl von Titeln und Medaillen, sowie durchwegs klasse Leistungen präsentierten sich die Athleten der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei den diesjährigen niederbayerischen Cross-Meisterschaften, die vom Laufverein Region Geiselhöring im Rahmen des „9. Dingolfinger Stadion-Crosslaufes“ im „Isar-Wald-Stadion“ ausgerichtet wurden. 

Die Verantwortlichen hatten auf den mit Schnee bedeckten Sand- und Graswegen einen gut einsehbaren Rundkurs mit 1.500 m austrassiert, auf denen die Teilnehmer aus 16 niederbayerischen Vereinen bei kaltem, windigem Wetter und winterlichen Verhältnissen Strecken zwischen 900 und 7.500 m zu bewältigen hatten.

Das vonTrainer Bernhard Stümpfl betreute Nachwuchsteam musste dem massiven Schneefall und den damit verbundenen Straßenverhältnissen inkl. einer „längeren“ unfreiwilligen Autobahnfahrt hinter einer Schneepflug-Armada Rechnung tragen und kam erst kurz vor dem ersten Meisterschaftsrennen in Dingolfing an.

Trotzdem konnten sich die beiden jüngsten Sebastian Treitlinger und Fabian Schneider, die bei den 12jährigen 1.500 m bzw. eine Runde zu laufen hatten, in 6:49 bzw. 6:53 Minuten als Vierter und Fünfter gut in Szene setzen.

Schnellster 13jähriger und niederbayersicher Meister Jonas Storch

Bei den 13jährigen holte sich Jonas Storch über die gleiche Distanz in 5:20 Minuten den niederbayerischen Titel vor Jonas Waas (TSV Plattling) und Moritz Schön (FTSV Straubing).

Hinter dem FTSV Straubing wurde das LG-Schüler-Team zudem in der Mannschaftswertung niederbayerischer Vizemeister.

Das LG-Schülerteam mit (v.li.) Sebastian Treitlinger, Fabian Schneider und Jonas Storch

Über 3.000 m der Männlichen Jugend U 18, lief Felix Proschek nach 11:48 Minuten als Vierter und Elias Schubert nach 12:25 Minuten als Sechster über die Ziellinie.

In der Männlichen Jugend U 20 musste sich Frank Schneide rauf der 3.000-m-Distanz nach 9:41 Minuten nur denkbar knapp um zwei Sekunden Julian Dormehl (LG Region Landshut) geschlagen geben.

In der Mannschaftswertung der Männlichen Jugend U18/U20 gab es für das Passauer Trio Silber hinter der LG Region Landshut.

Anna Drexler niederbayerische Vizemeisterin
Foto: Göstl

Ebenfalls Silber holte sich Anna Drexler, die über 3.000 m der Weiblichen Jugend U 18 nach 11:38 Minuten nur Amelie Hanf (LV Deggendorf) den „Vortritt“ lassen musste.

Auf der Männer-Mittelstrecke über 3.000 m, belegte 800-m-Spezialist MarkusWeinert in 9:35 Minuten Rang Fünf vor Mario Bernhardt, für den 9:37 Minuten gestoppt wurden. Für Cross-Debütant Leo Zamorano-Reichold blieben die Uhren nach 13:20 Minuten stehen.

Das LG-Trio sicherte sich die Vizemeisterschaft in der Mannschaftswertung.

Das erfolgreiche Damen-Trio der LG Passau mit (v.li.) mit der niederbayerischen Meisterin Susanne Schreindl, sowie Jana Vogel und Eva Schultz.

Bei den Damen, die 4.500 m bzw. drei Runden zu absolvieren hatten, lief die Bayerische Marathonmeisterin Susanne Schreindl nach 15:32 Minuten als erste ins Ziel, gefolgt von Eva Schultz, für die 16:22 Minuten gestoppt wurden und der 800-m-Läuferin Jana Vogel, die mit ihren 16:53 Minuten einen Dreifacherfolg der LG Passau komplettierte.

Damit ging auch der Mannschaftstitel an die LG Passau vor den Teams der SV Ruhstorf und des Gastgebers, dem LV Region Geiselhöring.

Auch die Männer-Langstrecke über 7.500 m wurde zum einem regelrechten blau-gelben LG-Festival, denn hinter dem überlegenen Sieger Tobias Schreindl, der 23:01 Minuten lief, kamen Stephan Fruhmann nach 25:26 Minuten, Felix Wagner nach 25:42 Minuten und Thomas Bscheidl nach 25:52 Minuten auf den Plätzen zwei, drei und vier ins Ziel.

Die LG-Langstreckler mit (v.li.) Felix Wagner, TobiasSchreindl, Stephan Fruhmann, Thomas Bscheidl und Sascha Jäger.

Tobias Schreindl sicherte sich damit auch den Sieg in seiner Altersklasse (AK) M 30 vor Thomas Bscheidl und Stephan Fruhmann war schnellster 40jähriger.

„LG-Oldie“ bei diesen Crossmeisterschaften war Sascha Jäger, der 27:11 Minuten lief und sich in seiner AK M 45 nur Andreas Baumann (DJK Fürsteneck) geschlagen geben musste.