Kathrin Bründl holt Klassensieg – Anne Schregle Silber!

-LG-Team mit guten Leistungen- 

LG-Trainer Mario Bernhardt (1. v.li) mit seinem Team (v.li.) Manfred Ammerl, Anne Schregle, Kathrin Bründl, Christina Wimmer, Gerhard Bauer und Franz Keifenheim.

(KS.) Mit Gold und Silber und guten Leistungen präsentierte sich das von Trainer Mario Bernhardt betreute sechsköpfige Team der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der 23. Ausgabe des „Therme-Geinberg-Laufes“, bei dem über 430 Teilnehmer aus dem  In- und Ausland in der oberösterreichischen 1.400-Einwohner-Gemeinde Geinberg im Bezirk Ried im Innkreis am Start waren.

Bei schönstem Herbstwetter und optimalen Laufbedingungen erkämpfte sich Kathrin Bründl auf der 5,3-km-Distanz nach 22:21 Minuten als Vierte der Damen-Gesamtwertung Platz Eins  in ihrer Altersklasse (AK) W 35 und verwies Barbara Wachak (Union Wernstein) und Lokalmatadorin Tina Zeilinger (LC Geinberg) auf die weiteren Plätze.
Hinter Martina Holická aus dem tschechischen Pardubice lief Anne Schregle, erstmals bei diesem Traditionslauf am Start, nach 23:07 Minuten als Zweite der Frauen-Hauptklasse über die Ziellinie. Die dritte LG`lerin Christina Wimmer, ebenfalls Debütantin in Geinberg, wurde mit ihrer Endzeit von 24:46 Minuten Vierte in dieser Klasse.

Bei den Männern, wo es keine Altersklassenwertung gab und Igor Sandrk (LG Innviertel) nicht zu schlagen war, wurde Manfred Ammerl nach 22:19 Minuten ausgezeichneter Vierter der Gesamtwertung und war inoffiziell schnellster 50jähriger.

Auf der 10-km-Strecke des Hauptlaufes kamen die beiden LG-Oldies Franz Keifenheim und Gerhard Bauer nach 53:59 bzw. 58:32 Minuten als Neunter und 15. ihrer AK M 65 ins Ziel.

-Gedenken an Richard Friedrich – Lisa Fuchs mit sensationellem Marathon-Debüt – LG-Frauen-Staffel holt Gold – LAC/LG-Staffel mit Silber – Bestleistungen im Halbmarathon und Podiumsplätze über 10km-

Ein sehr emotionaler Marathon-Sonntag war für die Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau die diesjährige Ausgabe des „Generali München Marathon“, der bei bedecktem Himmel und Temperaturen um die 10 Grad über die Bühne ging.
Mit einer Schweigeminute gedachten die Teilnehmer kurz vor dem Start an den im Frühjahr verstorbenen mehrfachen Deutschen und Bayerischen Meister Richard Friedrich von der LG Passau. Vor 11 Jahren hatte er an gleicher Stelle den München-Marathon gewonnen.

Läuferteam von der Kanalinsel Guernsey

Unter den diesjährigen über 18.000 Teilnehmern war auch ein Läuferteam von der Kanalinsel Guernsey. Dort arbeitet Richard Friedrich als Fluglotse. Seine Ehefrau Ulrike Maisch, seine beiden Söhne Emil und Paul sowie seine beiden Brüder Martin und Andreas Friedrich startet ebenfalls.

Ulrike Maisch mit Schwager Andreas und Schwager Martin am Gedenkbild an unserer Erfrischungsstelle im Englischen Garten

Von der LG Passau war im Marathon Lisa Fuchs mit ihrem Ehemann Maxim am Start, der sich als Tempomacher zur Verfügung stellte, sowie Conny Beiche, geb. Löw, jetzt in Ingolstadt zuhause, die im Gedenken an Richard Friedrich für ihren ehemaligen Verein, die LG Passau an den Start ging.

(Foto Bayer. Laufzeitung) Sensationelles Marathon-Debüt und beste Deutsche – Lisa Fuchs mit Ehemann Maxim und Trainer Günter Zahn

Anne Schregle, Kathrin Bründl, Christina Wimmer und Eva Schultz, die „LG Passau Chicks“ waren für die Marathon-Staffel gemeldet; zudem Frank Schneider und Jonas Storch, die zu-sammen mit Maximilian Spielbauer und Marco Voggenreiter vom LAC Passau als „Passau Distance Elite“ an den Start gingen.
Für die Halbmarathon-Strecke hatten sich Stephan Deckwerth und Jonathan Schubert entschieden; ebenso Mia Kirstein, geb. Löw, die wie ihre Schwester Conny im Gedenken an Richard Friedrich auch die Farben der LG Passau vertrat. Stephan Fruhmann, Sascha Jäger und Jana Vogel hatten sich für das 10-km-Rennen gemeldet. 

Während ihre Athletinnen und Athleten um Medaillen, Bestzeiten und Platzierungen kämpften, hatten LG-Vorsitzender Siegfried Kapfer und seine Stellvertreterin Centa Hollweck mit ihrem Helferteam an ihrer Erfrischungsstelle bei Kilometer 16,5 im Englischen Garten, direkt neben dem Traditionsbiergarten „Aumeister“, alle Hände voll zu tun, das vorbeiflutende „Läufermeer“ mit Getränken zu versorgen.

Das Helferteam der LG Passau im Englischen Garten

Lisa Fuchs, heuer unter anderem Bayerische 10-km-Straßenlaufmeisterin und zuletzt mit neuer persönlicher Bestzeit Fünfte bei den Deutschen Halbmarathon-Titelkämpfen, lief mit ihrem Ehemann Maxim, dem dreimaligen Bayerischen Marathonmeister als Pacemaker eine sehr mutige und engagierte erste Rennhälfte. Sie versuchte auf der zweiten Hälfte ihr Tempo weiter zu halten und lieferte mit ihrer Endzeit von 2:37:19 Stunden als Gesamtachte und beste Deutsche ein sensationelles Marathon-Debüt.

Conny Beiche, deutsche AK 25 Triathlon-Meisterin auf der Mitteldistanz, freute sich nach 3:16:30 Stunden über eine neue persönliche Marathon-Bestzeit, was für sie Rang 27 im Frauen-Gesamtklassement und Platz neun in ihrer Altersklasse (AK) bedeutete.

Über 400 Staffel-Teams hatten für München gemeldet. In der Besetzung Anne Schregle, Kathrin Bründl, Christina Wimmer und Eva Schultz erkämpften sich die „LG Passau Chicks“ in der Frauenwertung der Marathon-Staffeln nach 3:00:59 Stunden einen überragenden Sieg und verwiesen das spanische Quartett „Arvantis“ und das deutsche „Team Bananathon“ auf die weiteren Plätze.

Die siegreiche Damen-Marathon-Staffel mit (v.li.) Kathrin Bründl, Anne Schregle,
Christina Wimmer und Eva Schultz

Die „Passau Distance Elite“, einer in dieser Form erstmals arrangierte Passauer Vereinskombination, mit den Nachwuchsläufern Maximilian Spielbauer, Marco Voggenreiter (beide LAC Passau), Frank Schneider und Jonas Storch (beide LG Passau), mussten sich nach 2:35:29 Stunden nur dem Team vom FC Deutsche Post beugen. Platz Drei ging an das „Adidas Runners Munich-Team“.

Silber für die Passauer Vereinskombination LAC/LG mit (v.re.) Marco Voggenreiter,
Maximilian Spielbauer, Frank Schneider und Jonas Storch

Schnellster LG`ler auf der Halbmarathon-Distanz, wo insgesamt 5700 Teilnehmer an den Start gingen, war Stephan Deckwerth, der seine erst kürzlich bei den Bayerischen Meisterschaften aufgestellte persönliche Bestzeit um knapp zwei Minuten auf nun 1:16:30 Stunden steigerte und damit Rang 32 im Gesamtklassement und Platz 10 in seiner AK M 30 belegte!
Jonathan Schubert lief 1:22:50 Stunden, verpasste seine persönliche Bestzeit nur denkbar knapp und rangiert in der Männer-Hauptklasse auf Rang 26.
Mit ihrer Endzeit von 1:53:14 Stunden platzierte sich Mia Kirstein als 54. ihrer AK W 30.

Die Halbmarathon-Protagonisten Stephan Deckwerth (li.)
und Jonathan Schubert

Im „Sprintrennen“ über 10 Kilometer blieben für Stephan Fruhmann die Uhren nach 33:16 Minuten stehen, was für ihn Platz Acht der Gesamtwertung und den Sieg in seiner AK M 40 bedeutete! Mit seiner Endzeit von 38:16 Minuten holte sich Sascha Jäger Platz Drei und somit die Bronzemedaille in seiner AK M 50. Rang Sieben in der Damenwertung und Bronze bzw. Platz Drei in ihrer AK W 30 für Jana Vogel, die mit ihren 38:17 Minuten nur denkbar knapp eine neue persönliche Bestzeit verfehlte

Siege für Anne Schregle und Stefan Biersack

-Erfolgreiches LG-Team in Waldkirchen-

(KS.) Über einen äußerst erfolgreichen Sonntags-Wettkampf durfte sich das siebenköpfige Team der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau freuen, das zusammen mit über 260 Teilnehmerinnen und Teilnehmern beim „14. Waldkirchner Kirchturmlauf“ am Start war.

Auf der 5-km-Distanz holte sich Anne Schregle, zuletzt im Triathlon erfolgreich, nach 21:05 Minuten den Sieg vor Sabine Schneider und Andrea Mühlbeck (SU IGLA Longlife).
Bei den Männern gab es einen Doppelerfolg für Stefan Biersack, der 18:44 Minuten lief und Manfred Ammerl, für den die Uhr nach 19:44 Minuten stehen blieb.

Über 10 km wurde Stephan Deckwerth hinter dem 28jährigen nordzypriotischen Gastläufer Veli Atikoglu, Christian Blöchl-Wagner (TV Hauzenberg) und Krzysztof Zwierz (LG Wolf-stein) in 35:53 Minuten ausgezeichneter Vierter der Gesamtwertung und holte sich zudem den Sieg in seiner Altersklasse (AK) M 30.

In der AK M 65 sicherte sich Franz Keifeheim nach 51:10 Minuten Platz Drei und die Bronzemedaille vor seinen Mannschaftskameraden Georg Eibl, der 51:54 Minuten lief und Gerhard Bauer, für den 56:15 Minuten gestoppt wurden.

Das erfolgreiche LG-Team mit (v. li.) Gerhard Bauer, Stephan Deckwerth, Stefan Biersack, Georg Eibl, Franz Keifenheim, Anne Schregle und Manfred Ammerl

Top Ten beim Tegernsee Triathlon!

(KS.) Beim diesjährigen „Tegernsee Triathlon“, ihrem zweiten Triathlon-Start innerhalb von 14 Tagen konnte Anne Schregle von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau im sog. Sprinttriathon, bei dem nahezu 300 Sportlerinnen und Sportler aus Österreich, Tschechien, der Schweiz, Luxemburg und Deutschland am Start waren, ihre persönliche Bestzeit um über drei Minuten auf 1:18:34 verbessern.

Dies ist umso bemerkenswerter, da die Schwimmstrecke beim Tegernsee Triathlon mit 600m, gleich um 200m länger war als in Erding. Nach einem soliden ersten Abschnitt im Wasser startete sie in den weiteren Teildisziplinen dann eine furiose Aufholjagd.

Erfolgreiche Triathletin – Anne Schregle von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau

Mit einem absolut starken Auftritt über 20 Kilometer auf dem Rennrad und deutlich verbesserten Wechseln im Vergleich zum ersten Triathlon-Start, waren optimale Voraussetzungen gegeben, um auf der abschließenden 5-km-Laufstecke, ihrer stärksten Teildisziplin, eine Top-Platzierung zu erlaufen.

Mit der fünftbesten Laufzeit aller 100 Starterinnen konnte sich Anne Schregle dann im Ziel tatsächlich über Platz 5 in ihrer Altersklasse (Damen 20 – 30 Jahre) und über Platz 10 aller gestarteten Damen freuen.

Erding, 19. Juni 2022

Platz Drei beim Triathlon-Debüt für Anne Schregle

(KS.) Anne Schregle von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau feierte mit Platz Drei beim „27. Erdinger Stadttriathlon“ ein tolles Triathlon-Debüt.

-Tim Kopfinger gewinnt die 1000m – Silber für Anne Schregle-

(KS.) Mit einem siebenköpfigen Aufgebot war die Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim „13. Marktlauf Rund um Ruhstorf“ vertreten, der am Sonntag bei kühlen Temperaturen über die Bühne ging und bei dem knapp 200 Teilnehmer auf Strecken zwischen 400 m und 10 Kilometern am Start waren.

Der jüngste LG-Teilnehmer, der 10jährige Tim Kopfinger holte sich nach 3:46 Minuten den Sieg über 1.000 m und verwies Niclas Bachl und Bruno Knoth (beide SVG Ruhstorf) auf die weiteren Plätze.

Gold für Tim Kopfinger über 1.000 m

Über fünf Kilometer der Frauen, die Lokalmatadorin Ingrid Materna (SVG Ruhstorf) für sich entschied, erkämpfte sich Anne Schregle nach 21:21 Minuten Platz Fünf im Gesamtklassement und die Silbermedaille in ihrer Klasse Frauen-Allgemein. 

Silber für Anne Schregle über fünf Kilometer der Frauen

Gaby Kopfinger wurde mit ihrer Endzeit von 25:34 Minuten Vierte in ihrer Altersklasse W 45. Ehemann Thomas Kopfinger, für den die Uhren nach 23:36 Minuten stehen blieben, belegte in der Männer-Klasse Platz Neun.
Im 10-km-Rennen, das der Österreicher Thomas Mayr (CLR Sauwald Cofain 699) vor seinen Mannschaftskameraden Manuel Hötzeneder und Christoph Mühringer gewann, lief Markus Siegerstetter nach 35:09 Minuten als ausgezeichneter Gesamtvierter über die Ziellinie und holte sich damit Bronze in seiner AK M 30.

Bronze für Markus Siegerstetter auf der 10-km-Distanz

Die beiden LG-Oldies Franz Keifenheim und Gerhard Bauer liefen 52:41 bzw. 55:23 Minuten und platzierten sich damit in ihrer AK M 65 auf die Ränge Fünf und Sechs.

Tobias Kapfer und Anne Schregle als Kampfrichter dabei 

(KS.) Zur Vorbereitung auf die im nächsten Jahr im Münchner Olympiastadion über die Bühne gehenden Leichtathletik-Europameisterschaften waren Tobias Kapfer und Anne Schregle von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau von den EM-Orga-Verantwortlichen zu den diesjährigen deutschen Meisterschaften nach Braunschweig eingeladen worden.

Im dortigen Eintracht-Stadion war das LG-Kampfrichter-Paar in den Wettbewerben Hammer- und Speerwurf sowie bei den 400m-Hürdenläufen im Einsatz.