Medaillen und Stockerlplätze

-Erfolgreiches LG-Quartett beim „35. Mettenheimer Alleelauf“!-

(KS.) Äußerst erfolgreich präsentierten sich Sabina Prager, Martha Weber, Markus Siegerstetter und Sascha Jäger von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau am Wochenende bei der 35. Ausgabe des „Mettenheimer Alleelaufes“!

Bei weiß-blauem Himmel und angenehmen Temperaturen waren über 650 Teilnehmer bei dieser Traditionsveranstaltung in der 3.500-Einwohner-Gemeinde im Landkreis Mühldorf am Inn auf Strecken zwischen 500 m und 10 Kilometern am Start.

Mit neuer persönlicher Bestleistung von 19:20 Minuten erkämpfte sich Martha Weber im 5-km-AOK-Fitnesslauf  bei den Frauen hinter Juliane Vehlow (Lauffeuer Chiemgau) Platz Zwei in der Gesamtwertung und den Sieg in ihrer Altersklasse (AK) W 35.
Im 10-km-Sparkassen-Aktivlauf erkämpfte sich Sabrina Prager nach 38:19 Minuten hinter Kirsten De Baey-Ruszin (PTSV Rosenheim) die Silbermedaille im Gesamtklassement und den Sieg in ihrer AK W 35.
Hinter Michael Pritzl (PTSV Rosenheim) und Marco Sturm (SWC Regensburg) lief Markus Siegerstetter nach 35:52 Minuten als Gesamtdritter über die Ziellinie und gewann damit seine AK M 35.
Sascha Jäger, der mit seiner Endzeit von 37:42 Minuten Siebter der Gesamtwertung wurde, holte sich in seiner AK M 50 hinter seinem Dauerrivalen Helmut Knuff (DJK Pörndorf) die Silbermedaille. 

Das erfolgreiche LG-Quartett (v.li.) Sascha Jäger, Martha Weber, Sabrina Prager und Markus Siegerstetter 
Foto K.S.

LG-Frauen Power bei den Niederbayerischen Cross-Meisterschaften

Niederbayerische Meisterschaften in Ruhstorf – Eva Schultz und Jana Vogel mit Doppelsieg – Doppelsieg für die LG-Frauenteams – Jonas Storch gewinnt Jugend U 18

Das erfolgreiche Team der LG Passau (v.li.) mit Markus Siegerstetter, Jonas Storch, Jana Vogel, Eva Schultz, Kathrin Bründl, Martha Weber, Christina Wimmer, Sarah Goller und Manfred Ammerl
Foto: KS

(KS.) Mit einer ganzen Anzahl von Titeln, insgesamt 13 Medaillen und durchwegs klasse Leistungen präsentierten sich die von Felix Wagner betreuten Athletinnen und Athleten der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei den diesjährigen niederbayerischen Cross-Meisterschaften, die von der SVG Ruhstorf auf dem Ruhstorfer Sportplatz ausgerichtet wurden.
Die Verantwortlichen hatten auf dem flachen Wiesengelände eine kleine Runde mit ca. 550 und eine große Runde mit etwa 1.000 m austrassiert, auf denen die über 110 Teilnehmer aus 20 niederbayerischen Vereinen bei herbstlichen Temperaturen Strecken zwischen 550 und 6000 m zu bewältigen hatten.

Bei den Damen, wo vier Runden bzw. 4000 m zu absolvieren waren, holte sich die mehrfache Bayerische Meisterin Eva Schultz in 13:36 Minuten den Gesamtsieg vor ihrer Mannschaftskollegin Jana Vogel, die mit ihrem Start nochmals einen Härtetest vor den Deutschen Cross-Meisterschaften absolvierte, 14:39 Minuten lief und damit ihre Altersklasse (AK) W 30 gewann.
Hinter der Drittplatzierten Christina Fischer (LG Region Landshut kam Martha Weber nach 14:49 Minuten als Vierte der Gesamtwertung und Zweite ihrer AK W 35 ins Ziel. Gleich dahinter als Gesamtfünfte und Zweite der Frauen-Hauptklasse lief Sarah Goller nach 16:19 Minuten über die Ziellinie. Für Christina Wimmer blieben die Uhren nach 17:02 Minuten stehen, was für sie Rang acht im Gesamtklassement und die Silbermedaille in ihrer AK W 30 bedeutete. Mit 17:20 Minuten wurde Kathrin Bründl insgesamt 10. und war schnellste 40jährige.

Das LG-Damen-Sextett Schultz, Vogel, Weber, Goller, Wimmer und Bründl holte damit auch in der Mannschaftswertung einen Doppelsieg; Platz Drei ging an das Trio des SVG Ruhstorf.

Der Dritte der Deutschen U18-Jugendmeisterschaften Jonas Storch, für den 3000 m auf dem Programm standen und diese Bezirksmeisterschaften ebenfalls als letzten Leistungstest vor den Deutschen Cross-Titelkämpfen im saarländischen Perl sah, lief in 9:04 Minuten einen ungefährdeten Sieg „nach Hause“.

Auf der Männer-Langstrecke über 6000 m bzw. sechs Runden, wo Jonathan Adler (LAC Passau) nicht zu schlagen war, erkämpfte sich Markus Siegerstetter im Zielsprint nach 20:25 die Vizemeisterschaft und den Sieg in seiner AK M 35. Für Manfred Ammerl blieben die Uhren nach 24:56 Minuten stehen, was für ihn Platz Drei in seiner AK M 55 bedeutete.

Erfolgreiche Debüts

LG-Trio in Berlin am Start

(KS.) Mit dem Trio Jonas Storch, Andreas Friedrich und Markus Siegerstetter war die Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim diesjährigen „BMW-Berlin-Marathon“ vertreten, bei dem knapp 48.000 Teilnehmer aus 156 Nationen in der deutschen Hauptstadt am Start waren.

Während Andreas Friedrich und Markus Siegerstetter ihr Debüt auf der Marathon-Distanz gaben, startete Jonas Storch beim „R5K Tour Finale“, einem 5-km-Rennen, das auf den letzten 5 km der Marathonstrecke zwischen Potsdamer Platz und dem Brandenburger Tor ausgetragen wurde.
Mit seiner Endzeit von 16:37 Minuten, mit der er in der Altersklasse (AK) M 20 Platz Sieben belegte, zeigte sich Jonas Storch durchaus zufrieden – „aber da geht noch mehr“, so sein Resümee.

Jonas Storch

Für Andreas Friedrich, der 2022 in Erinnerung an seinen verstorbenen Bruder Richard gemeinsam mit Bruder Martin und Schwägerin Ulrike Maisch in München den Marathon gelaufen war, war es der erste Marathon, den er alleine unter Wettkampfbedingungen bestritt. 2:47:09 Stunden zeigten die Uhren, als erschöpft aber sichtlich zufrieden am Brandenburger Tor über die Ziellinie lief.

Andreas Friedrich

Auch für Markus Siegerstetter, der heuer Anfang Juli in Dorfen seine Halbmarathon-Bestzeit auf 1:20:10 Stunden verbessert hatte, war Berlin der erste richtige Marathon-Wettkampf. Bis zur Hälfte der Distanz lief es für den 35jährigen regelrecht nach Plan, dann musste er allerdings das Tempo rausnehmen und die letzten Kilometer wurden dann regelrecht zur Qual. Nach 3:13:03 Stunden kam er ziemlich „fertig“ ins Ziel; konnte aber beim Auslaufen schon wieder Späße und Pläne für den nächsten Wettkampf machen.

Markus Siegerstetter 

Markus Siegerstetter und Gerhard Bauer auf dem „Stockerl“

Erfolgreiches LG-Duo beim „20. Dorfener Stadtlauf“

(KS.) Mit „Stockerlplätzen“ und einer persönlichen Bestleistung glänzten Markus Siegerstetter und Gerhard Bauer von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der 20. Ausgabe des „Dorfener Stadtlaufes“, bei dem heuer erstmals ein Halbmarathon ins Programm aufgenommen wurde.

Das erfolgreiche LG-Duo Markus Siegerstetter (li.) und Gerhard Bauer

Über 850 Teilnehmer waren in der oberbayerischen 15000-Einwohner-Stadt im Landkreis Erding auf der von Förderkreis und Stadtverwaltung festgelegten Strecke mit Start und Ziel auf dem historischen Stadtplatz am Start.

Bei sommerlichen Verhältnissen erkämpfte sich Markus Siegerstetter mit neuer persönlicher Bestzeit von 1:20:10 Stunden hinter dem Kroaten Kristijan Ivanovic und Florian Baier einen nicht erwarteten dritten Platz in der Gesamtwertung des Halbmarathon-Rennens und hinter Florian Baier zudem die Silbermedaille in der Altersklasse (AK) M 35.

„LG-Oldie Gerhard Bauer“ sicherte sich mit seiner Endzeit von 2:10:16 Stunden den Sieg in der AK M 65.

Erfolgreicher Start in die Straßensaison

-LG-Ausdauer-Asse bei den Deutschen 10-km-Straßenlaufmeisterschaften-

Zum Start in die Straßenlaufsaison ging es für ein durch Krankheitsausfälle leicht dezimiertes Langstreckenteam der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau, das von Felix Wagner betreut wurde, ins 600 km entfernte Saarbrücken zu den Deutschen 10-km-Straßenlauf-Meisterschaften, wo knapp 600 Teilnehmer am Start waren.
Der örtliche Ausrichter, die LSG Saarbrücken-Sulzbachtal, sorgte mit perfekten Rahmenbedingungen für einen reibungslosen Ablauf und konnte mit einem viermal zu durchlaufenden bestzeitenfähigen Innenstadt Rundkurs, mit Start und Ziel an der 1775 eingeweihten Ludwigskirche, einer der bedeutendsten barocken evangelischen Kirchbauten Deutschlands, aufwarten.

Das LG-Team mit (v.li.) Eva Schultz, Anna Drexler, Stephan Fruhmann,
Sascha Jäger (ganz hinten), Markus Siegerstetter, Felix Wagner und Jana Vogel

Bei leicht windigen Verhältnissen und angenehmen 15 Grad wurden die Herren um 10.30 Uhr in ihr Meisterschaftsrennen geschickt. Hinter dem 20jährigen Überraschungssieger Tom Förster (LG Vogtland) und den Medaillengewinnern Nils Voigt (TV Wattenscheid 01) und Samuel Fitwi Sibhatu (LG Vulkaneifel) zeigten die Athleten der LG Passau einen gelungen Saisonstart.
Stephan Fruhmann lief ein sehr gleichmäßiges Rennen und belegte mit seiner Endzeit von 32:52 Minuten einen tollen 6. Platz in seiner Altersklasse (AK) M40.
Stephan Deckwerth zeigte sich nach seiner 10-km-Premiere sehr zufrieden und durfte sich mit 34:55 Minuten gleich über eine Zeit unter der 35-Minuten-Grenze freuen. Für Markus Siegerstetter blieben die Uhren nach guten 35:47 Minuten stehen.

Exakt eine Stunde später startet das Rennen der Damen, wo es am Ende nach einem spannen-den Kampf mit Eva Dieterich (Laufteam Kassel) und Sara Benfares (LC Rehlingen) zwei Siegerinnen gab.
Die niederbayerische 5000-m-Meisterin Eva Schultz zeigte sich zufrieden mit ihrem Lauf, in dem sie eine beherzte erste Hälfte absolviert hatte, dann allerdings aufgrund noch fehlender Wettkampfkilometer „etwas Federn lassen“ musste und nach guten 36:26 Minuten auf Platz 38 ins Ziel gekommen war.
Überglücklich strahlte Jana Vogel im Ziel. Nach einer nicht ganz optimalen Vorbereitung im Sommer strafte sie ihren eigenen Zweifel Lügen und lief Dank einer starken zweiten Rennhälfte mit neuer persönlicher Bestleistung von 38:11 Minuten über die Ziellinie.

Anna Drexler, die jüngste im Bunde und mehrfache bayerische Meisterin in diesem Jahr, er-wischte leider einen eher durchwachsenen Tag, kämpfte sich aber trotz größerer Probleme ins Ziel und erreichte eine immer noch passable Zeit von 38:45 Minuten.

Im letzten Rennen des Tages wurden die Senioren und Seniorinnen auf die Strecke geschickt. Nach längerer Verletzungsphase zeigte Sascha Jäger eine gute Leistung und kämpfte sich mit 37:37 Minuten in die Top 10 seiner Altersklasse M 50.

Für das Langstreckenteam war es laut Trainer Mario Bernhardt ein gelungener Einstieg und eine gute Vorbereitung für die anstehenden Deutsche Halbmarathon-Meisterschaften in Ulm.

-Tim Kopfinger gewinnt die 1000m – Silber für Anne Schregle-

(KS.) Mit einem siebenköpfigen Aufgebot war die Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim „13. Marktlauf Rund um Ruhstorf“ vertreten, der am Sonntag bei kühlen Temperaturen über die Bühne ging und bei dem knapp 200 Teilnehmer auf Strecken zwischen 400 m und 10 Kilometern am Start waren.

Der jüngste LG-Teilnehmer, der 10jährige Tim Kopfinger holte sich nach 3:46 Minuten den Sieg über 1.000 m und verwies Niclas Bachl und Bruno Knoth (beide SVG Ruhstorf) auf die weiteren Plätze.

Gold für Tim Kopfinger über 1.000 m

Über fünf Kilometer der Frauen, die Lokalmatadorin Ingrid Materna (SVG Ruhstorf) für sich entschied, erkämpfte sich Anne Schregle nach 21:21 Minuten Platz Fünf im Gesamtklassement und die Silbermedaille in ihrer Klasse Frauen-Allgemein. 

Silber für Anne Schregle über fünf Kilometer der Frauen

Gaby Kopfinger wurde mit ihrer Endzeit von 25:34 Minuten Vierte in ihrer Altersklasse W 45. Ehemann Thomas Kopfinger, für den die Uhren nach 23:36 Minuten stehen blieben, belegte in der Männer-Klasse Platz Neun.
Im 10-km-Rennen, das der Österreicher Thomas Mayr (CLR Sauwald Cofain 699) vor seinen Mannschaftskameraden Manuel Hötzeneder und Christoph Mühringer gewann, lief Markus Siegerstetter nach 35:09 Minuten als ausgezeichneter Gesamtvierter über die Ziellinie und holte sich damit Bronze in seiner AK M 30.

Bronze für Markus Siegerstetter auf der 10-km-Distanz

Die beiden LG-Oldies Franz Keifenheim und Gerhard Bauer liefen 52:41 bzw. 55:23 Minuten und platzierten sich damit in ihrer AK M 65 auf die Ränge Fünf und Sechs.

Silber für Markus Siegerstetter in Trostberg

Markus Siegerstetter (44)
Foto: Herbert Huber (TSV Bergen)

(KS.) Über 300 Teilnehmer, unter ihnen auch Markus Siegerstetter von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau, gingen bei der 34. Ausgabe des „Trostberger Alzauenlaufes“ auf Strecken zwischen 800 und 10.000 m an den Start.

Die Verantwortlichen des ausrichtenden TSV 1863 Trostberg hatten durch die landschaftlich reizvollen Alzauen einen flachen und relativ schnellen Kurs mit Start und Ziel im Trostberger Jahn-Stadion austrassiert.

Im Hauptlauf über 10 Kilometer, den der Grassauer Triathlet Julian Erhardt für sich entschied, erkämpfte sich Markus Siegerstetter nach 36:44 Minuten hinter Benedikt Huber (LG Telis Finanz Regensburg) Platz Zwei in seiner Altersklasse M 30.

Mario Bernhardt klar in Front
4 erste Plätze für LG’ler

Team LG Passau in Ruhstorf (v.li.) Gerhard Bauer, Thomas Kopfinger, Frank Schneider, Gaby Kopfinger, Tim Kopfinger (315), Sascha Jäger. Mario Bernhardt, Markus Siegerstetter, Tom Bscheidl, Katrin Roder-Bscheidl.

(fa) Nach eineinhalb Jahren Corona-Pause ging der 12, Straßenlauf “Rund um Ruhstorf über die Bühne. Eindrucksvoll die Vorstellung von Mario Bernhardt (LG Passau), der die 10.000m der Männerdisziplin beherrschte. Zugleich Sieger in seiner Altersklasse M30 wurde.

Die Ergebnisse der LG Läuferinnen und Läufer:

Männer  M30 10.000m:
1. Mario Bernhardt  33:20 Min.;
3. Markus Siegerstetter 35:14 Min.;

Männer M35 10.000m:
1. Tom Bscheidl 35:17 Min.;

Männer M50  10.000m:
1.Sascha Jäger 36:21 Min.;
7. Thomas Kopfinger 50:22 Min.;

Männer M 65 10.000m:
2. Gerhard Bauer 55:13 Min.;

Männer 10.000m – Mannschaft:
2. LG Passau (Bernhardt, Siegerstetter, Bscheidl) 

Männer 5.000m:
1. Frank Schneider 17:49 Min.;

Frauen W30 5.000m:
2. Katrin Roder-Bscheidl 22:41 Min.;

Frauen W45 5000m:
6. Gaby Kopfinger 25:35 Min.; 

Kinder M 9 1.000m:
2. Tim Kopfinger06 Min.;