LG-Männerteam Bayerischer Marathonmeister

-Stephan Fruhmann dramatischer Vizemeister im Einzel – Titelkämpfe im Rahmen des Regensburg-Marathons-

(KS.) Einen absolut dramatischen Verlauf nahmen die diesjährigen Bayerischen Marathon-Meisterschaften, die im Rahmen des „32. Regensburg Marathon“ über die Bühne gingen. Unter dem Beifall tausender Zuschauer und unterstützt von zahlreichen Bands und Musikgruppen gingen knapp 5000 Teilnehmer bei Sonnenschein und hohen sommerlichen Temperaturen auf die anspruchsvollen Strecken mit Start und Ziel auf dem „Infineon-Parkplatz“ beim Regensburger Westbad. 

Beim Marathon mussten die Läuferinnen und Läufer eine Halbmarathon-Runde durch den Landkreis Regensburg mit Blick auf die Walhalla und zwei 10-km-Runden durch die Innenstadt mit zweimaliger Überquerung der Steinernen Brücke absolvieren.

Das LG-Team mit (v.li.) LG-Trainer Mario Bernhardt, Jonathan Schubert, Stephan Deckwerth, Christina Wimmer, Sebastian Liebl, Stephan Fruhmann, Michaela Freudenstein und Franziska Jäckel

Für die Bayerischen Marathon-Titelkämpfe hatte die Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau Stephan Fruhmann, Stephan Deckwerth, Jonathan Schubert und Sebastian Liebl gemeldet.
Von Beginn an lief Stephan Fruhmann ein couragiertes Rennen, lag bis knapp 100 m vor der dem Ziel auf Gold- und Titelkurs, erlitt aber dann einen Schwächeanfall, konnte sich nicht mehr auf den Beinen halten, klappte knapp 100 m vor der Ziellinie regelrecht zusammen und konnte sich erst nach kurzer “Erholung“ wieder aufraffen und die letzten Meter ins Ziel quälen.

Überholt vom bis kurz vor dem Ziel hinter ihm laufenden Oliver Tzschoppe (LG Erlangen) erkämpfte er sich mit 2:36:26 Stunden noch Platz Zwei und die Bayerische Vizemeisterschaft sowie den Sieg in seiner Altersklasse (AK) M 45. Hinter dem Drittplatzierten Marcus Gruber (SWC Regensburg) kam Stephan Deckwerth, der bis etwa Kilometer 29 noch auf Kurs Bestzeit unterwegs war, letztlich aber den Temperaturen und der Strecke Tribut zollen musste, nach 2:43:59 Stunden als Gesamtvierter ins Ziel. Nach 2:49:55 blieben die Uhren für Jonathan Schubert stehen, was für ihn Rang Sieben im Männer-Gesamtklassement bedeutete. Für den vierten LG-Marathoni Sebastian Liebl, eigentlich beim Triathlon zuhause und extra für die Mannschaft mit an den Start gegangen, wurde der Wettkampf zu einem Kampf mit den Temperaturen, der Strecke und mit sich selbst. Letztlich finishte er nach 3:28:27 als 30. der Gesamtwertung und Siebter seiner AK M 35.
Bei der Auswertung des Mannschaftsergebnisses konnten sich die LG`ler dann jedoch richtig freuen, denn in der Besetzung Fruhmann, Deckwerth und Schubert holten sie sich die Bayerische Meisterschaft mit der Mannschaft vor den Teams der LG Mettenheim und der Diamonds Aichach!

Doch nicht nur im Marathon waren die LG`ler am Start. Auf der nicht zu den Bayerischen Titelkämpfen gehörenden Halbmarathon-Distanz zeigte die 15jährige Samira Luck, die heuer erstmals in der Weiblichen Jugend U 18 am Start ist, ein ganz starkes Rennen und gewann nach 1:44:50 Stunden ihre Jugendklasse vor Johanna Hofmeister (Skiclub Großberg) und Sarah Schumann (Team GymLap).

Samira Luck holt sich den Sieg in der Weiblichen Jugend U 18

Hawaii-Triathlon-Finisherin Michaela Freudenstein belegte mit ihrer Endzeit von 1:46:10 Stunden Rang 20 in ihrer AK W 30. Für Franziska Jäckel stoppten die Uhren eine Endzeit von 1:58:41 Stunden.
Im Rennen über die Viertelmarathon-Strecke lief Christina Wimmer nach 50:21 Minuten als Sechste ihrer AK W 30 über die Ziellinie, gefolgt von Tempomacher und LG-Trainer Mario Bernhardt, der mit 50:23 Minuten Fünfter bei den 35jährigen wurde.

Sascha Jäger schnellster 50jähriger – Samira Luck schnellste Jugendliche

-LG-Athleten in Deggendorf erfolgreich-

(KS.) Im Rahmen des „18. Deggendorfer Halbmarathon“, bei dem knapp 470 Teilnehmer aus Bayern und Tschechien auf Strecken zwischen einem und 21,1 Kilometern am Start waren, wurde Sascha Jäger von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau im Wettbewerb über sieben Kilometer nach 25:17 Minuten Achter der Gesamtwertung und gewann seine Altersklasse M 50 vor Reinhard Berger (SVG Ruhstorf) und Lokalmatador und Landrat Bernd Sibler (LV Deggendorf).

Sascha Jäger
Samira Luck

Mit ihrer Endzeit von 31:11 Minuten wurde die 16jährige Samira Luck im Damen-Gesamtklassement sechste, gewann ihre Jugendklasse U 18 vor den beiden Tschechinnen Kristyna Holubova und Linda Kernerova (beide Athletika Pisek) und war damit insgesamt schnellste Jugendliche auf der 7-km-Distanz!

LG Passau mit Großaufgebot und „Medaillenregen“ in Ruhstorf

-Samira Luck schnellste Jugendliche – Sascha Jäger Gesamtvierter über 10 km-
(KS.) Mit einem „Medaillenregen“ und tollen Leistungen glänzte das 13köpfige Großaufgebot der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der 15. Ausgabe des „Marktlaufs Rund um Ruhstorf“, der am Sonntag bei frühlingshaften sonnigen Bedingungen über die Bühne ging und bei dem über 200 Teilnehmer auf Strecken zwischen 400 m und 10 Kilometern am Start waren.

Über 5,2 Kilometer der Frauen, wo die Oberösterreicherin Lena Lechl (CLR Sauwald Schwarzmüller) erfolgreich war, lief die 16jährige Samira Luck nach 21:54 Minuten als ausgezeichnete Fünfte des Gesamtklassements und schnellste Jugendliche über die Ziellinie.
Mit 22:28 Minuten holte sich die siebte der Gesamtwertung Stefanie Auer den Sieg in ihrer Altersklasse (AK) W 35. Gaby Kopfinger, für die 27:39 Minuten gestoppt wurden, belegte in ihrer AK W 50 Rang Drei.

Der jüngste LG`ler, der siebenjährige Elias Probst gewann das 1000-m-Rennen in der AK M8 vor Maxim Selwitschka (DJK Laufwölfe Fürsteneck) und Tobi Bscheidl (TV Zwiesel).
Hinter Moritz Sprinzing (ASV Ortenburg) und Felix Liebl (TSV Rottalmünster) erkämpfte sich Tim Kopfinger über 1700 m nach 7:32 Minuten Rang Drei und die Bronzemedaille in der Klasse M 12.

Das erfolgreiche LG-Team (ohne Sascha Jäger – v.li.) Stefanie Auer, Fabian Probst mit Junior Elias, Gaby Kopfinger mit Sohn Tim, Manfred Ammerl, Samira Luck, Franz Keifenheim, Gerhard Bauer und Georg Eibl

Auf der 10-km-Distanz zeigte der „noch“ 52jährige Sascha Jäger ein couragiertes Rennen, belegte nach 36:32 Minuten hinter Jonathan Adler (LAC Passau), Marco Bscheidl (TV Zwiesel) und Maximilian Spielbauer (LAC Passau) einen tollen vierten Platz in der Gesamtwertung und sicherte sich in seiner AK M 50 einen überlegenen Sieg vor Helmut Knuff (DJK Pörndorf) und Jürgen Weisz (TSV Mattighofen).

Sascha Jäger Vierter der Gesamtwertung und schnellster 50jähriger

Trail-Spezialist Fabian Probst kam als Gesamt-Achter nach 37:49 Minuten ins Ziel und holte sich in seiner AK M 35 hinter Lokalmatador Rene Rieger (SV Ruhstorf/Rott) Platz Zwei.
Für Manfred Ammerl blieben die Uhren nach 42:49 Minuten stehen, was für ihn Platz Zwei in seiner AK M 55 hinter Holger Zobries (TSV Simbach) bedeutete.
In der AK M 65 wurde Franz Keifenheim in 50:23 Minuten Fünfter, Georg Eibl in 53:34 Minuten Siebter und Gerhard Bauer belegte mit 57:30 Minuten Rang Acht.

Martha Weber holt Gesamtsieg – Marion Kopp Bronze

LG-Team mit Top-Ergebnissen beim „24. Therme-Geinberg-Lauf

(KS.) Mit fünfmal Gold, zweimal Silber, zweimal Bronze und absolut tollen Ergebnissen und Leistungen präsentierte sich das neunköpfige Team der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der 24. Ausgabe des „Therme-Geinberg-Laufes“, bei dem über 430 Teilnehmer aus dem In- und Ausland in der oberösterreichischen 1.400-Einwohner-Gemeinde Geinberg im Bezirk Ried im Innkreis am Start waren.

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die Fünf Grad erkämpfte sich die 15jäh-rige Samira Luck bei ihrem LG-Wettkampf-Debüt in der Schülerklasse in 24:05 Minuten den Sieg vor Tamrara Garhammer (WSV DJK Rastbüchl) und Miriam Friedl (TSV Mattighofen).

Den Gesamtsieg bei den Damen holte sich Martha Weber, zuletzt beim DJK-Crosslauf auf Oberhaus erfolgreich, in 21:10 Minuten vor Sigrid Herndler (laufend-besser.at) und Vereins-kameradin Marion Kopp, für die 22:17 Minuten gestoppt wurden.
Martha Weber sicherte sich damit zudem den Sieg in ihrer Altersklasse (AK) W 35 und Marion Kopp gewann ihre AK W 45.
In der Frauenhauptklasse gab es einen LG-Dreifacherfolg. Hier gewann die Gesamtvierte Sarah Goller in 23:18 Minuten vor Theresa Schachner, die 25:15 Minuten lief und Franziska Jäckel, die nach 27:04 Minuten ins Ziel kam.

Tobias Kapfer Vierter der Gesamtwertung und bester Deutscher über 5,3 km
Foto: Daniel Decombe

Im Hauptlauf der Männer über die 5,3-km-Distanz wurde der „ehemalige“ Sprinter Tobias Kapfer hinter dem österreichischen Trio Tom Reiter (Team Badass Running), Igor Sandrak (LG Innviertel) und Roman Stadler (Alpen Power Running Team) in 20:12 Minuten Vierter und bester Deutscher. In der Männer-Hauptklasse holte er damit hinter Gesamtsieger Tom Reiter die Silbermedaille.

Mit seiner Endzeit von 24:19 Minuten belegte Manfred Ammerl in seiner AK M 50 Platz Drei. „LG-Oldie“ Franz Keifenheim hatte sich für den 10-km-Lauf entschieden, kam nach 53:15 Minuten ins Ziel und wurde damit bei den 65jährigen Zehnter.

Das LG-Team mit (v.re.) Samira Luck, Sarah Goller, Franziska Jäckel, Theresa Schachner, Franz Keifenheim, Martha Weber, Manfred Ammerl und Marion Kopp
Foto: KS